Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 107

Thema: Koreanische Begriffe

  1. #16
    martialartsfreak Gast

    Standard

    안녕하세요! - Guten Tag
    반갑습니다. - Freut mich sie kennenzulernen
    저는 한국을 참 좋아해요. - Ich mag Korea sehr

    und togil- mal hashimnikka - können sie deutsch?

    ich finde das wichtiger, das zu können

  2. #17
    Mitsuomi Gast

    Standard

    naja, also es wird jetzt nimmer soviel an koreanischen begriffen gepostet aber was solls.. dann füge ich mal was hin zu.

    ich weiß nur wie es sich anhört, wies es geschrieben wird...keine ahnung:
    seki de jan seki = das soll so das schlimmste schimpfwort im koreanischen sein was es gibt

  3. #18
    Registrierungsdatum
    12.03.2005
    Beiträge
    7.510

    Standard

    k
    Geändert von Killer Joghurt (13-01-2009 um 20:49 Uhr)

  4. #19
    Mitsuomi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Killer Joghurt
    sag das leiber nicht auf der Straße
    kommt doch drauf an in welchem land

  5. #20
    Registrierungsdatum
    08.01.2005
    Ort
    Seoul, RoK
    Alter
    48
    Beiträge
    253

    Standard

    Danke, Mitsuomi, das hat man mir hier im Sprachunterricht noch nicht beigebracht

    Aeh, was bedeutet das? Gerne auch als PN.

    BB.
    "Mir geht schlicht und ergreifend Deine Schreibe auf den Keks." Taebaek

  6. #21
    Mitsuomi Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Budo-Bodo
    Danke, Mitsuomi, das hat man mir hier im Sprachunterricht noch nicht beigebracht

    Aeh, was bedeutet das? Gerne auch als PN.

    BB.
    *g*
    wozu gibs den dir zensur sternchen?
    also mein cheffe meinte das würde vom sinn her heißen "du ******sohn" wahrscheinlich noch was schlimmeres, was wir uns gar nicht vorstellen könnten aber so übersetzt i-was mit "hund, du hund." (weil seki ja zweimal vorkommt) naja, keine ahnung ich frag meinen cheffe nochmal frag du doch mal deine kollegen


    edit 2:
    habe übrigens noch das hier gefunden: http://rki.kbs.co.kr/learn_korean/lessons/g_index.htm
    Geändert von Mitsuomi (02-04-2005 um 09:44 Uhr)

  7. #22
    Registrierungsdatum
    12.03.2005
    Beiträge
    7.510

    Standard

    k
    Geändert von Killer Joghurt (13-01-2009 um 20:48 Uhr)

  8. #23
    Registrierungsdatum
    08.01.2005
    Ort
    Seoul, RoK
    Alter
    48
    Beiträge
    253

    Standard

    Zitat Zitat von Mitsuomi
    seki de jan seki
    Bin gerade eben Taxi gefahren, und der Taxifahrer hat einem anderen Autofahrer die Vorfahrt genommen (er war einfach schneller, und das ist hier so die Regel: wer schneller ist, hat Vorfahrt), und da kam es schnell zum Wortgefecht zwischen den beiden Fahrern, und der andere Fahrer hat in etwa das obige zum Texifahrer gesagt (irgendwas mit "Seki" jedenfalls), und der hat dann mitten auf der Busspur angehalten und ist wutentbrannt ausgestiegen -- hupende Busse und andere Autos irnorierend -- und ist dem anderen Fahrer direkt an den Kragen gegangen. Ich habe nicht alles gesehen, mir war es zu peinlich, da hinzukucken, alle Autofahrer glotzten mich an, aber ich habe immer wieder "Seki", "Seki" gehoert und gedacht, jetzt pruegeln die sich (was ich schon mal als Aussenstehender bei Taxifahrern beobachtet habe).

    Wie auch immer, es scheint jedenfalls definitiv kein sehr freundlicher Ausdruck zu sein.

    (Jetzt muss ich mir ihn endlich mal merken!!!)

    Gruss

    BB.
    "Mir geht schlicht und ergreifend Deine Schreibe auf den Keks." Taebaek

  9. #24
    AMOK! Bernd Gast

    Standard

    Interessant....wenn ich realistisches Combative Fight Training brauche, dann werde ich wohl mal seki.... in meinen Sprachgebrauch hier aufnehmen...

  10. #25
    Großmeister K Gast

    Standard

    Übrigens:
    Mein Trainer nennt einen Naeryo-Chagi immer Ap-Chal-Olligi. Ist das falsch oder wäre das das gleiche? Ich versteh nicht ganz, warum er den so nennt

    Außerdem machen wir einen Handrückenschlag gerade nach vorn, der heißt dort Dong-Jomok und wenn ich mir die Bedeutung von Dong ansehe, hab ich langsam den Eindruck, dass mein Trainer 0 Ahnung von Koreanisch hat...

  11. #26
    Registrierungsdatum
    27.02.2002
    Beiträge
    1.494

    Standard

    Mein Trainer nennt einen Naeryo-Chagi immer Ap-Chal-Olligi. Ist das falsch oder wäre das das gleiche? Ich versteh nicht ganz, warum er den so nennt
    Dann solltest du an deiner Technik arbeiten. Die von dir erwähnte Technik ist ein Vorwärtsbeinschwung, also etwas anderes, als ein Naeryo chagi - bei manchen sind sie aufgrund der "hervorragenden" Ausführung kaum unterscheidbar.

    Außerdem machen wir einen Handrückenschlag gerade nach vorn, der heißt dort Dong-Jomok und wenn ich mir die Bedeutung von Dong ansehe, hab ich langsam den Eindruck, dass mein Trainer 0 Ahnung von Koreanisch hat...
    Dung Jumok heißt Faustrücken. Wie würdest du denn Dong übersetzen?
    Wenn ich so eine Meinung von meinem Trainer gehabt hätte, wie du es hier von dir gibst, hätte ich mir wohl einen anderen Trainer gesucht.

  12. #27
    Großmeister K Gast

    Standard

    @samabe: Nein, nein, klar muss ich an meiner Technick arbeiten, aber hier der Trainer auch eher an seinem Koreanisch, der meint das wirklich als Naeryo-Chagi. Ich trainiere seit Jahren mit ihm privat meist Taekwondo, er erklärt es mir immer als Naeryo-Chagi, hält die Pratze ja auch immer so und wenn ich ihm sage, dass das Naeryo-Chagi heißt, sagt er immer, das würde nur für den An-Naeryo oder Bakkat-Naeryo gelten, der mittlere hieße Ap-Chal-Olligi. Aber danke, dann hab ich's wenigstens ganz bestätigt, dass das was anderes ist, der wollte es mir ja nicht glauben ... kann es ihm nicht verübeln, er hat Probleme mit Sprachen, er ist Perser und kann auch kein richtiges Deutsch, ich sprech immer Englisch mit ihm und die Technik ist ja auch sehr ähnlich, da hat er sie sicher mal verwechselt.
    Dung Jumok heißt Faustrücken. Wie würdest du denn Dong übersetzen?
    Naja, gut, dann stimmt das ja, nur mit etwas anderer Aussprache. Und Dong wird in diesem Thread zu Beginn mit dem Ausruf "Scheiße!" übersetzt, ob das stimmt, kann ich ja jetzt nicht bestätigen, da müsste ich eine Freundin von mir fragen.
    Wenn ich so eine Meinung von meinem Trainer gehabt hätte, wie du es hier von dir gibst, hätte ich mir wohl einen anderen Trainer gesucht.
    Naja, sagen wir es so, es ist eben eher das sprachliche Problem bei ihm, der kann sich oft nicht richtig ausdrücken, wie es mir scheint. Die Technicken zeigt er wirklich super, soweit ich das mit den anderen Trainern und Schülern ähnlicher Stile oder des Taekwondos vergleichen kann, die ich kenne. Andererseits misstraue ich ihm oft in Sachen Geld, 2 mal die Woche 30 Euro sind, da wir meist alleine sind wohl noch ok, aber der verlangt für jede Sache unnötig viel Benzingeld und mich kosten die Gürtel bei ihm IMO etwas viel, so in etwa EWTO-Format und wenn ich einen überspringen darf, muss ich trotzdem für beide bezahlen, obwohl ich gar keine Prüfung machen muss, wodurch das unnötig wäre.
    Aber eigentlich is er ein guter Mann, hat vielleicht Geldnot oder steckt irgendwo drin, ich hab wirklich manchmal den Eindruck davon, deswegen kann ich es ihm meist schlecht verübeln

    Übrigens hab ich ohnehin keine andere Wahl, hab hier keine große Auswahl. Hab ansonsten nur 1 mal die Woche 3 Stunden am Stück Wing Tsun, die restliche Zeit muss ich alleine trainieren, bis ich jetzt langsam aus diesem Loch raus komme.

  13. #28
    Registrierungsdatum
    02.04.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    40
    Beiträge
    724

    Standard

    Hi Großmeister K,

    was sind das denn für Prüfungen? Werden die von einem Verband anerkannt?

    Und wie oft hast Du Prüfungen gemacht/ machst du Prüfungen?

    Ciao,
    Hendrik

  14. #29
    Großmeister K Gast

    Standard

    Ja, die sind anerkannt von der WTF, sogar ein bekannter 9. Dan Träger hat seine Unterschrift darunter, da mein Trainer ihn kennt und sie sich vertrauen. Ich mache keine Prüfungen, mein Trainer sagt mir einfach irgendwann, wann ich bereit wäre und verleiht den mir dann immer gegen das Geld. Das dauert je höher der Gürtel geht immer geringfügig länger, der Zeitraum ist schon in Ordnung.

  15. #30
    Registrierungsdatum
    02.04.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    40
    Beiträge
    724

    Standard

    Is ja hoch interessant. Habe noch nie von dieser Praxis gehört, ohne Prüfungen Gürtel verliehen werden.

    Ich weiß nicht, ob ich das gut oder schlecht finde (in meinem System, traditionelles Taekkyon, gibt es eh keine Prüfungen)

    Würdest Du denn mal die Abstände sagen, in denen Du die Grade verliehen bekommen hast?

    Und wie kann man dann einen Gürtel überspringen? Das ist doch eine Handhabung, die man benutzt, wenn aus terminlichen Gründen eine Prüfung ausgesetzt werden musste. Will meinen: Aus welchem Grund lässt er Dich Gürtel überspringen?

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Koreanische Schwertkunst
    Von ichlernenoch im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17-05-2007, 02:44
  2. begriffe der stellungen und moves von BJJ
    Von Foggy im Forum MMA - Mixed Martial Arts
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11-10-2004, 08:15
  3. Häufige Begriffe
    Von Dao im Forum Taijiquan, Qigong-Neigong Tuishou, Baguazhang, Xingyiquan
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24-10-2003, 14:27
  4. Begriffe
    Von luxgsm im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09-02-2003, 15:09
  5. Muay - Thai Begriffe
    Von Pantha im Forum Kickboxen, Savate, K-1.
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28-06-2002, 14:03

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •