Umfrageergebnis anzeigen: Sind die genannten Übungen gleich oder unterschiedlich?

Teilnehmer
11. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • gleich

    3 27,27%
  • unterschiedlich

    8 72,73%
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 31

Thema: Geschoben werden = Doppelfauststoß gegen die Wand?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.939

    Standard Geschoben werden = Doppelfauststoß gegen die Wand?

    Hier war jemand überrascht, dass ich einen Unterschied zwischen folgenden Übungen / Settings sehe:

    1.) Man steht aufrecht frei im Parallelstand und wird in Brusthöhe horizontal geschoben, ohne dass man den anderen mit einem anderen Körperteil, als eben der Brust berühren darf.

    2.) Man steht im Parallelstand vor einer Wand und schlägt mit einem Doppelfauststoss in Brusthöhe mit voller Wucht gegen die Wand.

    Ist das eurer Meinung nach Prinzip die gleiche Übung, was Kraftverlauf und Schwierigkeit, stehen zu bleiben, angeht?
    Geändert von Pansapiens (15-06-2022 um 22:17 Uhr)
    Drollig lollende Trolle, die hauptsächlich gegen meine Person argumentieren, werden von mir ignoriert, auch wenn sie das Ignoriertwerden ignorieren und mich weiter direkt ansprechen.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    47
    Beiträge
    34.805

    Standard

    Nein, einmal ist es ne permanente, schiebende Kraft, einmal ne explosionsartige Kraftentfaltung.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  3. #3
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.939

    Standard

    Zitat Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
    Nein, einmal ist es ne permanente, schiebende Kraft, einmal ne explosionsartige Kraftentfaltung.
    Danke
    Mir scheint, Du hast noch nicht abgestimmt?
    Magst Du das noch nachholen?

  4. #4
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.632
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Lies bitte nochmal im Anderen Thread nach.....

    Post #1087

    Zitat Cam67
    ...... Jaa , ich weiss ,hier handelt es sich um einen Schlag und nicht einen Stoss)
    Ich hatte dir also noch im selben Post , wo ich dieses Beispiel brachte ,geschrieben das mir der Unterschied klar ist.

    Darauf antwortest DU

    Zitat Pansapiens
    In Punkt 1 spricht er wieder wortreich von irgendwelchen anderen Übungen bzw. meint ich würde mich nur auf tote, starre Systeme beziehen => siehe Beitrag von carstenm.
    Meine Antwort darauf
    Ich spreche NICHT von irgendwelchen anderen Übungen , sondern von geschoben werden im Parallelstand. Bitte korrekt lesen und wieder geben.
    Jetzt wird dich wahrscheinlich wieder das "geschoben" im Satz irritieren.
    das erkläre ich dir hier nochmal

    Das Beispiel war bewusst gewählt eben WEIL es die gleichen Kraftverläufe hat. Und dennoch ist es dabei möglich die zurückkommenden Kräfte so zu verwalten , das man nicht umkippt , OHNE das ein Impulserhaltungssatz verletzt wird .
    Ich habs mal fett markiert. die Ausgangsstellung ist also gleich und auch die Richtungen der Kräfte. Um das was auch beim Schieben passiert wählte ich ein Beispiel was es punktuell deutlicher beleuchtet. .
    Natürlich ist der Ablauf explosiv . Ich sagte ja , es ist ein Schlagen und kein Stossen. (siehe oben)
    Die Kräfte wirken aber dennoch horizontal auf Brusthöhe ein und müssen gehändelt werden ohne umzufallen. ....DAS ist der Punkt .

    Je fester , starrer ich mich dabei mache , in den Beinen , im Rumpf , in den Schultern ...... umso eher kippe ich nach hinten um , pralle ich von der Wand ab , drücke mich selbst von ihr weg.
    Der entscheidende Punkt weshalb ich nicht umfalle ist meine Körperorganisation , Wie beim Schieben auch . Und da rein Fällt eben auch das Timing von Spannung /Entspannung

    Tote Objekte , sei es die Wand oder tote Elemente in Modellen , erfüllen das nicht.

    .................................................. .................................................. ......

    Jetzt stell dir vor ich schlage nicht gegen eine Wand sondern gegen deine Brust und du stehst im Bogenstand dabei , also recht stabil.
    Auf der einen Seite kann es nun sogar für mich leichter werden , weil ich dein System ev. bewege (dich wegstosse) und so weniger Rebound bei mir ankommt , was mich nach hinten kippen lässt ,...aber es kann auch schwerer werden , weil du ev. leicht nach hinten ausweichst und so mein ich so mein Lot gefährde und ich ev. nach vorne kippe
    oder,.. du gehst mit Timing im Moment des Schlages leicht nach vorn , störst so den von meinem System vorberechneten Weg und ich kippe nach hinten (pralle ab)

    Wir sind immer noch beim Schlagen , aber schon bei zwei lebendigen Systemen die sich gegenseitig beeinflussen (physisch kommunizieren) , bei gleicher Ausgangslage und gleichen Kraftverläufen . Nur die Dynamik ist verschieden .
    Aber ,..diese Dynamik verdeutlicht eben in Kürze , was beim Schieben um einiges subtiler ähnlich bis gleich stattfindet .

    Ich hoffe es ist jetzt ein wenig klarer...
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.939

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Lies bitte nochmal im Anderen Thread nach.....
    Muss ich nicht, ich weiß sehr gut, was da steht und wir beide wissen sehr gut, was von Deinen Darstellungen von Diskussionsverläufen zu halten ist. (LOL, xd, ^^)

    Magst Du nicht noch gemäß der von Dir im anderen Thread geäußerten Meinung abstimmen?
    Geändert von Pansapiens (16-06-2022 um 11:41 Uhr)

  6. #6
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.632
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Muss ich nicht, ich weiß sehr gut, was da steht und wir beide wissen sehr gut, was von Deinen Darstellungen von Diskussionsverläufen zu halten ist. (LOL, xd, ^^)

    Magst Du nicht noch gemäß der von Dir im anderen Thread geäußerten Meinung abstimmen?
    Im Moment ist es etwas einseitig.
    Die Antwort hatte ich dir schon im selben Thread gegeben , wo bei dir die Frage (in dir ) entstand .

    .. Jaa , ich weiss ,hier handelt es sich um einen Schlag und nicht einen Stoss)
    Unterscheiden tut sich die Dynamik, aber du sprachst von einer komischen, anderen Übung. Das dir der dabei schon beschriebene und benutzte Übertrag , was die Kraftverläufe angeht , nicht auffällt , ist schon seltsam ...

    Deine Frage in der Abstimmung beinhalten zwei Elementen die aber unterschiedlich zueinander wirken.
    Die Verläufe der Kraft sind gleich aber nicht die Schwierigkeit .
    Geändert von Cam67 (16-06-2022 um 11:55 Uhr)
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    23.06.2020
    Beiträge
    335

    Standard

    Gibt euch das irgendwas, so viel von Hölzchen zu Stöckchen zu schreiben? Hier online wirkt es so unnötig feindselig und an Kleinkram aufgehängt, der euch in der Sache vermutlich selbst nicht interessiert.

    Wenn ihr euch real auf einer Hausparty treffen würdet, wärt ihr bestimmt schnell beste Kumpels und würdet stundenlang auf einer Couch kleben und in guten Diskussionen versinken.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    31.07.2011
    Ort
    5.WE Todeszelle links
    Alter
    58
    Beiträge
    1.060

    Standard


    .
    Gruß
    Nohands
    .
    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

  9. #9
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.632
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Kirke Beitrag anzeigen
    Gibt euch das irgendwas, so viel von Hölzchen zu Stöckchen zu schreiben? Hier online wirkt es so unnötig feindselig und an Kleinkram aufgehängt, der euch in der Sache vermutlich selbst nicht interessiert.

    Wenn ihr euch real auf einer Hausparty treffen würdet, wärt ihr bestimmt schnell beste Kumpels und würdet stundenlang auf einer Couch kleben und in guten Diskussionen versinken.
    Hast ja recht und mich nervt es auch ^^
    Aber beste Kumpels mit dieser arroganten Attidude, nee glaube ich nicht.


    PS. Nicht interessieren ist nicht korrekt . Im Gegenteil . Der unterschied ist nur das jeden Tag in meinem Üben auftaucht und nicht nur ein Denkprozess ist.
    Geändert von Cam67 (16-06-2022 um 20:10 Uhr)
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.939

    Standard

    Zitat Zitat von Kirke Beitrag anzeigen
    Wenn ihr euch real auf einer Hausparty treffen würdet, wärt ihr bestimmt schnell beste Kumpels und würdet stundenlang auf einer Couch kleben und in guten Diskussionen versinken.


    danke für die Erheiterung.
    Falls es sich bei Cam67 in RL nicht um eine sehr attraktive Frau handelt, die mir signalisiert, sich auf wilden Geschlechtsverkehr einzulassen, wenn ich im Gegenzug lächelnd und nickend ihre Ausführungen ertrage, halte ich das für äußerst unwahrscheinlich.
    Magst Du vielleicht auch noch was zum Thema schreiben oder an der Umfrage teilnehmen?
    Geändert von Pansapiens (16-06-2022 um 15:35 Uhr)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    12.08.2019
    Alter
    48
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    2.) Man steht im Parallelstand vor einer Wand und schlägt mit einem Doppelfauststoss in Brusthöhe mit voller Wucht gegen die Wand.
    Ich weiß nicht, was für eine Wand du im Sinn hast, aber;
    Warum sollte man das tun(wollen) ?

  12. #12
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.939

    Standard

    Zitat Zitat von Tor Ben Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, was für eine Wand du im Sinn hast, aber;
    Warum sollte man das tun(wollen) ?
    Ist das wichtig für die Beantwortung der Frage?
    Ich habe keine spezielle Wand im Sinn, es geht wohl nur um eine Wand, die eben genug Widerstand bietet dass die nicht umfällt und eventuell hart genug, damit keine nennenswerte kinetische Schlagenergie durch Verformung abgebaut wird.
    Das Szenario ist nicht von mir.
    Cam67 (hat sich ja schon selbst geoutet), der mir das vorgeschlagen hat, wollte nach meinem Verständnis darauf hinaus, dass er sich nach dem Schlag durch schnelles Entspannen der Muskelkette, die den Schlag ausgeführt hat und das Skelett im angespannten Zustand stabilisieren, dem Zurückwirken von Impuls von der Wand und der Hand in den Körper und damit einer Kraftwirkung, die ihn nach hinten kippen lässt, entgehen kann.
    Da er so also nach seiner Erfahrung oder seiner Phantasie oder seinem Gefühl, "mit voller Wucht" gegen eine Wand schlagen kann, ohne nach hinten wegzukippen, folgert er m.E., dass er auch, wenn er auf Brusthöhe geschoben würde, diesem Schieben genau so widerstehen könne.
    Weil die Übungen seien ja gleich.
    Ich dachte auch erst, er meinte nicht, dass die Übungen gleich seien, aber dann wurde ich von Cam67 ausdrücklich dafür kritisiert, dass ich schrieb, es handele sich um eine andere Übung. Er entgegnete mir, er spräche von "Geschoben werden im Parallelstand", worauf ich meinte, in meiner Welt wäre das was anderes als ein Doppelfauststoß.
    Daraufhin frage er mich tatsächlich, ob ich das Ernst meinte.
    Diese Frage überraschte mich, zumal in einem Kampfkunstboard.
    Daher habe ich diese Umfrage gestartet, um ein Meinungsbild unter Kampfsportlern zu erhalten.

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    In Punkt 1 spricht er wieder wortreich von irgendwelchen anderen Übungen
    Punkt 1
    Ich spreche NICHT von irgendwelchen anderen Übungen , sondern von geschoben werden im Parallelstand.
    Schau'n wir mal:

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Punkt 1.

    Zum Thema gleich grosse Gegenkraft zum Boden.

    Wenn du im Parallelstand vor einer Wand stehst und mit einem Doppelfauststoss GEGEN die Wand in Brusthöhe schlägst ,mit Voller Wucht , [B]

    Also in meiner Welt ist ein Doppelfauststoß gegen eine Wand etwas anderes, als in Brusthöhe geschoben zu werden.
    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Also in meiner Welt ist ein Doppelfauststoß gegen eine Wand etwas anderes, als in Brusthöhe geschoben zu werden.
    Meinst du das jetzt Ernst ?
    Ja.
    Ich bin erstaunt.
    Da ich ein neugieriger Mensch bin, werde ich eine Umfrage starten, ob das eine so ungewöhnliche Meinung ist.
    Geändert von Pansapiens (16-06-2022 um 20:39 Uhr)

  13. #13
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.632
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Ist das wichtig für die Beantwortung der Frage?
    Ich habe keine spezielle Wand im Sinn, es geht wohl nur um eine Wand, die eben genug Widerstand bietet dass die nicht umfällt und eventuell hart genug, damit keine nennenswerte kinetische Schlagenergie durch Verformung abgebaut wird.
    Das Szenario ist nicht von mir.
    Cam67 (hat sich ja schon selbst geoutet), der mir das vorgeschlagen hat, wollte nach meinem Verständnis darauf hinaus, dass er sich nach dem Schlag durch schnelles Entspannen der Muskelkette, die den Schlag ausgeführt hat und das Skelett im angespannten Zustand stabilisieren, dem Zurückwirken von Impuls von der Wand und der Hand in den Körper und damit einer Kraftwirkung, die ihn nach hinten kippen lässt, entgehen kann.
    Da er so also nach seiner Erfahrung oder seiner Phantasie oder seinem Gefühl, "mit voller Wucht" gegen eine Wand schlagen kann, ohne nach hinten wegzukippen, folgert er m.E., dass er auch, wenn er auf Brusthöhe geschoben würde, diesem Schieben genau so widerstehen könne.
    Weil die Übungen seien ja gleich.
    Ich dachte auch erst, er meinte nicht, dass die Übungen gleich seien, aber dann wurde ich von Cam67 ausdrücklich dafür kritisiert, dass ich schrieb, es handele sich um eine andere Übung. Er entgegnete mir, er spräche von "Geschoben werden im Parallelstand", worauf ich meinte, in meiner Welt wäre das was anderes als ein Doppelfauststoß.
    Daraufhin frage er mich tatsächlich, ob ich das Ernst meinte.
    Diese Frage überraschte mich, zumal in einem Kampfkunstboard.
    Daher habe ich diese Umfrage gestartet, um ein Meinungsbild unter Kampfsportlern zu erhalten.
    Könntest du bitte mal aufhören Inhalte anderer verzerrt wieder zu geben . Danke

    Ich sagte das die Kraftverläufe gleich sind !
    Ich fragte wieso bitte das eine andere , komische Übung ist und wieso du nicht den Übertrag zum schieben erkennst.
    Ich sagte das es ein Beispiel ist um dir zu verdeutlichen , das es möglich ist horizontale kommende Kräfte zu widerstehen ohne nach hinten zu kippen und ohne ein Impulserhaltungsgesetz zu verletzen .
    Ich sagte dir ,das beim Schieben die benutzte Körperorganisation ähnlich bis gleich wirkt , nur subtiler .
    und Nein ich hab nicht geschlussfolgert das ich beim Schieben Genau so widerstehe ....schon weil die Impulsdauer länger ist
    Wie stark der Schlag bei Beschreibung von "volle Wucht" ist kannst du nicht beurteilen. Aber ich biete dir an gern mal vorbei zu kommen und es zu testen . Dein gesicht möchte ich sehen


    Was soll das bitte . ? Erzähl mir bitte nichts von redlich und Verhalten und was in DEINER Welt alles nicht vorkommt. Lächerlich
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  14. #14
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    54
    Beiträge
    4.632
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Tor Ben Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, was für eine Wand du im Sinn hast, aber;
    Warum sollte man das tun(wollen) ?
    Bei mir ist normaler Bestandteil des Übens , aber gegen ein Wandbrett oder schweren Sandsack. Ebenso wie das Ziehen gegen Widerstandsbänder im Parallelstand.
    Ich halte es einfach für einen grundlegenden Ablauf ...
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    21.06.2010
    Beiträge
    472

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Wie stark der Schlag bei Beschreibung von "volle Wucht" ist kannst du nicht beurteilen. Aber ich biete dir an gern mal vorbei zu kommen und es zu testen . Dein gesicht möchte ich sehen
    Wird leider nicht passieren, Pansapiens ist doch Invalide.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wand- oder Deckenbefestigung?
    Von zaphod_019 im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01-05-2008, 19:57
  2. Wand gegen Coleman...oder so
    Von dimasalang im Forum Video-Clip Diskussionen zu MMA
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10-02-2007, 19:20
  3. Wand-Makiwara
    Von Mothra im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01-08-2005, 16:11
  4. Wand-/Sandsackfüllung...
    Von Mischka im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20-02-2004, 11:19

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •