Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Leg Rides im Submission Wrestling

  1. #1
    Registrierungsdatum
    23.06.2020
    Beiträge
    352

    Standard Leg Rides im Submission Wrestling

    Hey zusammen,

    über das Tutorial "Power Rides: A new Philosophy of Pinning" bin ich auf das Thema gekommen.
    Mich interessiert, ob ihr das kennt, wie eure Erfahrungen damit sind (auch aus anderen Grappling Disziplinen) und was ihr allgemein davon haltet.

    Potenzial für die Zukunft des Submission Grappling oder nur die neueste Sau durchs Dorf?

    Hier zur Zusammenfassung: Die Leg Rides hat Craig wohl aus dem Folkstyle Wrestling gelernt und einige aus der Nogi Bjj Szene experimentieren zur Zeit damit.

    Khabib hat diese Pins im MMA sehr erfolgreich mit Ground&Pound eingesetzt, ist bekannt unter "Dagestani Handcuff System".

    Einige Thesen aus dem Turorial:
    - Im BJJ gibt es nur Punkte für die klassischen BJJ-Pins wie Sidecontrol, Mount, Backmount. Dadurch sind die überrepräsentiert gegenüber anderen Pins, die zb im Ringen oder MMA sehr effektiv eingesetzt werden.
    - Eine Schwäche der klassischen Bjj-Pins ist, dass die Beine oft (teilweise) mobil bleiben. Deshalb gibt es so viele Escapes mit Shrimping und Bridging.
    - Die Backmount-Regel mit "Hooks in = Punkte" ist nicht optimal. Die hat dazu geführt, dass man den Gegner heute in 99% der Fälle auf sich drauf zieht und dann unter ihm hängt. Besseres Endziel wäre Backmount mit "auf dem Gegner sitzen".

    Die Grundidee bei Leg Rides ist:
    - Statt zu passen und Punkte zu holen, bleibt man auf den Beinen des Gegners
    - Ziel ist immer, die Beine und Hüfte zu pinnen (die stärksten Waffen) und dann Oberkörperkontrolle dazu zu holen
    - Mittel sind: Gegner auf Seite oder Bauch drehen, Beine flach machen (oder hochheben), Beine mit Hooks spreizen. Dann Kopfkontrolle oder Cross Body Armkontrolle (siehe Dagestani Handcuff)
    - Wenn die Kontrolle da ist, kann man gucken, ob man für Punkte passt (der Gegner ist dann im Idealfall glücklich, dass er da rauskommt, und gibt den Pass gerne her) oder Submissions anknüpfen.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    57
    Beiträge
    44.242
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Kirke Beitrag anzeigen
    - Die Backmount-Regel mit "Hooks in = Punkte" ist nicht optimal. Die hat dazu geführt, dass man den Gegner heute in 99% der Fälle auf sich drauf zieht und dann unter ihm hängt. Besseres Endziel wäre Backmount mit "auf dem Gegner sitzen".
    Das ist falsch.
    Es gibt 4 Punkte für die Hooks, genau wie unabhängig davon 4 Punkte für die Backmount. Schon immer.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    57
    Beiträge
    44.242
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Ansonsten finde ich die Idee sehr interessant. Gerade für No Gi mit Fusshebeln, von da kenne ich es auch schon. Das gab es im Shooto auch schon Ende der 90er, Erik Paulson hatte dazu mal ein Seminar gemacht. Sicherlich ist das heute noch weiter entwickelt, damals waren ja auch die Fusshebel-Positionen noch nicht so ausgereift.
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  4. #4
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    8.118

    Standard

    Leg Rides kommen in meiner neuen Videoserie vor.;-)

    Leg Rides sind gut, wenn man ein mobiles Spiel hat, sie lassen sich gut mit Rolling Back Takes, Cradle, Leg Drag, etc. verbinden, aber auch schöne Leglocks sind aus ihnen möglich. In meinem persönlichen Stil bin ich eher klassisch auf die Kontrolle des Oberkörpers fixiert, aber gerade für junge Athleten, die gerne mit vielen Transitions arbeiten, ist das ein guter Ansatz. Gerade die Kombination aus Back Take und Leglock macht sie so effektiv und verwirrend für den Gegner......

  5. #5
    Registrierungsdatum
    05.11.2007
    Ort
    Hier
    Alter
    50
    Beiträge
    5.076

    Standard

    Das ist mal ein Bereich, bei dem die IBJJF-Punkte-Regeln eben veraltet sind nicht mehr das "moderne MMA" bevorzugen (gemeint: Punkte für die dominanten Positionen / Weg dahin).
    Aber wen interessieren schon die IBJJF-Punkte-Regeln?
    "Eternity my friend is a long f'ing time!"

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Catch Wrestling - Leg Nelson
    Von FireFlea im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12-11-2021, 14:42
  2. Submission Wrestling-Catch Wrestling??
    Von Masterff im Forum Grappling
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 23-11-2012, 08:27
  3. BJJ and Catch Wrestling Leg Lock Guard Pass
    Von scampolo im Forum Videoclips Grappling
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13-12-2010, 19:31
  4. Submission Wrestling mit GI
    Von .... im Forum Grappling
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25-07-2008, 09:42
  5. submission wrestling events???
    Von selcuk im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-06-2004, 12:28

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •