Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Zeige Ergebnis 106 bis 115 von 115

Thema: 2 Stöcke vs 1 Stock - Vor- und Nachteile

  1. #106
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    49
    Beiträge
    1.777

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Na ja, wie Du vorher dargelegt hast, findest Du auch zwei kurze Stöcke weniger sinnvoll als einen kurzen, von da her Aber ja, als primär offensive Hiebwaffe sind einhändig die meisten Stöcke ab ca. 1.20 m auch meiner Ansicht nach allenfalls begrenzt tauglich.
    der kurze stellt für mich keinen großen Mehrwert da, denn ich nicht auch mit der freien Hand kompensieren kann. Der Vorteil vom kurzen Stock, ich kann ihn als kleinen Schild benutzen. Spitze nach oben, frontal gehalten, oder ich schlage gegen den Angriff des Gegner, oder wie der Schnueffler im ice pick griff. Offensiv im Infight oder in der Schlagdistanz des kurzen Stocks kann ich die Waffe sprich den Arm, Hand oder die Waffe mit meiner alive Hand gut neutralisieren. Hebeln und der andere Quatsch funktioniert mit kurzem Stock und einer Hand sowieso nicht. Ich hab m.M.n "nur" einen Vorteil bei meiner Defensive.



    ich schreib noch nen längeren Text dazu, warum ich bei 1 vs 2, den Vorteil bei dem Einzelstock sehe. Kostet mich etwas Zeit meine Gedanken zu verschriftlichen.

    gruss
    Andreas Rebers: Provinz ist da, wo der Lehrer zu den Intellektuellen zählt.

  2. #107
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Ort
    Meist unordentlich.
    Beiträge
    3.532

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    da hast Du leider Recht. Ist immer gut für mich, ich muss einfach nur auf die Lücke "warten".
    Für mich selbst hat der zweite Stock keinen gr. Vorteil über einen Schild hinaus und dafür hab ich meine alive Hand.

    gruss
    Mit zwei Stöcken kann man halt mit dem einen viel lang zu Kopf und Augen stechen und den anderen nutzen, um auf das einzuhauen, was auf die Stiche reagiert.
    Zwei Stichlinien lassen auch mehr Winkel zu. Außerdem entscheidet man über den Moment auf 1 zu 1 zu gehen.
    Bei genug Platz ist 2 :1 in meinen Augen also schon ein Anfangsvorteil mit mehr Anpassungspotential.

    Mag so theoretische Auswertungen praktischer Erfahrungen :

    Das KKB-Tier
    "We are voices in our head." - Deadpool

  3. #108
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    49
    Beiträge
    1.777

    Standard

    ich finde, Stiche sind besser mit der alive Hand abzuwehren als mit dem Stock. Mit der Handfläche als Schild und Unterarm/Hand als Stock. Ich hab meine Hand meist am oder leicht offen unter dem Kinn.
    Stiche sind ne Sache für sich, ich mag die und wir setzen sie häufig ein. Wir haben es heute wieder im Training probiert, mit guter Defense und aus Bewegung ist es sehr schwer den Kopf zu treffen, egal ob mit 1 vs 2, 1 vs 1, 2 vs 2, mit Stich oder Schlag. Ich nutze Stiche gerne als zweite Aktion in der Kombination als opener für den letzten Schlag.

    Du hast mit 2 Stöcken mehr Möglichkeiten zu Kontern, die lassen sich durch Schrittarbeit aber auch maginalisieren.
    Mit 2 kannst du von aussen gut gegen die Stock-Hand kontern, wie auch im Links vs rechts Setting und kannst am Anfang eine breitere Struktur aufbauen.

    Was meinst Du mit 1 zu 1?


    gruss
    Andreas Rebers: Provinz ist da, wo der Lehrer zu den Intellektuellen zählt.

  4. #109
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    34
    Beiträge
    4.173

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    Was meinst Du mit 1 zu 1?
    Einen Stock fallenlassen, wenn ich richtig verstehe. Einen zweiten Stock herbeizuzaubern ist vergleichsweise schwierig

  5. #110
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    49
    Beiträge
    1.777

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Einen Stock fallenlassen, wenn ich richtig verstehe. Einen zweiten Stock herbeizuzaubern ist vergleichsweise schwierig
    danke.
    Ich werf den zweiten gerne.

    gruss
    Andreas Rebers: Provinz ist da, wo der Lehrer zu den Intellektuellen zählt.

  6. #111
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    34
    Beiträge
    4.173

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    danke.
    Ich werf den zweiten gerne.

    gruss
    Das geht natürlich auch, mit zweien ebenso wie mit einem, auch mit Schwert (Codex Wallerstein) oder Bayonett (Masahiko Kimura). In den letztgenannten Fällen sollte das aber einen sicheren Takedown geben.

  7. #112
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    49
    Beiträge
    1.777

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Das geht natürlich auch, mit zweien ebenso wie mit einem, auch mit Schwert (Codex Wallerstein) oder Bayonett (Masahiko Kimura). In den letztgenannten Fällen sollte das aber einen sicheren Takedown geben.
    ja, kann man gut als Eingang nehmen. Bei Klinge gegen Klinge nochmal ne ganze andere Hausnumer, vor allem wenn man danach nackig ist.

    gruss
    Andreas Rebers: Provinz ist da, wo der Lehrer zu den Intellektuellen zählt.

  8. #113
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    34
    Beiträge
    4.173

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    ja, kann man gut als Eingang nehmen. Bei Klinge gegen Klinge nochmal ne ganze andere Hausnumer, vor allem wenn man danach nackig ist.

    gruss
    Klar - wurde aber nachweislich mehrfach gemacht, und vermutlich hats genau deswegen funktioniert, weil mit so nem "Blödsinn" (meine Wortwahl) niemand rechnet

  9. #114
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    49
    Beiträge
    1.777

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Klar - wurde aber nachweislich mehrfach gemacht, und vermutlich hats genau deswegen funktioniert, weil mit so nem "Blödsinn" (meine Wortwahl) niemand rechnet
    ich würde es eher unorthodox nennen, Blödsinn ist es nur, wenn es nicht funktionert. Dumm ist wer Dummes tut.
    Ist ja auch eine Frage vom Setting, gerüstet, ungerüstet, zweite Waffe, Schlacht, Duell usw.

    gruss
    Andreas Rebers: Provinz ist da, wo der Lehrer zu den Intellektuellen zählt.

  10. #115
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Basel
    Alter
    34
    Beiträge
    4.173

    Standard

    Zitat Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
    ich würde es eher unorthodox nennen, Blödsinn ist es nur, wenn es nicht funktionert. Dumm ist wer Dummes tut.
    Ist ja auch eine Frage vom Setting, gerüstet, ungerüstet, zweite Waffe, Schlacht, Duell usw.

    gruss
    Natürlich.

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leichte Stöcke und ungefährliche Safety-Stöcke
    Von Jakikraki im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 27-07-2012, 13:21
  2. Nachteile?
    Von Karateka93 im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04-05-2009, 03:05
  3. Tonfa oder Stock – Vorteile und/oder Nachteile
    Von Panther im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 16-10-2007, 08:43
  4. FMA-Solo Training: "hängende(r) Stock/Stöcke"...
    Von Mono im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07-04-2007, 03:27
  5. nachteile
    Von blake im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11-09-2002, 08:07

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •