Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 46 bis 60 von 138

Thema: OT aus: Fußball EM 2024 in Deutschland

  1. #46
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    6.147

    Standard

    Zitat Zitat von FireFlea Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir vorstellen Thomas meint das ähnlich, was hier zu Lande schon vor ein paar Monaten bei den Islamisten / Kalifats Demos in Hamburg, nach Mannheim oder den Angriffen auf Israel seitens der islamischen Verbände in Deutschland vermisst wurde. Eine klare Positionierung gegen Gewalt und Extremismus.]
    So ist es.
    Viele Grüße
    Thomas
    https://www.thiele-judo.de/portal/

    The reality is, you can say ANYTHING you want. You just have to be willing to face the consequences of your choice.

  2. #47
    Registrierungsdatum
    07.12.2023
    Beiträge
    380

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Es geht darum, die Ohren zu spitzen und den Mund zu halten.
    Was daran nun spooky sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.




    ich bin kein Lehrer, aber warum sollte ein Schweigefuchs sprechen?
    Ja, daß hab ich schon verstanden, nonverbale Kommunikation und da frag ich mich eben, deswegen "spooky", ob diese Kommunakation Vorteile bringt, zu verbaler Kommunikation....?

    Bin auch kein Lehrer, aber wer sagt, daß der SchweigeFuchs selbst schweigen muss...?
    Zitronenfalter...


    Ja, ich verstehe auch das Konzept dahinter, bin trotzdem verwirrt....


    P.s. und der türkische Wolfsgruss ist natürlich nicht der Schweigefuchs....
    Geändert von MatscheOne (10-07-2024 um 16:44 Uhr)

  3. #48
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    59
    Beiträge
    11.853

    Standard

    Zitat Zitat von MatscheOne Beitrag anzeigen
    P.s. und der türkische Wolfsgruss ist natürlich nicht der Schweigefuchs....
    klar. sagt niemand.

    der spieler mit dem doppelten wolfsgruss hat seine fans sicherlich nicht zum schweigen ermahnt.
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  4. #49
    Registrierungsdatum
    23.06.2009
    Beiträge
    2.867

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Es geht darum, die Ohren zu spitzen und den Mund zu halten.
    Was daran nun spooky sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.
    Vielleicht ist es ein Hinweis auf Spock von Star Treck ?

  5. #50
    Registrierungsdatum
    07.12.2023
    Beiträge
    380

    Standard




    Langsam ergibt das Alles Sinn....


  6. #51
    Registrierungsdatum
    03.08.2023
    Beiträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von MatscheOne Beitrag anzeigen



    Langsam ergibt das Alles Sinn....

    Ach wenn ich das wieder alles lese. Ist EINER/ EINe hier, der/die hier seine ehrliche Meinung sagt?

  7. #52
    Registrierungsdatum
    20.05.2006
    Ort
    Köln
    Alter
    59
    Beiträge
    11.853

    Standard

    Zitat Zitat von Anita S. Beitrag anzeigen
    Ach wenn ich das wieder alles lese. Ist EINER/ EINe hier, der/die hier seine ehrliche Meinung sagt?


    jetzt bin ich mal gespannt, was kommt. kommt was?

    dir ist schon klar, dass das hier aus der eigentlichen diskussion rausgenommenes OT ist und dass das wesentliche im eigentlichen faden steht?
    Geändert von amasbaal (10-07-2024 um 19:04 Uhr)
    "I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

  8. #53
    Registrierungsdatum
    04.02.2023
    Ort
    Köln
    Beiträge
    29

    Standard

    Hier gab es jetzt einige Fragen, Anregungen und Kritik; alles legitim und ich gebe mir Mühe kurz auf einiges einzugehen.

    Ja, der Wolf gilt allen Turkvölkern als heilig, da -um es korrekt zu bezeichnen- eine WÖLFIN eine sehr große Rolle in der türkischen Mythologie spielt. Ich vermute mal, das viele junge Türken überhaupt keine Ahnung von der Materie haben. Das wird in der heutigen Zeit wahrscheinlich auch auf viele junge Deutsche zutreffen, die nichts mit ( beispielsweise ) den Namen Blödelin, Dankrat oder Gotelind anfangen können ( und damit mit der Nibelungensage).

    Und nein: „normale Türken“ begrüßen sich mit Handschlag und nicht mit Grüßen aus der Tierwelt.

    Die „grauen Wölfe“ selber zeigen, dass sie selber NULL Ahnung von der Materie haben, denn sonst würden sie sich „blaue Wölfe“ nennen und damit spiele ich nicht auf den Alkoholkonsum an. Das alte türkische Wort „Boz“ aus dem sich „Bozkurt“ ableitet bedeutet himmelsblau.
    Die sogenannten „grauen Wölfe“ nennen sich selber „Ülkücü“ was man mit „Idealisten“ übersetzen kann.
    In den 90ern war diese Gruppe eher im Bereich der organisierten Kriminalität unterwegs.
    Politisch sind sie eher unbedeutend und wenn Erdogan sie nicht mit ins Boot und in die Regierungskoalition geholt hätte, wären sie jetzt in der Bedeutungslosigkeit verschwunden.

    Bei den letzten Kommunalwahlen hat die Partei (Mhp)der Idealisten keine Rolle gespielt und wird wahrscheinlich auch keine Rolle spielen, was die Zukunft angeht.
    Wenn ich Vorsitzender der Mhp wäre, würde ich Frau Faeser wenigstens Blumen schicken, für die kostenlose Reklame.

    Nach Gründung der Republik Türkei gab es Überlegungen eine neue türkische Fahne mit einen Wolfsmotiv zu entwerfen. Dieses wurde verworfen. Es wurden aber zu Anfang Geldscheine mit Wolfsmotiven bedruckt.

    Es ist im Endeffekt nur ein Wappentier, wie der Adler, Löwe etc.
    Es ist schade, dass einige Ignoranten und Dumpfbacken dies mißbrauchen.

    Zu der Frage, warum die türkische Community nichts dazu sagt: In den sozialen Medien ( und leider spielt sich das Leben mittlerweile vermehrt dort ab) wird durchaus kritisch und leidenschaftlich pro und contra diskutiert.
    Da es ja nicht „den Türken“ gibt, wird da sehr kontrovers diskutiert.

    Meine Meinung war schon immer: Sich zu seinen Wurzeln bekennen, das Land in dem man lebt ( und somit die Menschen) respektiert und friedlich zusammen lebt.

    Dass das oft schwierig ist, liegt in der Natur des Menschen, an Vorurteilen und oft an Mißverständnissen.

    Noch ein Beispiel zum Schluß: Nach der deutschen Wiedervereinigung war ich in Istanbul bei Verwandten. Das war die Zeit von den Anschlägen in Rostock, Hoyerswerda etc. Im türkischen Fernsehen liefen die Berichte über die Anschläge hoch und runter.
    Meine Tanten waren total entsetzt und wollten mich nicht mehr gehen lassen, weil sie dachten, das ALLE Deutschen wären so.
    Sie konnten es überhaupt nicht verstehen, als ich Ihnen sagte, dass die Deutschen eben nicht SO sind, sondern die Gestalten aus dem Fernseher eine absolute Minderheit darstellen.

    Ich habe Freunde aus vielen Ländern. Und auch wenn es altbacken klingt: Die Herkunft, die Nationalität, die Religion usw eines anderen Menschen, ist mir egal, solange er keinen Dritten Schaden zufügt und ich mich gut mit diesem Menschen verstehe.

  9. #54
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    6.147

    Standard

    Hallo Ergün, ein sehr guter Beitrag der meine volle Zustimmung hat. Lass dich nicht entmudigen, Arschl... gibt es halt in jeder Nation und eben so noch viel mehr Leute die emotional schnell ausfälliig werden, aber es bei nähere Betrachtung meist gar nicht so meinen (nicht so extrem sind wie sie auftreten).
    Viele Grüße
    Thomas
    https://www.thiele-judo.de/portal/

    The reality is, you can say ANYTHING you want. You just have to be willing to face the consequences of your choice.

  10. #55
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    6.147

    Standard

    Zitat Zitat von Anita S. Beitrag anzeigen
    Ach wenn ich das wieder alles lese. Ist EINER/ EINe hier, der/die hier seine ehrliche Meinung sagt?
    Ja, ich und mit Sicherheit auch einige andere die ich kenne. Hast Du deinen Grund für deine provozierende Unterstellung, dass es anders sein könnte? Und vielleicht sogar irgendetwas konstruktives beizutragen?
    Viele Grüße
    Thomas
    https://www.thiele-judo.de/portal/

    The reality is, you can say ANYTHING you want. You just have to be willing to face the consequences of your choice.

  11. #56
    Registrierungsdatum
    04.02.2023
    Ort
    Köln
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    Hallo Ergün, ein sehr guter Beitrag der meine volle Zustimmung hat. Lass dich nicht entmudigen, Arschl... gibt es halt in jeder Nation und eben so noch viel mehr Leute die emotional schnell ausfälliig werden, aber es bei nähere Betrachtung meist gar nicht so meinen (nicht so extrem sind wie sie auftreten).
    Danke dir! Ein wenig Ruhe und Differenzierung täte generell in allen Lebenslagen gut!

  12. #57
    Registrierungsdatum
    07.12.2023
    Beiträge
    380

    Standard

    Ergün, danke für deinen Post...

    Ein paar Gedanken von mir: ich werte den Wolfsgruss als türkisch rechts, national, you name it...
    Also ich find es Scheisse, wenn Türken diesen Gruß zeigen, weil er eindeutig ausgrenzend ist...

    Andererseits denke ich nicht, daß jeder Türke, der den Wolf zeigt auch gleich rechtsextrem ist und natürlich gibt es auch Türken, die sich davon deutlich abgrenzen, auch wenn das in der Presse nicht unbedingt gesehen, oder veröffentlicht wird, vieles wird da auch von den typischen Kanälen aufgebauscht..

    Trotzdem finde ich dieses national Gebaren, egal in welchem Land, nicht zielführend...
    Und in Deutschland sind die "rechten" Türken sehr mächtig, wenn man mal mitkriegt wie Andersdenkende oder andere Völker in D drangsaliert werden und welche Macht die Bozkurt in D hat, find ich das nicht mehr so entspannt...

  13. #58
    Registrierungsdatum
    23.06.2019
    Beiträge
    494

    Standard

    Zitat Zitat von MatscheOne Beitrag anzeigen
    Ergün, danke für deinen Post...



    Trotzdem finde ich dieses national Gebaren, egal in welchem Land, nicht zielführend...
    Und in Deutschland sind die "rechten" Türken sehr mächtig, wenn man mal mitkriegt wie Andersdenkende oder andere Völker in D drangsaliert werden und welche Macht die Bozkurt in D hat, find ich das nicht mehr so entspannt...
    Erstmal zustimmen, um dann gleich nochmal nachzulegen, ein kleines bischen nur, aber in dem Wissen, dass der andere dazu kaum etwas sagen kann, zumal nicht hier im Forum ... Super Diskussionsstrategie!

  14. #59
    Registrierungsdatum
    07.12.2023
    Beiträge
    380

    Standard

    Zitat Zitat von Anita S. Beitrag anzeigen
    Ach wenn ich das wieder alles lese. Ist EINER/ EINe hier, der/die hier seine ehrliche Meinung sagt?
    Singalong:

    "Ich fand sie irgendwo, allein in Mexiko, ANITA.....", "ANITA...."



    Ja, bitte...?

  15. #60
    Registrierungsdatum
    04.02.2023
    Ort
    Köln
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von MatscheOne Beitrag anzeigen
    Ergün, danke für deinen Post...

    Ein paar Gedanken von mir: ich werte den Wolfsgruss als türkisch rechts, national, you name it...
    Also ich find es Scheisse, wenn Türken diesen Gruß zeigen, weil er eindeutig ausgrenzend ist...

    Andererseits denke ich nicht, daß jeder Türke, der den Wolf zeigt auch gleich rechtsextrem ist und natürlich gibt es auch Türken, die sich davon deutlich abgrenzen, auch wenn das in der Presse nicht unbedingt gesehen, oder veröffentlicht wird, vieles wird da auch von den typischen Kanälen aufgebauscht..

    Trotzdem finde ich dieses national Gebaren, egal in welchem Land, nicht zielführend...
    Und in Deutschland sind die "rechten" Türken sehr mächtig, wenn man mal mitkriegt wie Andersdenkende oder andere Völker in D drangsaliert werden und welche Macht die Bozkurt in D hat, find ich das nicht mehr so entspannt...

    Du kannst es für dich werten, wie du es magst. Das überlasse ich dir. Noch einmal: Es ist explizit kein „rechtsextremes Zeichen“; egal wie oft das auch wiederholt wird. Schau mal bei Onkel Google nach, wenn es dich wirklich interessiert. Du wirst ca 1000000 Fotos finden von Brautleuten in Turkmenistan, Kinder in der Mongolei, Tataren, Usbeken, Jugendliche aus Aserbaidschan die feiern und alle machen was: Genau!
    Ich finde, diese „Sache“ wird überbewertet. Hätte Demiral diese Geste nicht gezeigt, wüssten 80% der jetzt wütenden Leute, nicht einmal, was dies bedeutet.

    Das „rechtsextreme Türken“ in Deutschland sehr mächtig sind, halte ich für eine gewagte These ( als Türke kann ich da ein klein wenig mitreden). Das BfV geht von ca. 8000 sogenannten Idealisten aus. Und ich sehe und höre nichts von denen, auch nicht in einer Großstadt wie Köln.
    Ins Kölner Stadion passen 50.000 Leute rein, nur als Vergleich .

    Ich weiss nicht genau, was du mit „ National Gebaren“ meinst.

    Und noch einmal: Für diese kostenlose Publicity der mittlerweile unbedeutenden und zersplitterten Partei sind die bestimmt sehr dankbar.

    Ich könnte eigentlich so viel schreiben, über Hintergründe, wie türkische Jugendliche in zweiter, dritter Generation groß wurden, warum die Sehnsucht nach einer Identität so übermächtig ist und auch über die Naivität MANCHER jungen Leute.
    Aber ich muss morgen früh um vier Uhr los.
    Gute Nacht!

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Fußball EM 2024 in Deutschland
    Von marq im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 14-07-2024, 23:38
  2. Kampfkunst der Achtsamkeit Deutschland - kommende Lehrgänge im Sommer 2024
    Von iliqchuan-germany im Forum Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05-06-2024, 12:44
  3. Preise MMA GYM Deutschland / Österreich 2024
    Von marq im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05-04-2024, 17:43
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16-03-2024, 18:24
  5. Sifu Nima King Seminar 2024 - Deutschland
    Von Prontogonzales im Forum Termine & Infos zu besonderen Lehrgängen und Seminaren
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25-02-2024, 15:59

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •