Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Starke migräne ausgelöst durch intensives Training

  1. #1
    Registrierungsdatum
    22.01.2023
    Alter
    23
    Beiträge
    2

    Question Starke migräne ausgelöst durch intensives Training

    Hallo erstmal,
    Ich bin neu hier und deshalb noch nicht ganz vetraut. Ich hoffe der Bereich hier ist passend.

    Nun zu meinem Problem. Habe vor 4 Monaten thai boxen angefangen. Und in den letzten 1.5 Wochen hatte ich 3 mal ne Migräne Attacke jedes mal nach dem Sport. Ich habe ausrechend getrunken und mir vor und nach dem training kohlenhydrate zugeführt.

    Ich bin echt etwas verzweifelt. Der Sport macht mir riesen spaß. Aber wenn das so weiter geht befürchte ich das ich das ganze nicht weiter betreiben kann.
    Eine Person sagte mir das es wichtig sei nicht zu schnell runterzukühlen nach dem training. Aber wie soll ich das regeln ? Mir wärmekissen in den Nacken legen oder wie ?

    Bin halt auch kaltduscher das kann ich dann ja auch vergessen nachm sport oder ?

    Werde mich jetzt nach nem neurologen erkundigen noch aber erhoffe mir nicht viel davon ehrlich gesagt.

    Der Sport ist eig echt wichtig für mich. Er hilft mir dabei clean zu bleiben und macht einfach unfassbar viel spaß.

    Vlt hatt wer noch eine Idee oder einen ähnlichen Leidensweg ?

    Meine Attacken sind übrigens im vollen Umfang. Mit aura, Übergeben und sehr starken Schmerzen bei denen auch ein cocktail aus ibuprofen, Paracetamol und Sumatriptan nur eine geringe Erleichterung bringt.

    Habe gelesen das man eher aeroben Sport betreiben sollte anstatt aneroben. Und das Kampsport neben football etc zu den Sportarten gehört die eher kontraproduktiv sind.

    Oh man eh ich könnte wirklich heulen vor Frustration. Habe auch gutes equipment am Start und alles mögliche.

    Vlt hatt ja irgendwer noch ne Idee oder Erfahrungen.

    Mfg

  2. #2
    Registrierungsdatum
    18.06.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.197

    Standard

    Hast du harte Schläge auf den Kopf kassiert?

    Ansonsten was heißt clean? Konsumierst du regelmäßig Drogen und Medikamenten Cocktails?

    Das würde ich jetzt mal an erster Stelle setzen was die Ursachenforschung betrifft.

    Ich mache mindestens 4* wtl Muay Thai oder k1 und habe keine Probleme obwohl ich kalt nach dem Training dusche.

  3. #3
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.546

    Standard

    Zitat Zitat von Xpect Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal,
    Ich bin neu hier und deshalb noch nicht ganz vetraut. Ich hoffe der Bereich hier ist passend.

    Nun zu meinem Problem. Habe vor 4 Monaten thai boxen angefangen. Und in den letzten 1.5 Wochen hatte ich 3 mal ne Migräne Attacke jedes mal nach dem Sport. Ich habe ausrechend getrunken und mir vor und nach dem training kohlenhydrate zugeführt.

    Ich bin echt etwas verzweifelt. Der Sport macht mir riesen spaß. Aber wenn das so weiter geht befürchte ich das ich das ganze nicht weiter betreiben kann.
    Eine Person sagte mir das es wichtig sei nicht zu schnell runterzukühlen nach dem training. Aber wie soll ich das regeln ? Mir wärmekissen in den Nacken legen oder wie ?

    Bin halt auch kaltduscher das kann ich dann ja auch vergessen nachm sport oder ?

    Werde mich jetzt nach nem neurologen erkundigen noch aber erhoffe mir nicht viel davon ehrlich gesagt.

    Der Sport ist eig echt wichtig für mich. Er hilft mir dabei clean zu bleiben und macht einfach unfassbar viel spaß.

    Vlt hatt wer noch eine Idee oder einen ähnlichen Leidensweg ?

    Meine Attacken sind übrigens im vollen Umfang. Mit aura, Übergeben und sehr starken Schmerzen bei denen auch ein cocktail aus ibuprofen, Paracetamol und Sumatriptan nur eine geringe Erleichterung bringt.

    Habe gelesen das man eher aeroben Sport betreiben sollte anstatt aneroben. Und das Kampsport neben football etc zu den Sportarten gehört die eher kontraproduktiv sind.

    Oh man eh ich könnte wirklich heulen vor Frustration. Habe auch gutes equipment am Start und alles mögliche.

    Vlt hatt ja irgendwer noch ne Idee oder Erfahrungen.

    Mfg


    Da hilft erst mal nur ärztliche Abklärung. Thai-Boxen kann man auf unterschiedliche Art Trainieren, von der Intensität meine ich jetzt.
    Wenn du nicht in den Wettkampf gegen willst, sehe ich kein Problem. Was das reine kalt Duschen soll, ist mir nicht klar. Ich mach
    mit der Dusche Kneipsche "Kuren" : warm-kalt, 3 mal, immer warm ( ca. 2-3 Minuten) anfangen und kalt (ca 30 Sekunden)aufhören.
    Aber nicht nach dem Training sondern (fast) jeden Morgen. Zum Abschluss des Tranings empfehle ich ein gemütliches Cool down zum
    Runterkommen und Abwärmen (Mit Pulli falls Trainingsort kalt, man sollte nicht frieren). Dann dusche ich warm, dann zügig abtrocknen und in warme
    Klamotten. Zu Hause noch etwas essen und relaxen. Ende in der Butze

  4. #4
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    55
    Beiträge
    5.264
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Xpect Beitrag anzeigen

    Bin halt auch kaltduscher das kann ich dann ja auch vergessen nachm sport oder ?

    g
    Da wäre ein Punkt den man versuchen könnte . Also nicht danach sofort ganz kalt duschen . Allerdings müsstest du dann für dich Prioritäten setzen . Ist dir der Sport allgemein oder die eine kalte Dusche weniger am Tag , wichtiger ...
    Wenn DAS nichts bringt , ärztlich abklären lassen da diese Passage hier " Er hilft mir dabei clean zu bleiben
    ...." mir auch zu denken gibt .
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    22.01.2023
    Alter
    23
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von hallosaurus Beitrag anzeigen
    Hast du harte Schläge auf den Kopf kassiert?

    Ansonsten was heißt clean? Konsumierst du regelmäßig Drogen und Medikamenten Cocktails?

    Das würde ich jetzt mal an erster Stelle setzen was die Ursachenforschung betrifft.

    Ich mache mindestens 4* wtl Muay Thai oder k1 und habe keine Probleme obwohl ich kalt nach dem Training dusche.

    Ne ich hab halt mehrere diagnostizierte abhängigkeiten (starke beruhigubgsmittel und opiate undsonen kram) . Bin aber seit einem Jahr nüchtern. Rauche vlt ab und an mal nen Joint. Aber im Grunde bin ich clean.

    Sport im allg gibt mir halt ne gute Ablenkung ubd erleichtert es mir clean zu bleiben. Habe es etwas schlecht formuliert. Meine nur ich will mich jetzt nicht unbedingt alternativ im fintesstudio anmelden nur um dann halt nur unter sehr leichter last zu trainieren bzw leichter Ausdauerbereich.

    Vlt nach dem Training dann locker aufs laufband auslaufen im gym ?
    Wir trainieren halt sehr intensiv im warmup usw. Und ich geb auch immer 100 prozent. Vlt auf 70 prozent runter gehen.

    Ich war jetzt vor den letzten 2 sessions auch ein Monat krank.
    Und vein training auch das feeling gehabt kommt nicht genug sauerstoff an die ganze Zeit. War bestimmt 20 min mitm kotzreiz am kämpfen auch.

    Und gestern mit nem freund sparring gemacht danach hatts dann auch eingeschlagen.

    Trainiere aktuell 2 mal die Woche und noch 2 mal zuhause.
    Ist alles nicht wo einfach. Habe auch 3 schichten Schichtdienst (krankenpflege)

    Koffein konsum könnte ich vlt etwas reduzieren. Und überlege ob intra shakes vlt Sinn machen könnten. Damit die Nährstoffversorgung konstant bleibt.

    Ich werd mal bissl was testen und nen termin beim neurologen machen.
    Tendiere bei solchen Problemen halt dazu schnell zu verzweifeln.
    Nunja mal sehen

  6. #6
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Ort
    Duisburg
    Alter
    42
    Beiträge
    935

    Standard

    Vielleicht ist Thaiboxen nicht das Richtige für dich.
    Ich glaube Du solltest eher zum Boxen gehen, was nicht so hart wie Thaiboxen ist.

  7. #7
    Registrierungsdatum
    08.03.2017
    Beiträge
    624

    Standard

    Kann mehrere Gründe haben. Der prosaischste wäre, dass deine Nackenmuskulatur zu schwach ist, und MT halt stark auf den Nacken geht.

    Ansonsten:
    Wie sieht deine Zunge aus? Stark belegt und Zahnabdrücke an den Seiten? Hast du Übergewicht?
    Unterer Rücken kalt? Neigung zu Rückenschmerzen? Probleme beim Wasserlassen?

  8. #8
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    4.546

    Standard

    Zitat Zitat von Banger Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist Thaiboxen nicht das Richtige für dich.
    Ich glaube Du solltest eher zum Boxen gehen, was nicht so hart wie Thaiboxen ist.
    Mit dem Thaiboxen hast wohl nichts zu tun, eher mit den Begleit-Umständen: Schichtdienst, Traningspause einen Monat, hartes Traning, 100 %, Kaltes Duschen ggf Vorbelastung genetisch, Drogenkonsum, Psychische-emotionaler Zusdtan... ein ganzheitliche Betrachtung mit Fachleuten wäre angeraten.
    Würed ich aber znetral koordinieren lassen, z.B vom Hausarzt oder vom Arzt der bei den Abhängigkeiten behandel(te).

  9. #9
    Registrierungsdatum
    08.04.2020
    Ort
    Duisburg
    Alter
    42
    Beiträge
    935

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Mit dem Thaiboxen hast wohl nichts zu tun, eher mit den Begleit-Umständen: Schichtdienst, Traningspause einen Monat, hartes Traning, 100 %, Kaltes Duschen ggf Vorbelastung genetisch, Drogenkonsum, Psychische-emotionaler Zusdtan... ein ganzheitliche Betrachtung mit Fachleuten wäre angeraten.
    Würed ich aber znetral koordinieren lassen, z.B vom Hausarzt oder vom Arzt der bei den Abhängigkeiten behandel(te).
    Ich habe auch viele Jahre Thaiboxen gemacht, aber Aufgrund von Bluthochdruck, Schichtdienst und Knieverletzungen
    musste ich den Sport aufgeben und bin zum Boxen gewechselt. Das ist vom Kampf und Training her nicht so hart wie Thaiboxen.

  10. #10
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    5.000

    Standard

    Ich hatte das mal mit 20 in der Vorbereitung auf einen BB Wettkampf. Es kam plötzlich beim Beinpressen und war extrem heftig. Auch am Folgetag merkte ich, dass ich nicht wieder trainieren konnte (leichte Schmerzen schon beim aufwärmen). Was geholfen hatte war eine Pause von einem Monat wobei ich schon nach ca. 2 Wochen wieder locker trainieren konnte.
    Was Dir eventuell Hoffnung macht: Nach der Pause war es verschwunden und ich hatte nie wieder solche Probleme (und es ist immerhin schon 30 Jahre her).
    Abklären lassen solltest Du es natürlich dennoch, bei mir kam damals nichts raus und als mögliche Ursache wurde hoher Stress genannt (harte Wettkampfvorbereitung neben normalen Job).
    Viele Grüße
    Thomas

    https://www.thiele-judo.de/portal/

    Wyrd bid ful aered

  11. #11
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    3.711

    Standard

    Zitat Zitat von Xpect Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal,
    Ich bin neu hier und deshalb noch nicht ganz vetraut. Ich hoffe der Bereich hier ist passend.

    Nun zu meinem Problem. Habe vor 4 Monaten thai boxen angefangen. Und in den letzten 1.5 Wochen hatte ich 3 mal ne Migräne Attacke jedes mal nach dem Sport. Ich habe ausrechend getrunken und mir vor und nach dem training kohlenhydrate zugeführt.

    Mfg
    Ich hab auch grade Kopfschmerzen, weil ich mir bei der einen oder anderen Lektüre mit der flachen Hand an die Stirn geschlagen habe. Wie bei PC-Fragen: Der Fehler sitzt meist vor dem Gerät.
    Vielleicht sollte ein KKB-Beauftragter für solche Fällen benannt werden, der dann die Erfahrungen bündelt.
    Geändert von Bücherwurm (22-01-2023 um 16:30 Uhr)

  12. #12
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    58
    Beiträge
    2.683

    Standard

    Kenne das Problem (zum Glück) nur aus der Anschauung, von einer jungen Frau, die sich auf einem Karatelehrgang ein wirklich extremes und fast pausenfreies Pensum gegeben hatte.
    Die kannte vorher gar keine Migräne, hat aber wohl über diese massive (Über-)Anstrengung ihren ersten Anfall überhaupt ausgelöst.

    Klär das mit dem Arzt ab! Und bis dahin ist Pensum runterfahren vermutlich kein völlig absurder Tipp.

  13. #13
    Registrierungsdatum
    12.12.2015
    Beiträge
    391

    Standard

    Ferndiagnose im Internet ist so ne Sache... Ich würde mal zum Hausarzt und EKG machen lassen.Ein Belastung egk wäre bestimmt sinnvoll, muss aber verordnet werden.

  14. #14
    Registrierungsdatum
    12.08.2020
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    598

    Standard

    Zitat Zitat von Xpect Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal,
    Ich bin neu hier und deshalb noch nicht ganz vetraut. Ich hoffe der Bereich hier ist passend.

    Nun zu meinem Problem. Habe vor 4 Monaten thai boxen angefangen. Und in den letzten 1.5 Wochen hatte ich 3 mal ne Migräne Attacke jedes mal nach dem Sport. Ich habe ausrechend getrunken und mir vor und nach dem training kohlenhydrate zugeführt.

    Ich bin echt etwas verzweifelt. Der Sport macht mir riesen spaß. Aber wenn das so weiter geht befürchte ich das ich das ganze nicht weiter betreiben kann.
    Eine Person sagte mir das es wichtig sei nicht zu schnell runterzukühlen nach dem training. Aber wie soll ich das regeln ? Mir wärmekissen in den Nacken legen oder wie ?

    Bin halt auch kaltduscher das kann ich dann ja auch vergessen nachm sport oder ?

    Werde mich jetzt nach nem neurologen erkundigen noch aber erhoffe mir nicht viel davon ehrlich gesagt.

    Der Sport ist eig echt wichtig für mich. Er hilft mir dabei clean zu bleiben und macht einfach unfassbar viel spaß.

    Vlt hatt wer noch eine Idee oder einen ähnlichen Leidensweg ?

    Meine Attacken sind übrigens im vollen Umfang. Mit aura, Übergeben und sehr starken Schmerzen bei denen auch ein cocktail aus ibuprofen, Paracetamol und Sumatriptan nur eine geringe Erleichterung bringt.

    Habe gelesen das man eher aeroben Sport betreiben sollte anstatt aneroben. Und das Kampsport neben football etc zu den Sportarten gehört die eher kontraproduktiv sind.

    Oh man eh ich könnte wirklich heulen vor Frustration. Habe auch gutes equipment am Start und alles mögliche.

    Vlt hatt ja irgendwer noch ne Idee oder Erfahrungen.

    Mfg
    hmm, Ferndiagnosen und damit einhergehende Ratschläge sind schwierig.

    Dennoch würde ich Dir sagen, daß Du Dein Problem von einem Facharzt abklären läßt und bis dahin vielleicht das Training nur dosiert machst.

    Wenn Du wirklich diverse Suchtmittel und Morphine zu Dir genommen hast, macht das ja was in Deinem Körper. Auch wenn Dir der Sport hilft, ist das ja eine neuerliche Belastung für Deinen Körper, was Du unbedingt abklären mußt. Dazu gehört auch, ob das mit der Migräne vllt auch ein psychosomatisches Problem sein könnte. Ich denke, Du hast Baustellen, die noch nicht zu Ende bearbeitet sind. Ich finde es grundsätzlich gut, daß Du Dich mit Deiner Situation auseinandersetzt und was ändern möchtest. Dennoch solltest Du das mit den richtigen Mitteln machen. Versuche den neuen liebgewonnen Sport nicht gleich zu intensiv zu machen. Gib Deinem Körper Chance, sich daran zu gewöhnen. Auch das braucht Zeit und von den Suchtmitteln wegzukommen, bedarfs fachärztliche Hilfe und psychologische Unterstützung.

    Achja, das kalte Duschen mag zwar toll sein, aber wenn man körperlich sehr intensiv gearbeitet hat, hilft eher einen entspannende Warmdusche. Beim Kaltduschen ziehen sich die Muskeln, die beansprucht worden sind, noch mehr zusammen und verspannen. Daher können im Übrigen Kopfschmerzen kommen. Dann lieber erst einmal heiß duschen und das Wasser immer kälter werden lassen, wenn man das unbedingt braucht.

    Viel Glück auf Deinem weiteren Weg.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    13.06.2020
    Alter
    35
    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Xpect Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal,
    Ich bin neu hier und deshalb noch nicht ganz vetraut. Ich hoffe der Bereich hier ist passend.

    Nun zu meinem Problem. Habe vor 4 Monaten thai boxen angefangen. Und in den letzten 1.5 Wochen hatte ich 3 mal ne Migräne Attacke jedes mal nach dem Sport. Ich habe ausrechend getrunken und mir vor und nach dem training kohlenhydrate zugeführt.

    Ich bin echt etwas verzweifelt. Der Sport macht mir riesen spaß. Aber wenn das so weiter geht befürchte ich das ich das ganze nicht weiter betreiben kann.
    Eine Person sagte mir das es wichtig sei nicht zu schnell runterzukühlen nach dem training. Aber wie soll ich das regeln ? Mir wärmekissen in den Nacken legen oder wie ?

    Bin halt auch kaltduscher das kann ich dann ja auch vergessen nachm sport oder ?

    Werde mich jetzt nach nem neurologen erkundigen noch aber erhoffe mir nicht viel davon ehrlich gesagt.

    Der Sport ist eig echt wichtig für mich. Er hilft mir dabei clean zu bleiben und macht einfach unfassbar viel spaß.

    Vlt hatt wer noch eine Idee oder einen ähnlichen Leidensweg ?

    Meine Attacken sind übrigens im vollen Umfang. Mit aura, Übergeben und sehr starken Schmerzen bei denen auch ein cocktail aus ibuprofen, Paracetamol und Sumatriptan nur eine geringe Erleichterung bringt.

    Habe gelesen das man eher aeroben Sport betreiben sollte anstatt aneroben. Und das Kampsport neben football etc zu den Sportarten gehört die eher kontraproduktiv sind.

    Oh man eh ich könnte wirklich heulen vor Frustration. Habe auch gutes equipment am Start und alles mögliche.

    Vlt hatt ja irgendwer noch ne Idee oder Erfahrungen.

    Mfg
    Und Du hattest zuvor nie Migräneanfälle? und diese Anfälle waren jedes Mal nach dem Sport? Wie hoch war die Intensität des Trainings? Gab es Sparring? Treffer auf den Kopf?
    Gab es auch Trainingseinheiten wo diese Kopfschmerzen nicht kamen? Hast Du bis zum Rande der Erschöpfung trainiert?
    es spricht viel dafür dass die Intensität einfach zu hoch war oder zu schnell zu viel trainiert hast.
    ich würde erst mal für mich selbst am Sandsack nach eigenem Tempo arbeiten und dann sich dann schrittweise steigern.
    Und ja kalt duschen nach dem Training unbedingt meiden; die Gefäße müssen sich weiten um die Muskeln mit Nährstoffen versorgen zu können. Mit Kaltduschen erreichst Du genau das Gegenteil.
    Und unbedingt ein Belastungs EKG machen, deine Herzleistung muß abgeklärt werden.
    Geändert von Navarro (23-01-2023 um 15:20 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zu intensives Training?
    Von McFit im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 22-08-2012, 00:34
  2. Nach dem Training starke Einschlafprobleme
    Von Mister Little im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25-12-2007, 14:13
  3. intensives training
    Von Fight Club im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03-03-2007, 15:36
  4. BJJ Seminar & Intensives Training in Berlin
    Von jkdberlin im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01-05-2006, 14:15

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •