Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819
Zeige Ergebnis 271 bis 275 von 275

Thema: Creatin

  1. #271
    Mars Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Enigma25
    ein paar zusammenfassende Fragen ob ich das richtig verstanden habe:

    1Creatin schiebt quasi die Leistungsgrenze des Körpers für eine zeitlang nach oben, wenn man nun diese zusätzlichen Reserven benutzt, bringt es was, sonst nichts. soweit korrekt?

    2also als Anfänger wo man normalerweise noch nicht am Limit trainiert bzw. sich das Limit eh auf natürlichem Wege recht rasant verschiebt bringt es nichts.

    3wie merkt man dass man die Grenze erreicht hat, also ab wann wäre es sinnvoll was zu nehmen?
    kann es zB auch helfen um lange Einheiten (5-7 Stunden) durchzustehen?

    4warum nimmt man Creatin auch wenn man nicht trainiert? (also ich meine an trainingsfreien Tagen, meinte nicht über Monate nur Creatin schaufeln und vor dem Sofa lümmeln )
    1. So ungefähr. Es ist einfach mehr "Sprit" für die KP-Speicher (sehr kurzfristige Muskelleitung) vorhanden. Das ermöglicht eine schnellere Wiederauffüllung. Daher macht es nur Sinn, eine Kur mit wirklich intensivem und entsprechendem (kurze Krafteinsätze) Training zu verbinden.

    2. Was meinst Du mit "Limit?" Kreatin bringt für den Anfänger nichts, weil er noch gar nicht dermaßen intensiv trainieren kann, da sich sein Körper noch an dieses Training anpassen muss. Hinzu kommt noch die "Lernzeit" für die Übungen, das Gewöhnen an die Belastung, etc. Kreatin würde hier keinen wirklich Leistungsverbesserung bringen.

    3. Kreatin hilft eben NICHT lange Einheiten durchzustehen. Es geht hier um die Kreatin-Phosphat-Speicher, die alleine für die "Startphasen" der Muskelanstrengung. Es geht hier also um Krafteinsätze im Krafttraining, Sprinten und ähnlichen Disziplinen. Man kann mit Kreatin hier diese Phase verbessern und auch etwas verlängern. Wer Kreatin in solchen Trainingsphasen einsetzt, kann hier also von einer besseren Anpassung profitieren.
    Die Abfolge bei der Energiebereitstellung sieht ja so aus:
    Erst KP, dann Glykogen (freie Kohlenhydrates aus dem Blut, KHs aus Leber und Muskelspeicher) und dann (nach recht langer Belastung) die freien Fettsäuren im Blut. Also ist Kreatin nicht fürLangzeitbelastungen gedacht. Um die Ermüdung möglichst lange hinauszuzögern wäre die rechtzeitige Aufnahme (nach circa 90 Minuten ausreichend intensiver Belastung) von KHs angesagt.

    4. "Laden" über eine gewisse Zeit ist notwendig, deshalb nennt man es Kur. Und "Laden" geschieht auch an trainingsfreien Tagen (ähnlich ist es ja mit KHs in der Ernährung). Natürlich muss entsprechendes Training damit einhergehen. Einfach nur Kreatin tanken bringt außer Wassereinlagerungen gar nichts.


    Gruß

    Zur KH-Aufnahme bei der Kreatinaufnahme:
    Kreatin wird auch ohne die "Transportmatrix" einigermaßen gut in die Muskelzellen eingespeist. Allerdings verbessert Insulin diese Einspeisung. Es sind also nicht die KHs, sondern das Insulin, das entscheidend ist. Damit spielt die Menge der KHs keine wesentliche Rolle. Das können von 10 bis zu beliebig viele KHs sein. Wer sich damit in die positive Energiebilanz schiebt, ist selbst Schuld

    zum Beispiel Reis: Der GI von Reis ist recht hoch und bewirkt also reltiv schnell einen Insulinpeak. Das ist alles, was es braucht. Traubenzucker, Honig, etc. wären ebenfalls Möglichkeiten.
    Frühstück mit Reis oder Honig mit einem Glas Kreatin eine halbe Stunde später wäre an Nichttrainingstagen empfehlenswert.

    Weiterer Info-Artikel:
    choice of champions
    Geändert von Mars (22-01-2008 um 05:48 Uhr)

  2. #272
    Bugsbunny Gast

    Standard

    also ich bin auch gerade fertig geworden, mit meiner ersten creatin kur. hab mich eigentlich recht gut informiert d.h. einige Artikel im Forum zu dem Thema gelesen und auch mit einem Physiotherapeuten darüber gesprochen. Hab mir dann creatin von der Firma "Multipower" gekauft und echt fleißig trainiert, aber gebracht hat es einfach gar nichts. bin im endeffeckt eigentlich nur enteuscht und um ein paar Euro ärmer. jetzt würde es mich natürlich interessieren warum es nicht so geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe. also am creatin selber liegst sicher nicht und das ich zu wenig trainiert habe, dass glaube ich auch nicht. bleibt eigentlich nur noch das mein Körper nicht darauf anspricht oder?

    naja ich persönlich kanns nicht empfehlen

  3. #273
    Registrierungsdatum
    08.05.2003
    Ort
    Bayern
    Alter
    47
    Beiträge
    13.709

    Standard

    Die Antwort findest du hier Link repariert

    wrude im Trhead bereits mehrfach gepostet.
    Geändert von Mars (24-02-2013 um 16:57 Uhr)

  4. #274
    Mars Gast

    Standard

    Von User rob:

    . 5gr. Creatinmonohydrat pro Gabe reichen vollkommen aus. Wichtig ist hierbei hochwertiges, fein kristallines Creatin zu verwenden. Das eingetragene Warenzeichen CREAPURE ist ein Zeichen für Qualität und stellt den Anwender auf die sichere Seite.

    2. Eine Aufladephase ist durchaus in Ordnung aber nicht nötig. Personen mit empfindlichem Magen sollten diese nicht machen.

    3. Creatin kann durchgängig genommen werden, nicht nur kurweise. Nebenwirkungen sind deshalb keine zu erwarten.

    4. Creatin wird optimaler Weise auf möglichst nüchternen Magen genommen um die Verweildauer im Magen/Darmtrakt optimal kurz zu halten. In den ersten 30-45 Minuten nach der Einnahme sollten keine Speisen verzehrt werden.

    5. Die optimalen Einnahmezeiten sind morgens, direkt nach dem aufstehen und sofort nach dem train.

    6. Eine Flüssigkeitsaufnahme von 100ml Flüssigkeit pro gr. Creatin ist zu empfehlen. Lauwarmes, natriumreiches, stilles Wasser ist optimal, da sich creatin sehr gut löst und Natrium den Transport unterstützt.

    7. Die Einnahme sollte mit Whey Isolat/Konzentrat erfolgen, da
    Creatin nach etwa 1 stunde zur in seiner höchsten Konzentration zur Einlagerung bereit steht. Hierfür ist Insulin sehr hilfreich und Whey Protein hat seinen insulogenen Wirkungspeak nach etwa 60 Minuten.

    8. Nach etwa 30 Minuten wird 50gr. Dextrose zugeführt. Der insulogene Wirkungspeak bei Dextrose findet etwa nach 30 Minuten statt.

    9. Die Wirkung von Creatin wird durch einige Supps verbessert. Diese sind jedoch oftmals nebenwirkungsstark und man sollte sich auf die oben aufgeführte Einnahme beschränken.

  5. #275
    Mars Gast

    Standard

    Hallo,

    einige Links in diesem Thread sind oder waren nicht mehr verfügbar.
    Einiges funktioniert wieder. Aber nicht alles. Interessant wäre z.B.ein Ersatz für Informationen, wann das Hoch der Testoproduktion stattfindet. Tipps gerne per PN an die Mods dieses Forums.

Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Flüssiges Creatin
    Von Dragon Lord im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17-09-2003, 14:33
  2. Ist Creatin Doping?
    Von marq im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08-07-2003, 20:34
  3. Creatin &Glutaminin suche Tips..
    Von Flasher im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10-08-2002, 08:54
  4. Eiweiss und Wheight gainer!
    Von BanzaiBany im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07-03-2002, 18:36

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •