Seite 58 von 60 ErsteErste ... 8485657585960 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 856 bis 870 von 895

Thema: Achtung, Messerstecher!

  1. #856
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    954

    Standard

    Selbstverständlich ist nicht jeder, der am Rande der Gesellschaft steht, ein Idiot - auch steht nicht jeder, der ein Idiot ist, am Rande der Gesellschaft. Das gilt entsprechend für alle anderen Beispiele, die ich genannt habe.

  2. #857
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    2.228

    Standard

    Also, wer formt dann wen oder was?
    Kann es sein dass die Gesellschaft selbst diese "Randerscheinungen" hervorbringt?
    Niemand wird arm, weil er Müll auf die Straße wirft, da ist vorher eininges schief gelaufen.
    Und Menschen die aus den armen Gegenden Europas ghettomäßig zusammen in einem Viertel anzusiedeln, wo sie dann die Verhaltensweisen zeigen die sie von Kindheit an gewöhnt sind, scheint wohl einfach keine gute Idee zu sein.

  3. #858
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    954

    Standard

    Das ist ja die Frage, wer wen oder was formt...

    Was ich schreibe, ist im Kontext dessen zu verstehen, was hier von anderen geschrieben wurde. So wurde geschrieben, dass Gewalt und Kriminalität aus Armut und Perspektivlosigkeit heraus entstehen, was grundsätzlich nicht falsch ist, aber längst nicht den Schluss zulässt, dass die Bekämpfung von Armut eben der einzige Weg wäre, Gewalt in unserer Gesellschaft zu verringern. Es wurde behauptet, ein "Herumdoktern" auf anderen Ebenen würde nichts bringen. Das halte ich für falsch.

    Es ist nicht einfach nur so, dass (wie geschrieben) "Hass und Gewalt am besten auf Armut gedeihen" - es ist zusätzlich auch so, dass Menschen, die von Hass und Gewalt getrieben werden bzw. beides nicht kontrollieren können, eher in Armut landen werden.

    Nehmen wir ganz konkret die Leute, die in dem Interview in https://www.kampfkunst-board.info/fo...35#post3905235 angesprochen werden. Das sind Familien die z.T. seit Jahrzehnten immer wieder Intensivstraftäter hervorbringen. Andere Familien tun das nicht, obwohl sie unter ähnlichen Umständen leben. Da ist ganz klar erkennbar, dass diese Leute es gar nicht anders wollen oder es mindestens nicht anders können. Es ist klar erkennbar, dass sie nicht so sind, weil sie arm sind (was auch nicht immer stimmt, es gibt "dort" auch einige Multimillionäre), sondern sich auf familiärer Ebene selbst in diese Richtung erziehen. Möchte man das Gewaltproblem angehen, muss man das erstens anerkennen und zweitens auch speziell darauf reagieren.

    Diese Familien bilden ein spezielles Phänomen, aber es gilt auch für andere. Nicht jeder, der in Armut oder am Rande der Gesellschaft lebt, braucht nur eine Perspektive und etwas Aufmunterung und schon wird er zum Musterknaben. Nein, es gibt auch Leute, die genau da sind, wo ihr Verhalten sie eben hinbringt und auch immer wieder hinbringen wird. Es gibt viele Leute (und da kenne/kannte ich selbst schon einige) denen die ihnen gesellschaftlich gebotenen Chancen herzlich egal sind. Sobald sie die Möglichkeit sehen, werden sie andere beklauen, werden zu Gewalt greifen, werden sich sonstwie asozial verhalten.

    Ich finde es zutiefst ungerecht, wenn man es zulässt, dass sich Leute hier in Deutschland gemeingefährlich aufführen und es unter dem Deckmantel der Menschlichkeit versäumt wird, sie wirksam an ihrem Tun zu hindern.

    In Deutschland ist das Ausüben von Gewalt (fast) immer etwas, das man selbst wählt. Niemand muss z.B. hungern, wenn er nicht andere ausraubt. Die realen Lebensumstände sind bei weitem nicht so, dass Menschen gezwungen werden, kriminell zu sein. Straftäter wollen Straftäter sein (ja, ist sehr plakativ ausgedrückt). Entsprechend kann und sollte man sie auch behandeln und neben dem ganzen sozialromantischen Verständnis, das man ihnen entgegen bringt, auch mehr Druck ausüben.

  4. #859
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    59
    Beiträge
    11.517

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    es ist zusätzlich auch so, dass Menschen, die von Hass und Gewalt getrieben werden bzw. beides nicht kontrollieren können, eher in Armut landen werden.
    erzähl das mal denen, die in mafiösen gruppen oder auch individuell ihr enormes illegales geld verdienen. die ganzen "gangstas" sind alles andere, als arm. deshalb wird man, aus prekären verhältnissen kommend, ja so gerne ein "gangsta" - so mit rolex, goldkette und dickem BMW (und teuren, käuflichen frauen)
    Geändert von amasbaal (28-03-2024 um 10:58 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  5. #860
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    954

    Standard

    Das meine ich - ihr Verhalten wird belohnt und nicht bestraft. Es gibt Vorbilder, bei denen dieser Lebensstil wunderbar funktioniert und denen unsere Gesellschaft nur zusieht.

    Ich würde aber meinen, dass es trotzdem die wenigsten Gewalttäter schaffen, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Die meisten landen im Abseits oder haben eben andere Qualitäten (gibt ja auch junge Leute, die sich gerne kloppen und trotzdem ne Ausbildung machen oder studieren).

  6. #861
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    2.228

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Das meine ich - ihr Verhalten wird belohnt und nicht bestraft. Es gibt Vorbilder, bei denen dieser Lebensstil wunderbar funktioniert und denen unsere Gesellschaft nur zusieht.
    Dann stimmt deine These aber nicht.
    Wer hier wen und wie beeinflusst, das ist nicht mit solchen Pauschalaussagen abgetan.
    Kultur und Erziehung spielen natürlich eine Rolle, und Gesellschaften in denen Gewalt einen hohen Stellenwert als Mittel zur Konfliktlösung hat, bringt halt gewalttätige Leute hervor.
    Egal ob die arm oder reich sind.
    Putin ist auch nicht arm. Er wird auch nicht in Armut enden, weil er gewalttätig ist.

  7. #862
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    954

    Standard

    Meine These ist, dass die ganze Problematik der Gewalt(-verbrechen) nicht eindimensional durchdacht und angegangen werden kann. Nicht, wenn man ein Interesse an einer Lösung hat. Ich treffe also keine Pauschalaussagen, sondern widerspreche ihnen.

    Zitat Zitat von MGuzzi Beitrag anzeigen
    Kultur und Erziehung spielen natürlich eine Rolle, und Gesellschaften in denen Gewalt einen hohen Stellenwert als Mittel zur Konfliktlösung hat, bringt halt gewalttätige Leute hervor.
    Eben. Da darf man nicht naiv sein.

  8. #863
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    6.002

    Standard

    @Pflöte: Sehr guter Beitrag (858)!!!

    Man muss als ein Beispiel nur Rockerclubs (MCs) ansehen, die Mitglieder kommen in der Regel (bzgl. auf die Clubs die ich so kenne) nicht aus ärmlich Verhältnissen sondern entscheiden sich bewusst für dieses Leben.
    Viele Grüße
    Thomas
    https://www.thiele-judo.de/portal/

    The reality is, you can say ANYTHING you want. You just have to be willing to face the consequences of your choice.

  9. #864
    Registrierungsdatum
    31.07.2011
    Ort
    5.WE Todeszelle links
    Alter
    59
    Beiträge
    1.102

    Standard

    Zitat Zitat von ainuke Beitrag anzeigen
    Unsere Ausbilder, egal ob es ein Nahkampfausbilder der Polizei oder ein ehemaliger GSG9-Mann ist, empfehlen alle dasselbe: Lerne ganz schnell zu laufen! Und bevor jetzt der Einwand "Aber wenn es um Deine Familie geht!" kommt: Ja, es gibt immer Fälle, bei denen die "Standardlösung" nicht funktioniert.
    Zwei Videos in Anlehnung an den Beitrag von ainuke.

    ! Die Wiedergabe auf anderen Websites wurde vom Videoinhaber deaktiviert, deswegen also nur die links !
    -> www.youtube.com/watch?v=yctDhTJV05A
    .
    Kritik und Nachtrag:
    -> https://www.youtube.com/watch?v=_CfuRE75UXU
    .
    Gruß
    Nohands
    .
    Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

  10. #865
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    61
    Beiträge
    1.473

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Man muss als ein Beispiel nur Rockerclubs (MCs) ansehen, die Mitglieder kommen in der Regel (bzgl. auf die Clubs die ich so kenne) nicht aus ärmlich Verhältnissen sondern entscheiden sich bewusst für dieses Leben.
    Du hast sicherlich mehr Erfahrung mit solchen Kreisen als ich, aber ich hatte (auch damals in England) ab und zu ein bisschen Kontakt zu solchen Leuten. Und vielleicht nicht immer aus ärmlichen Verhältnissen, aber ziemlich klar aus 'emotional ärmlichen Verhältnissen'.
    Tai Chi Chuan und Qigong in Neukölln und Treptow, Berlin: cloudhand-taichi.berlin

  11. #866
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    6.002

    Standard

    Auch das kann ich nicht bestätigen (soll nicht heißen, dass es die nicht gibt). Ganz normale Jugendliche mit ganz normalen Eltern (zumindest hier im ländlichen Umfeld).
    Viele Grüße
    Thomas
    https://www.thiele-judo.de/portal/

    The reality is, you can say ANYTHING you want. You just have to be willing to face the consequences of your choice.

  12. #867
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    26.559

  13. #868
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    954

    Standard

    Wann folgt die "Lichterkette gegen Rechts"? Hat sich Campino schon geäußert?

  14. #869
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    6.002

    Standard

    Zitat Zitat von Pflöte Beitrag anzeigen
    Wann folgt die "Lichterkette gegen Rechts"? Hat sich Campino schon geäußert?
    Was soll das???
    Ziemlich widerwärtig diese Tat für deine "politische Agenda" auszunutzen.

    Wie man ein Kind angreifen kann werde ich nie verstehen.
    Viele Grüße
    Thomas
    https://www.thiele-judo.de/portal/

    The reality is, you can say ANYTHING you want. You just have to be willing to face the consequences of your choice.

  15. #870
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    954

    Standard

    Bei einer einzelnen Tat kann man den Täter verurteilen. Bei einer nicht endenden Kette von Taten, die sich dermaßen stark ähneln, sollte man das Augenmerk eher woanders hin legen.

    Schon der Umstand, dass Du jetzt wieder so tun möchtest, als wäre diese Tat ein bedauerlicher Einzelfall, der nichts mit irgendwas zu tun hat, nervt mich. Natürlich muss man die Umstände anprangern, die solche Taten ermöglichen. Es gibt keinen vernünftigen Grund, das nicht zu tun.

Seite 58 von 60 ErsteErste ... 8485657585960 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Messerstecher gets K.O.
    Von quine im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15-04-2014, 17:02
  2. Kostheimer Messerstecher
    Von Willi von der Heide im Forum Europäische Kampfkünste
    Antworten: 166
    Letzter Beitrag: 17-07-2013, 14:09
  3. Achtung! Achtung!fettes russisches fullcontact wing chun!
    Von D-Nice im Forum Archiv Wing Chun Videoclips
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 01-04-2010, 16:42
  4. messerstecher in köln
    Von vogelmann4 im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 02-12-2008, 22:22
  5. ACHTUNG...ACHTUNG!!! Freefightbericht auf VOX
    Von Raufbold NBG im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27-05-2005, 20:25

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •