Seite 20 von 20 ErsteErste ... 10181920
Zeige Ergebnis 286 bis 295 von 295

Thema: Neues in der EWTO (09-2022) KAN KI FU

  1. #286
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.570

    Standard

    Und @ TE: Ich habe Dir ein Bsp. genannt mit den Lucky Punches, wo deutlich wird, was Du über andere Stile denkst, bist Du nicht drauf eingegangen, und Cam hat es wirklich lange und intensiv versucht mit Dir ins Gespräch zu kommen, also ich hätte nicht die Geduld gehabt, war dennoch interessant...

  2. #287
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    2.584

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Kapiere nicht wie man sich da so angegriffen fühlen kann.
    Der Klassiker: man kommt nicht zum Diskutieren, sondern entweder zum Provozieren (aka Trollen) oder um sich Bestätigung zu holen. Wenn das nicht klappt, ist mensch halt beleidigt.
    Ceterum censeo Putin esse delendam.

  3. #288
    Registrierungsdatum
    29.10.2009
    Alter
    42
    Beiträge
    1.235

    Standard

    "Ihr lasst zu, dass zigtausende Kampfkunstfreunde Euer Forum nur als "... voll mit hatespeach und Neid", "kannst Du vergessen, wenn Du etwas Neutrales von/über der E/die EWTO wissen willst..." (siehe meinen anderen Beitrag)... "...pass mit den Foren auf, dort schreien nur die hater/Neider"... "

    Wie groß ist eigentlich die Schnittmenge zwischen diesen zigtausenden Kampfkunstfreunden und den EWTO-Mitgliedern?
    Und hatte das KKB jemals zugtausende User (=Hater), um die zigtausende Kampfkunstfreunde ausgrenzen zu können?

  4. #289
    Registrierungsdatum
    02.11.2003
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    848

    Standard

    Nachfolgend noch mal ein Statement von Prof. em. Dr. of Sc. K.R. Kernspecht, aka Si-Jo Kan Ki Fu (Namensgeber der Magic Hands), mit einigen Hintergründen.
    (Zitat, gestern, seine Homepage).


    In den 1950er, 1960er und 1970er Jahren besuchten Chin Lik Keong (ein jüngerer Bruder von Jimmy Heows Mutter) und Freunde der Familie oft das Elternhaus von Jimmy Heow in Hulu Langat, Selangor, für Familientreffen oder Treffen. Die älteren männlichen Familienmitglieder und Freunde plaudern oft beim Tee über Kung Fu-Themen im Wohnzimmer des Hauses. 1960 äußerte der siebenjährige Jimmy Heow, der ein begeisterter Zuhörer dieser Kung-Fu-Geschichten war, sein großes Interesse, Kung Fu zu lernen. CLK meldete sich freiwillig und brachte ihm einige grundlegende Kreise bei.

    Jimmy Heow, der ein hochaktiver und ein „frecher“ Junge war, hat das Gelernte mit seinen „Freunden“ angewandt. Die Ergebnisse waren vergeblich. Es war unmöglich, jemanden mit diesen Grundkreisen zu kontrollieren oder zu unterwerfen. Jimmy erzählte dem CLK von seinen "Zählern" mit den anderen Kindern und der Onkel sagte ihm, er solle Kung Fu von einem Sifu in der Nachbarschaft lernen.

    Von 1960 bis 1969 lernte der Jugendliche Jimmy Heow verschiedene chinesische Kung-Fu-Systeme von 5 verschiedenen Kung-Fu-Sifu, die in der Nähe von Hulu Langat wohnten.
    1970 meldete sich Jimmy Heow an der Lee Kim Chow Kampfsportschule ein. In der Schule lernte und praktizierte er mit seinen Sihengs ( 師兄) Hong Siew San, Chan Koon Hei, Ah Kong, Wong Choon Ching, Ah Cheah, Chan Hon Mun, Chin Lik Keong & Francis Yong.

    Von 1974 bis 1985 nahm Jimmy Heow aktiv an verschiedenen Kampfsport-Turnieren teil.

    Von 1986 bis 1990 leitete GM Jimmy Heow die Delegationen von I Liq Chuans Schülern in verschiedenen Teilen Malaysia für Kampfsportaustausch. Er nutzte die Gelegenheit, die Stärke anderer Kampfkunst zu lernen, einschließlich der Stärken und Schwächen von I Liq Chuan.

    Ab 1987 hat er I Liq Chuan weiterentwickelt und verfeinert, einschließlich der Einführung des Soft Approach gegenüber dem 21 Yi Style seinen Schülern und anderen I Liq Chuan-Praktizierenden.

    Yoga entstand vor vielen Hunderten von Jahren in Indien. In den letzten Jahren hatte ein skrupelloser "Yoga"-Praktiker in den USA eklatant versucht, den Namen "Yoga" für seinen eigenen egoistischen Gebrauch zu patentieren oder Urheberrecht/Markenzeichen Ein schamloser betrügerischer I Liq Chuan-Praktiker hatte die USA Urheberrecht/Markengesetze missbraucht und den Namen "I Liq Chuan" urheberrechtlich geschützt/.

    GM Jimmy Heows Website, Youtube-Kanal und Facebook, die ursprünglich den Namen "I Liq Chuan" nutzte, wurden von den zuständigen US-Behörden unzeremoniert wegen sogenannten "Verletzung" von Urheberrechten oder Marken entfernt.
    Angesichts der Urheber- oder Markenfrage, die ihm untersagte, den Namen "I Liq Chuan" zu benutzen, stand GM Jimmy Heow vor dem Dilemma, indem er ihr einen neuen Namen "Wuji I Lik Quan" gab

    P.S. Dieses Posting ist eine Antwort an diejenigen, die bis heute absichtlich weiterhin Fehlinformationen verbreiten, um mich zu diffamieren. Ich hoffe, diese kurze Geschichte ist erhellend. Lass uns weitermachen.
    Geändert von Uruk (Gestern um 22:02 Uhr)

  5. #290
    Registrierungsdatum
    15.08.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    166

    Standard

    Jetzt ergibt alles einen sinn!
    Das Reh springt hoch, das Reh springt weit. Warum auch nicht, es hat ja Zeit.
    https://www.ziranmen.de/

  6. #291
    Registrierungsdatum
    29.03.2022
    Alter
    54
    Beiträge
    69

    Standard

    Ich frage mich bei solchen Beiträgen immer, wer diese ganzen Informationen sammelt? Wurde in den 60ern irgendein Chinese in einem Keller gefangen gehalten, der notieren musste, wer wann wo mit welchen Sihings trainiert hat, welche Unterhose er dabei anhatte und ob er seinen Reis mit runden oder eckigen Stäbchen gegessen hat ...

    Wen (sogar innerhalb der EWTO) interessiert so was?

  7. #292
    Registrierungsdatum
    15.08.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    166

    Standard

    Zitat Zitat von Tomcat Beitrag anzeigen
    Ich frage mich bei solchen Beiträgen immer, wer diese ganzen Informationen sammelt? Wurde in den 60ern irgendein Chinese in einem Keller gefangen gehalten, der notieren musste, wer wann wo mit welchen Sihings trainiert hat, welche Unterhose er dabei anhatte und ob er seinen Reis mit runden oder eckigen Stäbchen gegessen hat ...

    Wen (sogar innerhalb der EWTO) interessiert so was?
    ich finde eine gute geschichte is fuer mitglieder sehr bereichernd fuer das eigene identifizieren mit dem konstrukt. verschafft einem halt immer ein gutes gefuehl wenn die geschichte einem vemrittelt "wir sind die guten und haben die cookies". man wird halt selbst teil des guten und befindet sich mittem in star wars als jedi padawan. so funktioniert das halt ausserhalb der real-welt. und so macht man sich die real-welt auch etwas angenehmer und muss nich mehr so genau hinschauen.

    und selbst fuer andere nicht anhaenger is das doch immer wieder nett neuen content zu erhalten ueber den man dann denken kann was man gerne will. von daher. immer her mit all den geschichten
    Das Reh springt hoch, das Reh springt weit. Warum auch nicht, es hat ja Zeit.
    https://www.ziranmen.de/

  8. #293
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.438

    Standard

    Zitat Zitat von Viskando Beitrag anzeigen
    Jetzt ergibt alles einen sinn!

  9. #294
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    57
    Beiträge
    10.193

    Standard

    Zitat Zitat von Uruk Beitrag anzeigen
    In den letzten Jahren hatte ein skrupelloser "Yoga"-Praktiker in den USA eklatant versucht, den Namen "Yoga" für seinen eigenen egoistischen Gebrauch zu patentieren oder Urheberrecht/Markenzeichen Ein schamloser betrügerischer I Liq Chuan-Praktiker hatte die USA Urheberrecht/Markengesetze missbraucht und den Namen "I Liq Chuan" urheberrechtlich geschützt/.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  10. #295
    Registrierungsdatum
    30.04.2010
    Alter
    37
    Beiträge
    51

    Standard

    Habe gerade gesehen, dass "mein Thema" hier aufgegriffen wird, daher poste ich mein Anliegen auch hier und nicht in einem extra Thread.


    Doppelmoral oder Gedächtnisverlust?

    Liebe Freunde,

    zur Zeit verfolge ich wieder einmal aufmerksam die für mich etwas merkwürdige Entwicklung der EWTO bzw. GM Kernspecht.
    Wing Tsun selber kenne, verfolge und analysiere ich schon weit über 20 Jahre.
    Dazu gehören auch „verbandspolitische“ und „marktorientierte“ Handlungen der jeweiligen Personen und Akteure.

    In dem vorgestern erschienen Text von GM Jimmy Heow, geteilt auf der Seite von GM Kernspecht, ist mir ein fast schon nebensächlicher Textbestandteil aufgefallen und hat direkt „alte“ Erinnerungen hervorgerufen…

    Thema: „Namensklau/ Copyrights / Markenanmeldungen“

    Dort geht es um die Namensrechte (in USA) für „I Liq Chuan“
    Zitat: „A shameless deceitful I Liq Chuan practitioner had abused the USA copyright/trademark laws and had copyrighted/trademarked the name “I Liq Chuan”.
    GM Jimmy Heow’s website, Youtube channel and Facebook which originally used the name “I Liq Chuan” were unceremoniously removed by the relevant USA authorities for so-called “infringement” of copyright or trademark.
    In light of the copyright or trademark issue which prohibited him from using the name “I Liq Chuan”, GM Jimmy Heow faced the dilemma by giving a new name “Wuji I Lik Quan” to her.“


    Ich finde diese Passage sehr interessant, aus folgendem Grund:
    (Formuliere es mal als Frage)

    War es nicht GM Kernspecht (vor vielen vielen Jahren) welcher GENAU die gleichen „skrupellosen“ Tricks angewandt hat um seine Konkurrenten des WT, WC, VC, VT
    auszustechen und einzufrieren?

    Ich meine, Konkurrenzkampf ist ok, aber das war ja schon irgendwie ein Versuch anderen Menschen ihr Brot zu nehmen.

    Wenn man sich nämlich mal Daten und Informationen aus dem DPMA (Deutsches Patent- und Markenamt) anschaut, wird man fündig.
    Man erkennt, dass GM Kernspecht diverse Schreibweisen versucht hat schützen zu lassen…

    Aus Gesprächen mit WT-Ausbildern aus der alten und neuen Generation weiß ich auch, dass dies ein großes Ziel von GM Kernspecht gewesen sein soll.

    Man kann nicht eine bestimmte Sache kritisieren und sie dann selber exakt genau so gemacht haben.
    Finde ich etwas „Rückratlos“.

    Meint ihr, dass GM Kernspecht diese Aktion vergessen hat oder eher verdrängt?
    Für mich bleibt da ein fader Beigeschmack in der Zusammenarbeit zwischen GM Jimmy Heow und GM Kernspecht

    Sportliche Grüße…

Seite 20 von 20 ErsteErste ... 10181920

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 2022
    Von marq im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02-01-2022, 22:08
  2. Shōtōkan-Stock-Lehrgang mit Henning Wittwer am 9. & 10. April 2022 in Niesky
    Von Gibukai im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08-11-2021, 14:01
  3. Kan Geiko
    Von domo77 im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20-12-2011, 14:10
  4. Wieso sind EWTO Ehemalige besser als die jetzigen EWTO Lehrer?
    Von Pathfinder im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 17-11-2009, 06:10
  5. Qua Vadis EWTO oder Wie lange wird es die EWTO nach geben?
    Von Daywalker69 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 06-06-2005, 12:25

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •