Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 45 von 50

Thema: Vereinfachte wissenschaftliche Betrachtungen von Kampfkunst zur Selbstverteidigung

  1. #31
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    wo andere Urlaub machen
    Alter
    31
    Beiträge
    835

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Wie wird das dort durch sifu kernspecht begründet:

    [...]
    Zu lernen sich mit traditionellen WingTsun verteidigen zu können dauert zu lange.

    Also genau das Gegenteil von dem was zuvor Jahrzehnte lang gesagt wurde.
    Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken!
    Heinz Erhardt

  2. #32
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.326

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    auch wenn ich nicht wirklich annehme, dass sich die Einstellung einiger User zu dem Buch dadurch ändern wird
    Es geht - wie der Titel schon sagt - um vereinfachte wissenschaftliche Betrachtungen von Kampfkunst zur Selbstverteidigung.
    Also keine Angst. Man muss kein abgeschlossenes Physikstudium haben um das Buch zu verstehen.
    ICH hatte zum Buch gar nichts gesagt. Und ich hätte auch keine "Angst". Jedenfalls nicht vor physikalischen Grundlagen.

    Allerdings sollte ein Autor "Grundlagen der Naturgesetze" und - was wahrscheinlich gemeint ist - "naturwissenschaftliche Grundlagen der Kampfkunst" sprachlich auseinanderhalten können.

    Die angeführten Grundlagen der Naturwissenschaften sind wirklich einfach verständlich.
    Liebe Grüße
    Alexa
    .. Aachhh...

  3. #33
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    55
    Beiträge
    4.675
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    Zu lernen sich mit traditionellen WingTsun verteidigen zu können dauert zu lange.

    .
    Ich werde diesen Punkt nie verstehen. Wie Fit75 schon angesprochen hat , Kämpferherz und Kopf frei machen allein ist schon ein Riesenbenefit , sowohl für einen Aggresor als auch jemanden der sich verteidigen will. Die Verteidigung beinhaltet im übrigen auch den Aggressor IN DIR raus zu lassen .

    Wenn also Untrainierte allein schon mit diesen zwei Punkten verdammt gefährlich werden können(Als Angreifer) , wieso muss es dann lange dauern , auch bei traditionellen Kampfkünsten sich zu verteidigen ???
    Einfache , aber anwendbare Drills und unkooperative Übungen und dazu von Anfang an die Waffen scharf machen , sprich Schlag-Wurf-Hebelkraft aufbauen , sollte nicht mehr als 2 Jahre grob geschätzt benötigen , um Verteidigungsfähig zu werden .
    Das bedeutet NICHT das man damit automatisch komplette Kämpfe gewinnt , aber das ist auch nicht das Ziel einer SV.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  4. #34
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    Zu lernen sich mit traditionellen WingTsun verteidigen zu können dauert zu lange. ...

    Schlägt sifu kernspecht in diesem buch eine lösung vor und falls ja, welche - blitzdefence?
    Geändert von Kunoichi Girl (21-06-2022 um 08:26 Uhr)

  5. #35
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    wo andere Urlaub machen
    Alter
    31
    Beiträge
    835

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Schlägt sifu kernspecht in diesem buch eine lösung vor und falls ja, was - blitzdefence?
    Er schlägt das vor, was er in dem Buch darstellt. (So ein Zufall )
    Nannte sich: Prinzipiendeterminierte WT als Mittel zur Lösung des SV Problems!
    Das ist inzwischen, wie du sicher weißt, auch nicht mehr der aktuelle Plan.
    Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken!
    Heinz Erhardt

  6. #36
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    ... Prinzipiendeterminiertes WT als Mittel zur Lösung des SV Problems!
    Was waren denn da die wesentlichen unterschiede zum „klassischen“ wt?


    Das ist inzwischen, wie du sicher weißt, auch nicht mehr der aktuelle Plan.
    Wusste ich nicht, liest sich aber logisch.

  7. #37
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    wo andere Urlaub machen
    Alter
    31
    Beiträge
    835

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    [...]
    Allerdings sollte ein Autor "Grundlagen der Naturgesetze" und - was wahrscheinlich gemeint ist - "naturwissenschaftliche Grundlagen der Kampfkunst" sprachlich auseinanderhalten können.



    .. Aachhh...
    Warum denkst du, dass der Autor das von dir angeführte nicht auseinanderhalten kann?
    Hast du das Buch gelesen?

    Was ist an meinem Satz?
    Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken!
    Heinz Erhardt

  8. #38
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    wo andere Urlaub machen
    Alter
    31
    Beiträge
    835

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Was waren denn da die wesentlichen unterschiede zum „klassischen“ wt?
    [...]
    Ich habe keine Lust mir die Finger blutig zu tippen.
    Wenn du das wirklich wissen möchtest, empfehle ich dir den Kauf des Buches. Ein schönes Buch.
    Allerdings auch aller Bücher davor, falls dir nach "Vom Zweikampf" noch eins fehlt.
    Und natürlich alle Bücher danach, damit du den aktuellen Plan kennst.
    Idealerweise in allen verfügbaren Auflagen. Denn jede Auflage ist anders.

    Evtl hilft dir dieser alte Beitrag schon weiter
    https://www.wingtsunwelt.com/content/kampflogik-3-0
    Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken!
    Heinz Erhardt

  9. #39
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    Ich habe keine Lust mir die Finger blutig zu tippen. ...
    Das würde ich auch auf keinen fall wollen.


    Evtl hilft dir dieser alte Beitrag schon weiter
    https://www.wingtsunwelt.com/content/kampflogik-3-0
    Ich werde es prüfen.

  10. #40
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    55
    Beiträge
    4.675
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    https://www.wingtsunwelt.com/content/kampflogik-3-0

    Zitat:
    Und welcher Selbstverteidigungsstil lehrt den Schüler, wie man tödliche Kopftritte usw. überlebt,
    wenn man zu Boden gefallen ist?


    Auch keine schlechte Formulierung ^^.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  11. #41
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    ...
    Evtl hilft dir dieser alte Beitrag schon weiter
    https://www.wingtsunwelt.com/content/kampflogik-3-0
    Habe es bereits geprüft:

    Als wt-Laie erkenne ich in der beschreibung der favovirisierten vorgehensweise keinen (nennenswerten) unterschied zum „klassischen“ wt/magnetzonentheorie:

    „Präventiver“ angriff (sobald gegner angriffsanstalten macht bzw. bestimmten abstand unterschreitet) oder gegenangriff in den schon weiter entwickelten angriff des gegners (falls man die erste option verschlafen hat) hinein?


    Ein paar adrenalinübungen/-aufklärungen scheinen noch dazugekommen zu sein.

  12. #42
    Registrierungsdatum
    07.06.2018
    Ort
    wo andere Urlaub machen
    Alter
    31
    Beiträge
    835

    Standard

    Zitat Zitat von Kunoichi Girl Beitrag anzeigen
    Habe es bereits geprüft:

    [...]
    Ein letztes Mal OT liebe Mods

    Hallo,
    dann reicht der alte Link doch nicht. Denn in dieser Phase ändert sich das Verhalten je nach Stufe.
    Dieses "alte" Buch von Kernspecht wurde bestimmt im Wing Chun Unterforum besprochen.
    Guck mal dort oder nochmal auf der wingtsunwelt Seite. Über das Buch hat Kernspecht häufiger geschrieben.
    z.B. https://wingtsunwelt.com/content/was...2%80%93-teil-5
    Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken!
    Heinz Erhardt

  13. #43
    Registrierungsdatum
    14.02.2022
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    63

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Ich werde diesen Punkt nie verstehen. Wie Fit75 schon angesprochen hat , Kämpferherz und Kopf frei machen allein ist schon ein Riesenbenefit , sowohl für einen Aggresor als auch jemanden der sich verteidigen will. Die Verteidigung beinhaltet im übrigen auch den Aggressor IN DIR raus zu lassen .

    Wenn also Untrainierte allein schon mit diesen zwei Punkten verdammt gefährlich werden können(Als Angreifer) , wieso muss es dann lange dauern , auch bei traditionellen Kampfkünsten sich zu verteidigen ???
    Einfache , aber anwendbare Drills und unkooperative Übungen und dazu von Anfang an die Waffen scharf machen , sprich Schlag-Wurf-Hebelkraft aufbauen , sollte nicht mehr als 2 Jahre grob geschätzt benötigen , um Verteidigungsfähig zu werden .
    Das bedeutet NICHT das man damit automatisch komplette Kämpfe gewinnt , aber das ist auch nicht das Ziel einer SV.
    Wo darf ich unterschreiben ?

    Ich habe mir mal diesen Artikel: https://www.wingtsunwelt.com/content/kampflogik-3-0 durchgelesen, ich finde viele Begründungen und Argumentationen sehr schlüssig, ABER sie basieren auf Behauptungen, die ich als äußerst fragwürdig und deshalb gefährlich empfinde. Aber ich möchte hier das Thema nicht weiter vertiefen, das KKB ist voll von diesen Freds.

    Mein Fazit im Leben ist: Nehme jeden Gegner ernst und verkaufe dich so teuer wie möglich und werfe alles an Fähigkeiten in den (im übertragenen Sinne) Ring was du hast.
    Unmögliches mache ich sofort, Wunder dauern etwas länger.

  14. #44
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard


    Auch nicht schlecht, der link, steht jedoch m.E. nichts wesentlich anderes drin, als in dem (längeren) artikel, den Du bereits verlinkt hattest.

    Soweit in beiden das von Dir genannte „prinzipiendeterminierte“ wt beschrieben wird, erkenne ich (als wt-laie), bis auf die o.g. geringfügigen unterschiede/ergänzungen, keine unterschiede zum „klassischen“ wt.

    Aber wenn Du schreibst, dass es (wesentliche) unterschiede gäbe, vertraue ich Dir natürlich.
    Weil Du hast ja das buch ( gelesen), soweit ich verstanden habe.

    Möglicherweise kommen wir an anderer stelle nochmal (ausführlicher) drauf.

  15. #45
    Registrierungsdatum
    08.09.2019
    Beiträge
    2.363

    Standard

    Zitat Zitat von Alexa91 Beitrag anzeigen
    Zu lernen sich mit traditionellen WingTsun verteidigen zu können dauert zu lange.

    Also genau das Gegenteil von dem was zuvor Jahrzehnte lang gesagt wurde.

    Gemäß dieses links aus #5 soll „kampflogik“ zeigen, weshalb wt die optimale sv sei:

    https://ewto-shop.de/article/170

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wissenschaftliche Umfrage: Kampfsport/Kampfkunst in der Pandemie
    Von martinmeyer im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21-07-2021, 17:13
  2. Vereinfachte wissenschaftliche Betrachtungen von Kampfkunst zur Selbstverteidigung
    Von WT-Velbert im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16-07-2021, 09:43
  3. Vereinfachte Variante der Langstockholzpuppe
    Von shin101 im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13-04-2013, 17:01
  4. Mehr Sicherheit durch Selbstverteidigung? Eine wissenschaftliche Untersuchung.
    Von KravMa1986 im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10-04-2013, 10:28
  5. Pushing Hands: Kritische Betrachtungen
    Von Freier Geist im Forum Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08-01-2009, 13:53

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •