Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 19 von 19

Thema: Karate ohne Graduierungen/Prüfungen in Deutschland

  1. #16
    Registrierungsdatum
    23.03.2004
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Alter
    45
    Beiträge
    14.040

    Standard

    Ja das müssten die in der Tat sein, ich kann mich dunkel erinnern, dass wir über Videos von denen diskutiert haben, auf die die Beschreibung von Henning passt.

  2. #17
    Registrierungsdatum
    19.08.2007
    Beiträge
    1.005

    Standard

    Hallo nochmal,

    danke - das war in der Tat hilfreich!

    Über diese Gruppe fand ich gleich noch einen zweiten Verein in Bergisch Gladbach, in dem Graduierungen/Prüfungen laut Selbstauskunft abgelehnt werden. D. h. es gibt also auch heute mindestens zwei aktive Karate-Vereine in Deutschland ohne Graduierungen/Prüfungen ...

    Grüße,

    Henning Wittwer

  3. #18
    Registrierungsdatum
    20.01.2004
    Ort
    NRW; Rheinland/Niederrhein
    Beiträge
    907

    Standard

    Ich überlege nochmal wie dir bekannten aus Norddeutschland heißen.

    In Korschenbroich (NRW) bei Wolfgang Brockers meine ich war esauch mal nur in weiß.

    Bei denen um Köln wurde es imho zum Teil adabsurdum geführt, da ichein paarmal manche von denen Getroffen habe, die schmutzige zT sogar Stockfleckige Gürtel getragen haben (auf gewaschene GI)
    "Es gibt keine Abkürzung, sondern nur Arbeit, Schweiß und Schmerzen." Chibana Choshin

  4. #19
    Registrierungsdatum
    22.05.2021
    Ort
    Mainz u.U.
    Alter
    46
    Beiträge
    153

    Standard

    Moin, ich bin Sachen Gürtelfarben ambivalent:

    Auf der einen Seite betrachte ich nach wie vor mit Freude und auch einem gewissen Stolz meine "ungewaschenen" Gürtel, die gerollt und gestapelt auf dem Schrank in meinem Büro liegen. Da ist wahrlich Arbeit und Schweiß drin und auch es hängen viele Emotionen dran.

    Auf der anderen Seite schaue ich mit nun 46 auf diese Zeit zurück und kann nur den Kopf schütteln, wenn ich mir einmal die auf diesen Graduierungen "aufbauende" Didaktik anschaue, die letztlich gar keine war. Das Training an sich bestand aus Gymnastik, Kihon, "Kumite" und Kata. Die Gürtelprüfungen waren im Grunde reine Sportprogramme: Kihons schrubben, "Kombinationen", Kumite (Mae-Geri vs Gedan-Berai *augenverdreh*), Kata und dann drei Minuten SV. Also in keinster Weise eine genetische - jetzt exemplarisch - auf einer Kata aufbauende und sich immer wieder darauf beziehende Didaktik, die über Drills aus dieser ableitend hin zu situativen "kleinen Ideen", eben Skills zur SV führt.


    Wie heißt es so schön: Alles zu seiner Zeit.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Online-Training mit und ohne Prüfungen
    Von Asentreu im Forum Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24-01-2022, 15:52
  2. WT ohne Prüfungen etc. - gibt es das?
    Von HeinzBecker im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 20-12-2011, 11:27
  3. EWTO ohne Prüfungen?
    Von Warph im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 30-10-2008, 13:31
  4. sai prüfungen ohne verein
    Von busch im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18-01-2006, 15:01
  5. Prüfungen, Graduierungen, Leistungsstufen
    Von MK im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 30-03-2003, 18:44

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •