Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112
Zeige Ergebnis 166 bis 178 von 178

Thema: Hüftnutzung im Shotokan(?)

  1. #166
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Ansbach
    Alter
    49
    Beiträge
    1.846

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Mit abgedrehter Hüfte, wa?!
    Ne, mit abgerundeter Hüfte
    Das Leben ist groß.

  2. #167
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    44
    Beiträge
    12.422

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Ne, mit abgerundeter Hüfte
    Solange es nicht mit künstlicher Hüfte ist...

  3. #168
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Ort
    Meist unordentlich.
    Beiträge
    3.623

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Ja okay, mache ich auch so, und vermutlich die meisten anderen hier auch. Und nun, wo ist das Problem?
    Das ich a) den Arm spätestens auf halben Rückweg gut im Griff haben will, ich b) mit 12-16Uz von der Hälfte aus wenigstens meinen Haken reindrücken will. Und c) gleich einen two on one mt Zug nach unten am liebsten dabei hätte.
    Ich will also vor ihm zu clinchen anfangen und nicht erst in einer 50:50 Position weiter um den griff grabbeln. Ich will ebenfalls eher nicht dafür an seiner statischen Deckung rumgrapschen.

    Ich will auch nicht, dass ich mit der Abwehr erst zurückgleiten muss. Und ihn kriegen, auch wenn er genau das nach seinem Angriff tut.

    Dazu scheinen mir kata-uke in ihren Schlagannahmeprinzipien gemacht zu sein.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  4. #169
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.438

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Ja okay, mache ich auch so, und vermutlich die meisten anderen hier auch. Und nun, wo ist das Problem?
    Es geht ja um einen "zurückgeschnappten" Zuki. Den kriegt man so eigentlich gar nicht geht, weil die Kontaktzeit zu kurz und die Rückzugsbewegung zu schnell ist. Und "auf dem Rückweg grapschen" scheint mir auch zu spät.

  5. #170
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    1.149

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Wie gehst Du denn mit zurückgeschnappten Tsuki um ?
    Mental und körperlich.
    Das haben wir aber, soweit ich mich erinnere bereits in einem anderen thread besprochen, aber was ist die Intention deiner Frage?

    Der logische Umgang wäre, ihm dahin zu folgen wo er hin will, und ihn nicht in der Vorwärtsbewegung zu fangen, zu blocken, oder was auch immer. Falls es trotzdem gelingt, ist das wunderbar, der Fokus ist nur ein ganz anderer, es ist keine reaktive Vorgehensweise.
    Der Zeitpunkt ist wichtig, am Besten ist man schon dort, bevor, oder in dem Moment wenn er zurück schnackelt. Aber das ist kein wirkliches Geheimnis, man muss es halt üben, und irgendwann können. Was man dann anstellt ist eigentlich optional. Die Eingangsbewegung ist Irimi, das entscheidende ist ob man die Idee vorwegnimmt, oder darauf versucht zu reagieren. Im Grunde genommen ist es aber völlig egal, ob er zurückschnappt oder nicht. Das große Geheimnis ist, es gibt eigentlich keinen Unterschied, denn es gibt nur ein richtiges Timing für beides.

  6. #171
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    2.584

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Ne, mit abgerundeter Hüfte
    Bitte keine Albernheiten hier. Dafür ist das Thema zu ernst.
    Ceterum censeo Putin esse delendam.

  7. #172
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Ort
    Meist unordentlich.
    Beiträge
    3.623

    Standard

    Zitat Zitat von MGuzzi Beitrag anzeigen
    Der logische Umgang wäre, ihm dahin zu folgen wo er hin will, und ihn nicht in der Vorwärtsbewegung zu fangen, zu blocken, oder was auch immer.
    Der Jab eines guten Boxers will ja in mein Gesicht. Ohne seine Sphäre zu verlassen, in die er wieder zurückschnalzst.

    Der Zeitpunkt ist wichtig, am Besten ist man schon dort, bevor, oder in dem Moment wenn er zurück schnackelt. Aber das ist kein wirkliches Geheimnis, man muss es halt üben, und irgendwann können.
    Man wird es immer besser können. Aber wann immer das timing/das lesen meiner Mikrobewegungen des anderen besser ist, wird er seinen Schlag landen.


    ...denn es gibt nur ein richtiges Timing für beides.
    ...denn es gibt (so, m.E.) nur ein richtiges Timing für beide Beteiligten. Wer es hat, obsiegt.

    Aktives Blocken verbessert das timing des Angegriffenen.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  8. #173
    Registrierungsdatum
    12.09.2008
    Ort
    Ansbach
    Alter
    49
    Beiträge
    1.846

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Das ich a) den Arm spätestens auf halben Rückweg gut im Griff haben will, ich b) mit 12-16Uz von der Hälfte aus wenigstens meinen Haken reindrücken will. Und c) gleich einen two on one mt Zug nach unten am liebsten dabei hätte.
    Ich will also vor ihm zu clinchen anfangen und nicht erst in einer 50:50 Position weiter um den griff grabbeln. Ich will ebenfalls eher nicht dafür an seiner statischen Deckung rumgrapschen.

    Ich will auch nicht, dass ich mit der Abwehr erst zurückgleiten muss. Und ihn kriegen, auch wenn er genau das nach seinem Angriff tut.

    Dazu scheinen mir kata-uke in ihren Schlagannahmeprinzipien gemacht zu sein.
    Ja gut, da sind wir aber halt genau bei einer konkreten und recht theoretischen Option.

    Abstrakt: Du willst die Situation für dich vorteilhaft umgestalten. Das wollen wir wohl alle, und dummerweise der Gegner auch.

    Was da jetzt so bahnbrechend ist oder was du meinst dass du weißt/machst, was die anderen nicht wissen/machen, ist mir jetzt immer noch nicht klar. Im Goju-Ryu wird es halt einen anderen Fokus geben wie man auf einen Jab reagiert als im Aikido oder im Shotokan oder im Taijiquan oder im Baguazhang oder im Boxen, Kickboxen, MMA.
    Das Leben ist groß.

  9. #174
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Ort
    Meist unordentlich.
    Beiträge
    3.623

    Standard

    Zitat Zitat von Julian Braun Beitrag anzeigen
    Ja gut, da sind wir aber halt genau bei einer konkreten und recht theoretischen Option.
    Nö. Genau das mache ich ja ab und an.


    Was da jetzt so bahnbrechend ist oder was du meinst dass du weißt/machst, was die anderen nicht wissen/machen, ist mir jetzt immer noch nicht klar. Im Goju-Ryu wird es halt einen anderen Fokus geben wie man auf einen Jab reagiert als im Aikido oder im Shotokan oder im Taijiquan oder im Baguazhang oder im Boxen, Kickboxen, MMA.
    Was ich mache ist, die oben genannten Ziele zu verfolgen. Dazu ist im Goju Ryu die Schlagannahmestruktur viel besser geeignet. Aber wird trotzdem nicht dafür genutzt.
    Mich interessiert das schon lange.
    Euch andere hier nicht. Das ist der Hauptunterschied zu anderen Mitschreibern.

    Wenn es für blocken und two on one auf Schläge hinkriegen im Karate Punkte gäbe, wüsste jeder Wettkämpfer genau das gleiche wie ich. Nur wird dieser Möglichkeitenraum nie erkundet.

    Mir bringt diese Erkundung Vorteile gegen andere, weil ich auch einigermaßen grapplen kann.

    Auch mit diesem brauchbaren trapping ist die Zeit in Trappingdistanz aber immer noch zu kurz, um gegen Sportler, die schnell auf Rumpfclinchen umschalten, wirklich nützlich zu sein.

    Also sieht man im MMA nur den 1.Teil der nach unten verfolgenden Blöcke, der nützlich ist, weil er einen grösseren Bereich abdeckt.
    Die nach oben verfolgenden Blöcke sind speziell in Suckerpunchdistanz nützlich. Darum wirst Du die nie auch nur z.T. im UFC auftauchen sehen.

    Mit beiden kannst Du auch Timing stören. Aber das merkt man eher, wenn man sie aus anderen Gründen schon kann.

    Wie das bei mir und Grundschülern um die 8 Jahre grundsätzlich geht, habe ich hier im thread für beide Blockkreise schon geschrieben.
    Also, äh, nicht ich gegen 8 jährige, sondern die gegen einander.
    Geändert von Gürteltier (Gestern um 16:10 Uhr)
    "We are voices in our head." - Deadpool

  10. #175
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    44
    Beiträge
    12.422

    Standard

    Ich möchte das alles kurz zusammenfassen:

    Der Shotokaner Katamaus,
    dreht bei den Blocks die Hüfte aus
    und geht auch aus der Angriffsbahn,
    ist bisher damit gut gefahr'n.

    Darauf das Gürteltier nun spricht:
    „Das was Du machst, gefällt mir nicht!
    Ich drehe meine Hüfte ein,
    denn anders kann es ja nicht sein.
    Und gehe bei den Blocks nach innen,
    so kann der Gegner nicht entrinnen.
    Auch grapsch' ich gerne nach der Hand,
    ruckzuck ist die Gefahr gebannt.“

    Den Goju Ryu Bücherwurm,
    erobert er damit im Sturm.
    Und als Aikidoka keine Frage,
    da macht MGuzzi kokyu nage.

    Der Julian Braun betreibt Tai Chi,
    und damit kämpfen kann man nie.
    Gar viele Lösungen schlägt er vor,
    was weiß er schon, der arme Tor.

    Auch ich versteh' das alles nicht,
    und block' lieber mit dem Gesicht.
    Es mag da bessere Wege geben,
    der Zahnarzt muss auch von was leben.

    Ripley als weise Forums-Dame,
    denkt sicht: „Die sind komplett Banane,
    die Männer sind doch alle gleich,
    Ihr seid wohl in der Birne weich!“

  11. #176
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Ort
    Meist unordentlich.
    Beiträge
    3.623

    Standard

    Passt.

    Thread kann zu.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  12. #177
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.438

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Ich möchte das alles kurz zusammenfassen:

    Der Shotokaner Katamaus,
    dreht bei den Blocks die Hüfte aus
    und geht auch aus der Angriffsbahn,
    ist bisher damit gut gefahr'n.

    Darauf das Gürteltier nun spricht:
    „Das was Du machst, gefällt mir nicht!
    Ich drehe meine Hüfte ein,
    denn anders kann es ja nicht sein.

    Und gehe bei den Blocks nach innen,
    so kann der Gegner nicht entrinnen.
    Auch grapsch' ich gerne nach der Hand,
    ruckzuck ist die Gefahr gebannt.“

    Den Goju Ryu Bücherwurm,
    erobert er damit im Sturm.
    Und als Aikidoka keine Frage,
    da macht MGuzzi kokyu nage.

    Der Julian Braun betreibt Tai Chi,
    und damit kämpfen kann man nie.
    Gar viele Lösungen schlägt er vor,
    was weiß er schon, der arme Tor.

    Auch ich versteh' das alles nicht,
    und block' lieber mit dem Gesicht.
    Es mag da bessere Wege geben,
    der Zahnarzt muss auch von was leben.

    Ripley als weise Forums-Dame,
    denkt sicht: „Die sind komplett Banane,
    die Männer sind doch alle gleich,
    Ihr seid wohl in der Birne weich!“

    Sehr schön.

    Allerdings stimmt in der 4. Strophe das Versmaß nicht, das ist etwas schade.

    Und dass ich mglw. als Goju-Mensch erscheine, muß ich auch von mir weisen. Außer Sanchin und Tensho und Yin/Yang-Prinzip hab ich davon keine Ahnung.

  13. #178
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    1.149

    Standard

    Zitat Zitat von Gürteltier Beitrag anzeigen
    Der Jab eines guten Boxers will ja in mein Gesicht. Ohne seine Sphäre zu verlassen, in die er wieder zurückschnalzst.
    Und?

Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2101112

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 12-06-2022, 15:14
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18-12-2018, 19:24
  3. Shotokan
    Von KaempferMarkus im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10-06-2008, 05:15
  4. SHOTOKAN FUDOSHIN-RYU -- Spaltung des Shotokan
    Von [Cobra] im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 28-12-2006, 10:39
  5. Das Shotokan Karate ist tot, lang lebe das Shotokan Karate...
    Von DieKlette im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24-04-2006, 12:12

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •