Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 189

Thema: Veteranenabzeichen BW

  1. #16
    Registrierungsdatum
    23.06.2019
    Beiträge
    493

    Standard

    Zitat Zitat von MatscheOne Beitrag anzeigen
    Also 12 Monate mit ca. 351DMark im Monat, hab ich schon als Leistung empfunden...
    Das stech ich locker. 18 Monate mit 150/180,- M im Monat. Zwei Winter.

  2. #17
    Registrierungsdatum
    07.12.2023
    Beiträge
    376

    Standard

    Zitat Zitat von DZXX Beitrag anzeigen
    Das stech ich locker. 18 Monate mit 150/180,- M im Monat. Zwei Winter.
    Ohje...


    Ich frage auch, weil ich erst aus der Presse erfahren habe, daß ich "Veteran" bin, ich fühl mich aber eher nicht als "Veteran"... ?

  3. #18
    Registrierungsdatum
    07.12.2023
    Beiträge
    376

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Gnihihi!

  4. #19
    Registrierungsdatum
    13.06.2014
    Beiträge
    3.778

    Standard

    Ich bin Totalverweigerungs-Veteran: T5!
    „Grau teurer Freund, ist alle Theorie. Und grün des Lebens goldner Baum.“

  5. #20
    Registrierungsdatum
    07.12.2023
    Beiträge
    376

    Standard

    Zitat Zitat von Katamaus Beitrag anzeigen
    Ich bin Totalverweigerungs-Veteran: T5!





    Wollte ich auch werden, oder Sanni....

    Shit...

    Ich hätte meine Zeit auch gerne anders verschwendet, Heimweh und Bett nässen der "Stubenkameraden" waren ja noch die geringsten "Probleme"...

    Gab aber auch Gute...
    Geändert von MatscheOne (27-04-2024 um 00:29 Uhr)

  6. #21
    Registrierungsdatum
    10.11.2023
    Alter
    58
    Beiträge
    218

    Standard

    Eine "Wer ist Veteran" Diskussion gab es vor vielen Jahren.
    Die Diskussion wurde November 2018 mit Tagesbefehl beendet.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    25.03.2022
    Beiträge
    291

    Standard

    Super Sache, dieses Abzeichen. Werde ich gleich beantragen. Als Erinnerung an die Wintermanöver in Stetten am karibischen Meer. Wer bei uns nach dem 10. Monat freiwillig verlängert hat, erhielt 2000 Mark im Monat. Als junger Kerl war das ein passables Gehalt, und 3 Mahlzeiten am Tag gab es auch noch obendrauf.

    Aber auf Dauer war das frühe Aufstehen und das Herumscheuchen dann doch nichts für mich. Und meine Leber brauchte auch eine Auszeit.

  8. #23
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.576

    Standard

    Zitat Zitat von MatscheOne Beitrag anzeigen
    Hallo,

    es soll ja demnächst einen Veteranenfeiertag in D geben(15.06.)
    Meiner Meinung nach völlig überflüßig.

    Zitat Zitat von MatscheOne Beitrag anzeigen

    Was denkt ihr und würdet ihr ein Veteranenabzeichen(kein Orden) beantragen ?
    Als Z4 und langjähriger Reservist ... Definitiv Nein ! Braucht niemand. Ich habe damals meine Tätigkeit als Reservist mit viel Frust beendet. Mit dem Thema habe ich gründlich abgeschloßen und die sog. " Zeitenwende " ist nichts anderes als ein Rohrkrepierer. Wird sich aber erst in ein paar Jahren herausstellen.

    Die Truppe gehört aufgelöst oder besser noch ein komplett neues Konzept aufsetzen. Mehr habe ich aber auch nicht zu sagen.

  9. #24
    Registrierungsdatum
    01.10.2021
    Beiträge
    2.418

    Standard

    Zitat Zitat von MatscheOne Beitrag anzeigen
    Also 12 Monate mit ca. 351 DMark im Monat, hab ich schon als persönliche Leistung empfunden...


    Ich weiß aber was du meinst und darum geht es mir ja auch...
    "Wer ist Veteran"...?

    und warum...?
    Ganz einfach (Wikipedia):

    Veteran (von lateinisch veteranus „altgedienter Soldat“) ist eine Bezeichnung für einen altgedienten Soldaten. Bei ehemaligen Kriegsteilnehmern wird auch von Kriegsveteranen gesprochen. In Deutschland gilt jeder Soldat, der aktiven Dienst in der Bundeswehr leistet oder ehrenhaft daraus ausgeschieden ist, als Veteran.

  10. #25
    Registrierungsdatum
    21.06.2010
    Beiträge
    757

    Standard

    Zitat Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
    [...] die sog. " Zeitenwende " ist nichts anderes als ein Rohrkrepierer. Wird sich aber erst in ein paar Jahren herausstellen.
    Ich hoffe inständig, dass du Recht hast. Eine wirklich gefechtsbereite Bundeswehr in der aktuellen politischen Konstellation erhöht mein Lebensgefühl in diesem Land ganz und gar nicht.

  11. #26
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    60
    Beiträge
    8.254

    Standard

    Nein ich will kein Lametta.
    Bin ich ehrenhaft ausgeschieden wenn ich die Beförderung zum Obergefreiten erfolgreich abgelehnt habe


    Gruß
    Alfons.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  12. #27
    Registrierungsdatum
    23.06.2009
    Beiträge
    2.864

    Standard

    Ich finde es nur seltsam, daß ich als ehemaliger Zivildienstleistender keine Anerkennung bekomme.
    Aber ja, der Dienst für den Staat und an der Waffe kann in diesen unruhigen Zeiten gerne gewürdigt werden.
    Als im wehrpflichtigen Alter würde ich trotz Zivildienst wohl eingezogen werden.....aber ich hab mir wenigstens die Kasernen (Drill, Besäufnis) erspart......und um euch Gefreiten mal so richtig neidisch zu machen, ich war in einem Schwesternwohnheim eines Krankenhauses einquartiert!
    Geändert von Paradiso (27-04-2024 um 15:02 Uhr)

  13. #28
    Registrierungsdatum
    02.09.2001
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    8.912

    Standard

    Ich finde das Thema eigentlich gar nicht lustig. Und ja, wer seine Familie und die, die er liebt, zurücklässt und für sein Land, sein Leben und seine Gesundheit aufs Spiel setzt und vielleicht sogar bleibende Schäden von seinem Einsatz behalt, der hat auf jeden Fall einen Veteranentag und eine besondere Wertschätzung verdient.

  14. #29
    Registrierungsdatum
    27.02.2014
    Beiträge
    3.576

    Standard

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Ich finde das Thema eigentlich gar nicht lustig.
    Lustig ist es auch nicht, es ist einfach komplett albern.

    Zitat Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen
    Und ja, wer seine Familie und die, die er liebt, zurücklässt und für sein Land, sein Leben und seine Gesundheit aufs Spiel setzt und vielleicht sogar bleibende Schäden von seinem Einsatz behalt, der hat auf jeden Fall einen Veteranentag und eine besondere Wertschätzung verdient.
    Als die letzten Soldaten aus dem komplett überflüßigen und fehlgeschlagenem Afghanistan-Einsatz zurückkehrten, da war noch nicht einmal eine Art Begrüßungsfeier geplant. Erst als sich etwas Unmut regte und zarte Stimmchen anmahnten, da müßte man was machen, wurde da etwas organisiert. Soviel zum Thema " Wertschätzung ".



    Und ich habe nur an der Oberfläche gekratzt ... wenn man den motivierten und engagierten Leuten, immer wieder Knüppel zwischen die Bein wirft, darf man sich nicht wundern wenn die irgendwann mit den Füßen abstimmen.

  15. #30
    Registrierungsdatum
    07.12.2023
    Beiträge
    376

    Standard

    Zitat Zitat von egonolsen Beitrag anzeigen
    Eine wirklich gefechtsbereite Bundeswehr
    Was soll denn eine "wirklich" gefechtsbereite Bundeswehr, oder generell Armee sein..?
    Geändert von MatscheOne (27-04-2024 um 19:38 Uhr)

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •