Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 47

Thema: Wie sieht bei euch eine Unterrichtseinheit aus?

  1. #1
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    58
    Beiträge
    44.783
    Blog-Einträge
    12

    Standard Wie sieht bei euch eine Unterrichtseinheit aus?

    Verfolge da gerade eine Diskussion auf Reddit, bei der es darum geht, wie eine Unterrichtseinheit im Grappling aussieht.
    Eher traditionell, also Aufwärmen, Drillen, Sparring oder nur verschiedene Sparringseinheiten oder Ecological Training?

    Wir haben normalerweise das traditionelle, also etwas Aufwärmen, Drillen neuer Techniken oder ähnliches und dann Rollen.
    Ich bin kein Fan des kooperativen Drillens, deswegen werden Techniken häufig schnell in eine Positions- oder ähnliche Matrix gesteckt, bei der mit progressiven Wiederstand trainiert wird.

    In den Competition Classes wird das "neue Techniken" weggelassen, wir wärmen uns auf und es geht ins Isolations- oder Positionssparring und dann in das normale Sparring in verschiedenen Runden-Längen.

    Wie ist das bei euch?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  2. #2
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    26.428

    Standard

    warum hälst du am traditiellen training fest? was sind deine argumente gegn die "neuen" traingsmethoden, abgesehen von den drills?

  3. #3
    Registrierungsdatum
    26.08.2001
    Ort
    Berlin
    Alter
    58
    Beiträge
    44.783
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Nun, für mich hat sich die traditionelle Methode bewährt ... beim Onboarding und bei den Anfängern. Bei Wettkämpfen geht es dann eher um das Competition Training und bei Fortgeschrittenen arbeiten wir sehr individuell. Da passt die allgemeine Unterrichtsmethodik kaum noch.

    Wie sieht das bei dir aus?
    Frank Burczynski

    HILTI BJJ Berlin
    https://www.hiltibjj.de


    http://www.jkdberlin.de

  4. #4
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    26.428

    Standard

    beginner: auch traditionell. leichtes aufwärmen mit mobility und bewegungsdrills. techniken, drills erst ohne wiederstand , dann steigernder , auspowern durch krafttraining oder rollen, zum abschluß cooldown beweglichkeit
    fortgeschritte traditionell. aber periodisiert.
    Geändert von marq (07-02-2024 um 11:37 Uhr)

  5. #5
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    8.786

    Standard

    Die ersten 20 Minuten:
    Techniken im Stand, entweder Self Defense / Clinch Fokus oder für die eher sportlich orientierten Leute, Takedowns für No-Gi (ohne Schläge)
    Alles nach Runden, normalerweise immer 3 Minuten für jeden Partner pro Technik

    Die nächsten 40 Minuten:
    Techniken am Boden, gleiches Format 3 Minuten pro Technik
    ca. 4-5 Techniken zusammenhängend für ein spezielles Thema

    Beginn der zweiten Stunde, die ersten 20 Minuten:
    Drills im Stand, entweder Hand Fighting und danach Hand Fighting + Takedowns
    oder Punch Defense, Clinch, Takedowns gegen Schläge.
    Drill heißt je nach Partnerkonstellation "füttern" mit progressivem Widerstand, oder beide Partner arbeiten frei
    Gleiches Format, 3 Minuten Runden.

    Die zweiten 20 Minuten, der zweiten Stunde:
    Positionssparring aus verschiedenen Positionen

    Die letzten 20 Minuten, der zweiten Stunde:
    Freies Rollen

  6. #6
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    26.428

    Standard

    @björn kein gemeinsames aufwärmen?

  7. #7
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    35
    Beiträge
    4.635

    Standard

    Kommt sehr stark auf den Trainer an. Mein dagestanischer Freistiltrainer hat uns z.B. monatelang nur kooperativ Würfe drillen lassen, hunderte Wiederholungen pro Trainingseinheit, und ich habe noch nie solche technischen Fortschritte gesehen - und zwar quer durch die ganze Bundesligamannschaft. Wenn man nur sparrt, bleibt das technische Repertoire in der Regel eher konstant bzw. reduziert sich ggf. sogar, vor allem wenn man primär oder ausschliesslich schwierige (d.h. bessere) Trainingspartner zur Verfügung hat, die nicht ihre Intensität herunterfahren können, weil sie ebenfalls in der Wettkampfvorbereitung stecken.
    Tendenziell wird im Ringen meiner Erfahrung nach auch sehr drauf geschaut, wer mit wem sparren darf - d.h. der Trainer macht die Paarungen. Viele Trainingspaarungen, die ich im BJJ gesehen habe, wären im Ringen absolut undenkbar.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    8.786

  9. #9
    Registrierungsdatum
    01.07.2022
    Beiträge
    80

    Standard

    10-15 Minuten gemeinsames Aufwärmen
    45-50 technik/Drills
    30 Minuten freies Rollen/Sparring. (BTW ich, als totaler Anfänger im Grappling hasse dieses völlig freie Rollen wie die Pest, da mir einfach völlig die Grundlagen dafür fehlen. Ich komme zum Beispiel erstaunlich oft in die Mount und weiß dann nie, was ich da soll ...)

  10. #10
    Registrierungsdatum
    07.09.2023
    Beiträge
    113

    Standard

    Kein Aufwärmen. Wer will schnappt sich nen Seil und hüpft ein paar Minuten.
    Allerdings fangen wir meistens locker mit Stock an und setzen uns nicht gleich nen Helm auf oder machen auch nicht sofort ein Boxsparring.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    26.01.2022
    Ort
    Atlanta, GA
    Beiträge
    16

    Standard

    Aufwärmen: 3-4 runden um die Matte, dann shrimping, Fallschule.
    Technik: Situational/ positional sparring zum weiteren Aufwärmen/ Problem verstehen (z.B. side control wenn es an dem Tag um side control escapes gehen soll). ... nach und nach mehr Details bzw. und mehr Einschränkungen für beide mit .
    Danach king of the hill von der position die im Unterricht behandelt wurde.
    Dann Schluss und danach "coached open mat" als gesonderte Einheit.

  12. #12
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    35
    Beiträge
    4.635

    Standard

    Zitat Zitat von Steapa Beitrag anzeigen
    (BTW ich, als totaler Anfänger im Grappling hasse dieses völlig freie Rollen wie die Pest, da mir einfach völlig die Grundlagen dafür fehlen. Ich komme zum Beispiel erstaunlich oft in die Mount und weiß dann nie, was ich da soll ...)
    Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man zum freien Rollen mindestens eine Möglichkeit aus jeder Standardsituation beherrschen sollte. Andererseits zeigt es auch solche Lücken auf - man könnte ja z.B. den Trainer fragen, was man aus der Mound machen soll...

  13. #13
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    26.428

    Standard

    Zitat Zitat von hopihallido Beitrag anzeigen
    Kein Aufwärmen. Wer will schnappt sich nen Seil und hüpft ein paar Minuten.
    Allerdings fangen wir meistens locker mit Stock an und setzen uns nicht gleich nen Helm auf oder machen auch nicht sofort ein Boxsparring.
    es geht nicht um kampfsporttraining, sondern speziell um grappling

  14. #14
    Registrierungsdatum
    07.09.2023
    Beiträge
    113

    Standard

    Zitat Zitat von marq Beitrag anzeigen
    es geht nicht um kampfsporttraining, sondern speziell um grappling
    Upps, stimmt ja. Stand im Kleingedruckten

  15. #15
    Registrierungsdatum
    12.08.2019
    Alter
    50
    Beiträge
    212

    Standard

    Ich kenns im Grappling so;
    Nach einem sehr festgelegten Aufwärmen etwa 15 bis 20 Minuten technisches Üben.
    Also sowas wie die Technik der Woche, erweitert um 1-2 Variationen, Folgetechniken, Kontermöglichkeiten.
    Den Rest der Einheit dann spezifisches, in den Fortgeschrittenen-Einheiten auch freies Rollen.

    Also wohl ganz klassisch/traditionell

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie sieht das TKD Training bei euch aus?
    Von TKD-Dragon im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11-12-2021, 15:22
  2. Wie sieht bei euch im Club das K-1 Sparring aus?
    Von marq im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29-01-2012, 15:47
  3. sieht das bei euch auch so aus?
    Von can't touch me im Forum Feedback & Service fürs Kampfkunst-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06-11-2008, 11:40
  4. Wie sieht das TKD Training bei euch aus?
    Von TriXer im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 07-05-2006, 19:06
  5. Wie sieht das bei Euch aus?
    Von Michael Kann im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08-06-2004, 00:46

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •