Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 76 bis 90 von 138

Thema: sinn des sv trainings nach michel ruge

  1. #76
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    1.384

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Hast Du auch den Rest gelesen, den ich geschrieben habe um zu erklären warum dein Beispiel hinkte?
    Ja, bin damit aber nicht einverstanden.
    Du schreibst, wenn ein Land angegriffen wird gibt es keine Schutzmacht, und jeder ist auf sich alleine gestellt?
    Ich meine, dafür gibt es Militär.

  2. #77
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    8.289

    Standard

    Ich kann das mal aus meiner eigenen Perspektive sagen: Als Jugendlicher wollte ich jedes Sparring gewinnen, wie war mir eigentlich egal, Hauptsache der andere gibt auf. Ob ich dabei jemanden weh tue, war mir egal. Das war zwar asozial, aber hat mir eben auch geholfen, mit einem gewissen Teil in mir, in Kontakt zu kommen.

    Heute bin ich anders, heute bin ich stolz drauf, dass ich trotz meines Egos im Training, nie jemand meinetwegen ins Krankenhaus musste und eine schwere Verletzung erlitten hat. Aber trotzdem weiß ich halt, das ich nicht nur nett sein, sondern Dinge auch anders regeln kann. Und das ist etwas, was ich bei jedem guten Kampfsportler und Athleten beobachte.

  3. #78
    Registrierungsdatum
    17.04.2015
    Beiträge
    39

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    hab ich nur nie geschrieben. war jemand anderes... (falls das der zitierte teil sein soll).
    ruge ist etf und etf ist immer ne gute sache gewesen...
    würde ich nur nicht unbedingt als typisches sv-system bezeichnen, eher als fma derivat mit hohem sparringsanteil und vielen waffenlosen anteilen (in erster linie "boxerisch"), die durch ing ung / latosa escrima beeinflusst aber im ergebnis deutlich anders sind.
    Nein das meinte ich damit nicht. Ich meinte Aussagen von dir hier im thread oder die man auch in anderen themen schon von dir lesen konnte. In Bezug auf training und SV.

  4. #79
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.540

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    der daumenansatz ist leichter, als manch anderes ziel zu treffen, wenn kein vernünftiger handschutz an der waffe des gegners ist. warum? weil man "nur" an dessen klinge runterrutschen und nicht unbedingt gezielt nach dem daumen schlagen muss. außerdem bilden waffe und hand nen schönen winkel, in den man "nur" reinhauen muss. zudem kann muss man ja nicht unbedingt die anfliegende hand treffen, sondern kann ihr auch in den bereich nach der größten schlagenergie folgen (wenn die waffe am ziel vorbei ist wg. ausweichbewegung oder umleitung, die oft auch zu ner bindunbg führt, was das "herabrutschen" wieder vereinfacht). da ist es schwieriger irgend nen anderen punkt in bewegung "direkt" zu treffen.

    habe im sparring immer die meisten treffer an hand und daumen(ansatz) gemacht. ist sicherer und einfacher, als DIREKT den kopf zu treffen, wenn sich beide bewegen
    Ok, Danke für die Aufklärung, das kann ich nachvollziehen.

  5. #80
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.540

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Ich kann das mal aus meiner eigenen Perspektive sagen: Als Jugendlicher wollte ich jedes Sparring gewinnen, wie war mir eigentlich egal, Hauptsache der andere gibt auf. Ob ich dabei jemanden weh tue, war mir egal. Das war zwar asozial, aber hat mir eben auch geholfen, mit einem gewissen Teil in mir, in Kontakt zu kommen.

    ....

    Ist aber noch etwas anderes als Gewalt geil zu finden, oder versteh ich was falsch bei Ruge und dir?

  6. #81
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.983

    Standard

    Zitat Zitat von MGuzzi Beitrag anzeigen
    Ja, bin damit aber nicht einverstanden.
    Du schreibst, wenn ein Land angegriffen wird gibt es keine Schutzmacht, und jeder ist auf sich alleine gestellt?
    Ich meine, dafür gibt es Militär.
    Ließ bitte nochmal nach worum es ging (von Anfang, als du das Beispiel gebracht hast). Wenn der Unterschied dann immer noch nicht klar ist gehe ich gerne nochmal darauf ein.
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  7. #82
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    1.384

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Ließ bitte nochmal nach worum es ging (von Anfang, als du das Beispiel gebracht hast). Wenn der Unterschied dann immer noch nicht klar ist gehe ich gerne nochmal darauf ein.

    Ich zitiere nochmal:

    Auf zwischenstaatlicher Ebene gibt es dies nicht 1*! Es existiert keine übergeordnete Gewalt die man bei einen Angriff durch ein anderes Land in Anspruch nehmen kann und die dann in der Lage ist wirksam und ggf. mit Gewalt gegen diesen Angriff vorzugehen. Also ist man zwingend drauf angewiesen für den eigenen Schutz selbst zu sorgen.
    Alsobei zwischenstaatlichen Konflikten muss man selbst für den eigenen Schutz sorgen, so lese ich das.
    Geändert von MGuzzi (25-01-2023 um 11:01 Uhr)

  8. #83
    Registrierungsdatum
    11.03.2012
    Alter
    35
    Beiträge
    148

    Standard

    Zitat Zitat von MGuzzi Beitrag anzeigen
    Ich zitiere nochmal:



    Alsobei zwischenstaatlichen Konflikten muss man selbst für den eigenen Schutz sorgen, so lese ich das.
    Denke damit ist gemeint das es für Einzelpersonen, für zugängliche Institutionen gibt an welche sie sich wenden können (Polizei, Justiz etc.) falls sie in Gefahr sind oder ihre Rechte durchsetzen wollen. Auf zwischenstattlicher Ebene gibt es keine, für jeden anrufbare, Organisation welche einem angegriffenen Land zur Seite springen würde. Okay, prinzipiell würde es die UN geben an welche man sich wenden kann, aber deren Eingriffsmoglichkeiten sind gering und von dem Votum der einzelnen Mitgliedsstaaten abhängig. Deshalb muss jede Nation ( nicht der einzelne Bürger ) den Schutz Schutz ( im Sinne von Militär) für sich alleine organisieren.

  9. #84
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    1.384

    Standard

    Zitat Zitat von Dr.Jekyll Beitrag anzeigen
    Denke damit ist gemeint das es für Einzelpersonen, für zugängliche Institutionen gibt an welche sie sich wenden können (Polizei, Justiz etc.)
    DasProbkem ist nur, dass die Polizei meist nicht anwesend ist, wenn gerade jemand überfallen, zusammengeschlagen, ausgeraubt oder vergewaltigt wird.
    Also ist derjenige in dem Moment sehr oft auf sich allein gestellt, wenn niemand in der Nähe ist und zur Hilfe kommt.
    Daher ist es erforderlich, die eigenen Fähigkeiten sich verteidigen zu können, zu verbessern, eben genau wie ein Staat der seine militärischen Fähigkeiten stärkt, bzw. dies tun sollte, wovon bei uns zur Zeit nichts zu sehen ist.
    Darauf zu verweisen dass es ja eine Polizei gibt an die man sich ( eben erst nach der Gewalttat) wenden kann, bringt für meine Argumentation nichts.
    Geändert von MGuzzi (25-01-2023 um 13:46 Uhr)

  10. #85
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.983

    Standard

    @Dr.Jekyll: Genau so. Schön zu sehen, dass man das durchaus verstehen kann.
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  11. #86
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    1.384

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    @Dr.Jekyll: Genau so. Schön zu sehen, dass man das durchaus verstehen kann.
    Jetzt verstehe ich auch was du meinst. Aber aus den genannten Gründen hinkt mein Beispiel eben nicht. Du kannst dich, während du gerade überfallen wirst auf niemanden berufen, und es ist eben niemand so schnell vor Ort, der "wirksam und ggf. mit Gewalt gegen diesen Angriff" vorgeht, außer du selbst. In einer länger andauernden Situation, Bankraub, Massenschlägerei, etc. mag das funktionieren, aber in sehr vielen SV-Situationen bist du allein auf dich gestellt.

  12. #87
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    4.983

    Standard

    Wenn du immer noch denkst es hinkt hast du es leider doch nicht ganz verstanden worauf ich mich bezog. Auf deine Ausnahme bin ich auch eingegangen, belassen wir es dabei ich befürchtet wir sind hier inkompatibel.
    Bzgl. "sinnvoll" sind wir uns ja einige, ein "muss" sehe ich aktuell noch nicht.
    Geändert von ThomasL (25-01-2023 um 14:20 Uhr)
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  13. #88
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.540

    Standard

    Zitat Zitat von MGuzzi Beitrag anzeigen
    Jetzt verstehe ich auch was du meinst. Aber aus den genannten Gründen hinkt mein Beispiel eben nicht. Du kannst dich, während du gerade überfallen wirst auf niemanden berufen, und es ist eben niemand so schnell vor Ort, der "wirksam und ggf. mit Gewalt gegen diesen Angriff" vorgeht, außer du selbst. In einer länger andauernden Situation, Bankraub, Massenschlägerei, etc. mag das funktionieren, aber in sehr vielen SV-Situationen bist du allein auf dich gestellt.
    Das scheint in einer Bahn grade bestätigt worden zu sein:

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...g-nach-hamburg

    Messer, verdichteter, geschlossener Raum, keine Fluchtmöglichkeit...viele Opfer. Schice.

  14. #89
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Ort
    Duisburg
    Alter
    42
    Beiträge
    930

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Ist aber noch etwas anderes als Gewalt geil zu finden, oder versteh ich was falsch bei Ruge und dir?
    Als ich mit 19 angefangen habe zu Boxen und mit 22 mit dem Thaiboxen wollte meinen Gegner im Kampftraining immer K.O. schlagen.
    Nur im Ring und da ist Gewalt auch legal und man kann es geil finden.

  15. #90
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Ort
    Duisburg
    Alter
    42
    Beiträge
    930

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Das scheint in einer Bahn grade bestätigt worden zu sein:

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...g-nach-hamburg

    Messer, verdichteter, geschlossener Raum, keine Fluchtmöglichkeit...viele Opfer. Schice.
    Da ist es von Vorteil wenn man SV kann und mit Pfefferspray bewaffnet ist sonst ist man am ***** und man hat keine Chance wie man gesehen hat..
    Geändert von Banger (25-01-2023 um 19:53 Uhr)

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. das combat escrima des michel ruge
    Von D-Nice im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 16-02-2010, 16:00
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21-01-2010, 11:52
  3. Kampfkunst - Suche nach dem Sinn
    Von nickless im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12-05-2005, 21:03
  4. Techniken in den Prüfungsprogrammen die Eurer Meinung nach wenig Sinn machen?
    Von Pantha im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26-04-2003, 17:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •