Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 26

Thema: Wing Chun in München

  1. #1
    Registrierungsdatum
    02.02.2024
    Alter
    35
    Beiträge
    3

    Standard Wing Chun in München

    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne mit Wing Chun anfangen und suche nach einer guten Schule in München. Habe bisher keine Erfahrung mit Wing Chun oder einer anderen Kampfsportart.
    Ziel sind neben Selbstverteidigung auch gesundheitliche Aspekte. Fände es daher interessant wenn auch Elemente aus Qigong oder Tai Chi mit unterrichtet werden, ist aber kein Muss.
    Hatte in älteren Threads öfters mal den Namen Philipp Bayer als Empfehlung gelesen, aber er scheint wohlnicht mehr in München zu sein.

    Freue mich über Tipps. Danke,
    Joschi

  2. #2
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.780

    Standard

    Würde mir dann die beiden ansehen:

    https://www.attilio-reale.com/

    https://ving-tsun.com/

    Spezielle Gesundheitssachen wirst Du da eher nicht finden denke ich, aber Sport ist natürlich immer gesund...

  3. #3
    Registrierungsdatum
    02.03.2020
    Ort
    Saggsn
    Beiträge
    71

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Krasser Typ - der Name war mir aus WC-Zeiten zwar ein Begriff, aber ich hatte mich nie näher mit ihm beschäftigt.
    Sprezzatura-WC/VT, quasi.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.780

    Standard

    Ok, ehrlich gesagt würde ich mir den vielleicht doch nciht angucken:

    https://www.youtube.com/watch?v=C5DshIFqen4

    ...

    Aber gut, hatte auhc immer ganz Gutes von ihm gehört...^^

  5. #5
    Registrierungsdatum
    02.02.2024
    Alter
    35
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke für die Empfehlungen.

    Sieht so aus als hätte Attilio Reale aktuell keine Trainingsgruppe in München mehr (zumindest auf der Website nicht ersichtlich).
    Ving-Tsun.com werde ich mir mal anschauen. Allerdings kommen mir die Preise ziemlich heftig vor (6 Wochen Probe-Mitgliedschaft für 199 EUR).

    Hat jemand zufällig Erfahrungen mit diesen Anbietern (alle einfach über Google gefunden):

    https://wingtzun-muenchen.de/
    https://practical-wingchun.de/
    https://www.tkv-muenchen.de/
    https://explosives-wing-chun.com/
    https://www.chrischan-wingchun.de/
    https://wingchungkungfu.de/
    https://sifuliebig.lokyiu.de/
    https://www.ip-man-wing-chun.de/wing-chun-muenchen/

    Finde es wahnsinnig schwer da erstmal auszusortieren, welche man sich genauer anschauen sollte. Freue mich daher sehr, wenn jemand über gute (oder auch schlechte) Erfahrungen berichten kann.
    Danke!

  6. #6
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    45
    Beiträge
    13.761

    Standard

    In München ist noch Reimers. Ist von der Richtung Ex-EWTO und ich habe von Mitgliedern mal gehört, dass er zumindest früher ein ziemlicher Hauer gewesen sein soll und das Training auch eher dementsprechend ausgerichtet. Keine Ahnung, ob das heute noch so ist.

    https://www.wing-tsung.com/

  7. #7
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.780

    Standard

    Wenn ich wirkliches Kung Fu trainieren wollte, würde ich um alle WT-Ableger einen Bogen machen, dann lieber anderes Kung Fu schauen.
    Das WKL-WC (practical WC - ist auch Wong Shun Leung-Linie) wäre richtiges Kung Fu, wie gut es da ist, keine Ahnung.
    Für Dich ist das explosive WCsicher auch nteressnt, weil die auchQiGong und Tai Chi haben, allerdings erfährt man nix wer von wem gelernt hat, also erstmal sehr fragwürdig, ansehen würde ich es mir dennoch.
    Der Sifu miladin kommt sicher ausm WT, hat aber nenVerein, kann ja ganz sympathisch sein.

    TKV klingt auch nach EX-WT. Chris Chan auch Wing Tzun auch, Emin Boztepe Linie.
    Lok Yiu ist sehr frühes WC fernab vom WT Zirkus, aber meist auch sehr formverliebt und wenig kämpferisch, keine Ahnung wie die da sind. Sicher interessant sonst und würde ich erstmal als richtiges Kung Fu einordnen.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    56
    Beiträge
    6.000
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Finde gut , das es immer einen gibt der weiss was richtiges Kung Fu ist. Top.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  9. #9
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    59
    Beiträge
    11.279

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Finde gut , das es immer einen gibt der weiss was richtiges Kung Fu ist. Top.
    Kung Fu ist, wenn man sich - quasi im wortsinne - mühe gibt. das kann man bei der beobachtung von trainings durchaus feststellen
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  10. #10
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    56
    Beiträge
    6.000
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
    Kung Fu ist, wenn man sich - quasi im wortsinne - mühe gibt. das kann man bei der beobachtung von trainings durchaus feststellen
    Das ist einer der Punkte den ich dabei im Blick hatte, nämlich die übliche Übersetzung mit "harte Arbeit" und allein der Fakt das es ein WT-Ableger ist, NICHTS darüber aussagt , wie hart oder qualitätiv gut dort ansich selbst gearbeitet wird .
    Der zweite Punkt wäre die Linie , da er ja von "richtigen" Kung fu" sprach . Er könnte ja mal, Jesper anschreiben , wieviel verschiedene Linien er für sich allein in China erfahren durfte und wieviele verschiedene Sichten auf das Phänomen ing ung .

    Aber , Nein . Er stellt sich tatsächlich hin und diskreditiert erstmal komplett alle Schulen .Lehrer , weil sie was ? weil sie WT-Ableger sind ? Er weiss NICHTS über die einzelnen Schulen , über die Lehrer ,weiss nichts darüber wie gut ihr KUNG FU im Sinne von hart ansich Arbeiten , ist , weiss nichts darüber wo und bei wem sie ausser der EWTO noch gelernt haben , Davor , während dessen und danach . ... aber spricht Empfehlungen aus und Urteilt , verurteilt !

    Ebenso empfiehlt er andere Lehrer NUR weil da VT drauf steht , nur um dann , nachdem er ein Video gesehen hat , seine Empfehlung wieder zurück zunehmen . Auch hier , eine Beurteilung ohne irgendwas über den Lehrer , die Schule vorher zu wissen .
    Sowohl seine positive , als auch seine negative Kritik sind nur Ergebnisse von Vorurteilen. da kann man nur Bravo klatschen.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  11. #11
    Registrierungsdatum
    03.01.2014
    Ort
    München
    Alter
    49
    Beiträge
    59

    Standard

    Es gibt noch diese Amac-Schule:
    https://amac-kampfkunst.de/team/
    Scheint eine der noch lebendigeren *ing-Schulen zu sein (sind ja alle ganz schön zurückgegangen). Der Chef jedenfalls soll ein erprobter Praktiker sein und auch das Training soll recht robust gestaltet sein. Blaue Flecken soll man lieben lernen ...

    Attilio ist sehr, sehr gut (originaler WSL-Schüler), unterrichtet aber nicht mehr richtig. Manchmal Training irgendwo 1 h nördlich von München, es soll jetzt wieder eine kleine Gruppe am Ostbhf geben, die leitet aber wohl ein Schüler, nicht er.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.780

    Standard

    @Cam67, so sehr ich Deine Expertise und Dein Wissen schätze, so sehr sind Diskussionen mit Dir oft ermüdend und wenig zielführend. Insbesondere wenn Du Dich scheinbar in Deiner WT-Vergangenheit angegriffen fühlst.

    Im Gegensatz zu Dir habe ich versucht dem TE (aus meiner Sicht zu helfen) und habe wirklich keine Lust auf eine Grundsatzdiskussion mit Dir, zumal Du schon so lange dabei bist, dass ich Dir bestimmt nichts Neues erzählen kann. Da Du hier aber so stark polarisierst, werde ich in aller Kürze ein paar Sachen klarstellen.

    1. Kung Fu ist (nicht nur, aber so wird es üblicherweise benutzt) chinesische Kampfkunst, die üblicherweise traditionell in bestimmten stilgebundenen Formen, Übungen und Drills weitergegeben wird.
    2. Frage ich mich daher, ob Du es genauso schlimm gefunden hättest, wenn ich für SV Parcour und Boxen empfehlen würde oder zum kämpfen Boxen oder MMA, hier wurde allerdings explizit nach WC gefragt.
    3. Auch wenn ich erhebliche Zweifel und begründete Zweifel an der Ausbildung von Leung Ting hege, würde ich dem nie absprechen, chinesisches Kung Fu zu trainieren, der gesamten EWTO und deren Ableger aber schon. Bereits der Gründer hat sich mehrfach von LT getrennt, Ausflüge ins JKD unternommen, bereits sehr früh stilfremde Übungen daraus implementiert (Hubud, Falling Step...), und daraus eine der wichtigsten WT Übungen gemacht ("Latsao"), Schülergrade erfunden die quasi nichts mit LT WT zu tun haben und dadurch die gesamte Weitergabe (so sie denn überhaupt ordentlich zu ihm kommen konnte) verhindert. Deswegen halte ich das auch nicht für chinesisches Kung Fu und würde niemanden der sowas lernen möchte das empfehlen. (Vielleicht schreibt ja Alexa91 mal wieder mehr, die lernte nämlich in einer EWTO-fernen LT-Linie. Kannst sie ja mal fragen.) Wer nen Hybrid lernen mag und da ne gute zu ihm passende Gruppe findet soll das machen wie er will, kein Problem. Und natürlich kann man das nicht aus der Ferne beurteilen, deswegen habe ich dazu auch nichts geschrieben. Ich würde mir gerne weitergehende Grundsatzdiskussionen sparen. Gib' lieber dem TE ein paar gute Tipps statt so eine ziellose Diskussion mit mir zu führen!

  13. #13
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.780

    Standard

    Zitat Zitat von cfkane Beitrag anzeigen
    Es gibt noch diese Amac-Schule:
    https://amac-kampfkunst.de/team/
    Scheint eine der noch lebendigeren *ing-Schulen zu sein (sind ja alle ganz schön zurückgegangen). Der Chef jedenfalls soll ein erprobter Praktiker sein und auch das Training soll recht robust gestaltet sein. Blaue Flecken soll man lieben lernen ...

    Attilio ist sehr, sehr gut (originaler WSL-Schüler), unterrichtet aber nicht mehr richtig. Manchmal Training irgendwo 1 h nördlich von München, es soll jetzt wieder eine kleine Gruppe am Ostbhf geben, die leitet aber wohl ein Schüler, nicht er.
    Wo ist denn der alte Phlipp-Bayer-Schüler hin? Habe den Namen gerade nicht parat, evtl. weißt Du es...!?

  14. #14
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    56
    Beiträge
    6.000
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    @Cam67, so sehr ich Deine Expertise und Dein Wissen schätze, so sehr sind Diskussionen mit Dir oft ermüdend und wenig zielführend. Insbesondere wenn Du Dich scheinbar in Deiner WT-Vergangenheit angegriffen fühlst.

    Im Gegensatz zu Dir habe ich versucht dem TE (aus meiner Sicht zu helfen) und habe wirklich keine Lust auf eine Grundsatzdiskussion mit Dir, zumal Du schon so lange dabei bist, dass ich Dir bestimmt nichts Neues erzählen kann. Da Du hier aber so stark polarisierst, werde ich in aller Kürze ein paar Sachen klarstellen.

    1. Kung Fu ist (nicht nur, aber so wird es üblicherweise benutzt) chinesische Kampfkunst, die üblicherweise traditionell in bestimmten stilgebundenen Formen, Übungen und Drills weitergegeben wird.
    2. Frage ich mich daher, ob Du es genauso schlimm gefunden hättest, wenn ich für SV Parcour und Boxen empfehlen würde oder zum kämpfen Boxen oder MMA, hier wurde allerdings explizit nach WC gefragt.
    3. Auch wenn ich erhebliche Zweifel und begründete Zweifel an der Ausbildung von Leung Ting hege, würde ich dem nie absprechen, chinesisches Kung Fu zu trainieren, der gesamten EWTO und deren Ableger aber schon. Bereits der Gründer hat sich mehrfach von LT getrennt, Ausflüge ins JKD unternommen, bereits sehr früh stilfremde Übungen daraus implementiert (Hubud, Falling Step...), und daraus eine der wichtigsten WT Übungen gemacht ("Latsao"), Schülergrade erfunden die quasi nichts mit LT WT zu tun haben und dadurch die gesamte Weitergabe (so sie denn überhaupt ordentlich zu ihm kommen konnte) verhindert. Deswegen halte ich das auch nicht für chinesisches Kung Fu und würde niemanden der sowas lernen möchte das empfehlen. (Vielleicht schreibt ja Alexa91 mal wieder mehr, die lernte nämlich in einer EWTO-fernen LT-Linie. Kannst sie ja mal fragen.) Wer nen Hybrid lernen mag und da ne gute zu ihm passende Gruppe findet soll das machen wie er will, kein Problem. Und natürlich kann man das nicht aus der Ferne beurteilen, deswegen habe ich dazu auch nichts geschrieben. Ich würde mir gerne weitergehende Grundsatzdiskussionen sparen. Gib' lieber dem TE ein paar gute Tipps statt so eine ziellose Diskussion mit mir zu führen!
    !. Nochmal zur Erinnerung. Du hattest pauschal alle WT-Ableger , wie du es nennst , diskreditiert . DAS hat mit Empfehlung nicht das Geringeste zu tun .

    2. Wenn du schon auf den Begriff bestehst , der ist mit Sicherheit keine chinesische Kampfkunst . Da es dir aber um Linien und Linieninhalte geht , dann schreib das bitte auch so . guck bitte mal nach nach in der chinesischen Geschichte der Kampfkünste . Das Mischen , das Kopieren , das Übernehmen von Inhalten aus anderen stilen , ist da gang und gebe. Mit anderen Worten -...Veränderung
    Nicht wenige Stile sind aus Hybridisierung heraus entstanden.

    Jetzt sag mir doch bitte mal was denn nun richtiges Kung Fu sein soll ? Würde mich echt interessieren . selbst sogenannte authentische Linien durchlaufen immer eine Veränderung , weil nicht jedes Stiloberhaupt automatisch die gleichen skills , das gleiche Verständnis und den gleichen Fokus mitbringt , wie seine Vorgänger . was bitte möchtest du hier also erzählen ?

    .
    Und mit Hilfe hat das ebenfalls nichts zu tun , da du garnicht wissen kannst , ob nicht unter den abgewerteten Schulen ev. genau der Lehrer oder die Gruppe zu finden ist , die zum TE passt.
    Wenn es Fragen zu einer konkreten Schule geben würde und du da mehr Informationen hast , ok dann gern her damit , aber so wie es im Moment abläuft , mit deiner pauschalen Abwertung , ist einfach nur anmaßend ...

    Die sogenannten Ableger sind nunmal nicht identisch mit der EWTO und auch nicht identisch mit KRK . Versuche DAS bitte mal zu verstehen. Jeder Einzelne da ist seinen eigenen Weg gegangen , hat sein Verständnis entwickelt , seine Art zu lehren usw. da gibts kein pauschales Ablegertum das für alle gleichermassen gilt. bekomm das mal in dein Kopf rein.
    Auch ein Phillipp bayer ist mal seinen Weg gegangen .nach der EWTO
    Mag sein das manche dann Irrwege gegangen sind , vll. , aber genau das ist der Punkt den ich ansprach...nenne konkrete Schulen , gib informationen dazu , wenn du welche hast , aber dieses pauschale ist einfach nur daneben.
    Geändert von Cam67 (05-02-2024 um 18:50 Uhr)
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  15. #15
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    56
    Beiträge
    6.000
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Ich würde mir gerne weitergehende Grundsatzdiskussionen sparen. n!

    Mir egal ob du dir die Diskussion dazu sparen würdest, spar dir lieber solche Post wie eingangs, dann entstehen SOLCHE Diskussionen garnicht erst.
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Interesse an Wing Chun in München
    Von Armin Günsel im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04-12-2015, 15:17
  2. Wing Chun WT Kung Fu München
    Von angHell im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22-01-2012, 16:20
  3. Explosives Wing Chun München
    Von mykatharsis im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10-12-2011, 14:12
  4. Wing Chun in München
    Von S@mur@i1986 im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04-07-2011, 22:46
  5. Wing Chun in München
    Von Reetpetit im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20-06-2002, 11:49

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •