Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 47

Thema: Roman Urban

  1. #1
    mary@hapkido Gast

    Standard Roman Urban

    Hat schon mal jemand was von Roman Urban gehört? kann mir jemand was über den erzählen? in welchen gebieten ist der besonders gut?

  2. #2
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    56
    Beiträge
    7.892

    Question

    Hi mary,
    wo machst Du HKD?
    Wer soll R.U. sein? Was macht er?
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  3. #3
    mary@hapkido Gast

    Standard

    ich mach hkd in Baar, Trier und Untermeitingen. Roman Urban ist der Bundestrainer von der chun ki do assocation.

  4. #4
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    56
    Beiträge
    7.892

    Standard

    Zitat Zitat von mary@hapkido
    Bundestrainer von der chun ki do assocation.
    Noch nie gehört.
    Es gibt die: World Chunki Association in Deutschland - Organisation und Koordination e. V.
    http://www.worldchunki.de/
    Aber auf der Seite steht nichts von einem Bundestrainer.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  5. #5
    mary@hapkido Gast

    Standard

    die seite ist total blöd da steht gar nix drin nich mal unser verein.
    ich hab bis jetzt nur einen artikel über den gefunden. auf unseren urkunden steht das der bundestrainer sein soll.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    56
    Beiträge
    7.892

    Standard

    Zitat Zitat von mary@hapkido
    die seite ist total blöd da steht gar nix drin nich mal unser verein.
    ....
    auf unseren urkunden steht das der bundestrainer sein soll.
    Ihr seit vielleicht in einem anderen Verband???
    Frage mal Deinen Trainer der sollte es wissen.

    Habt Ihr eine WEB-Seite?
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  7. #7
    M.Kohl Gast

    Standard Roman Urban

    Hallo,

    vielleicht kann ich ein wenig zur Entwirrung beitragen.

    Roman Urban war derjenige, der das Chunki-Hapkido nach Großmeister Choi, Han-Young nach Deutschland mitgebracht hatte. Nach diversen Abspaltungen kam es schließlich zum Bruch mit Großmeister Choi.

    Es gab jedoch einige, die den Bruch nicht mitvollziehen wollten und im Auftrag und mit Genehmigung der World Chunki Association eine deutsche Abteilung als eingetragenen Verein gründeten. Diese heißt: "World Chunki Association in Deutschland - Organisation und Koordination e. V.". Dies nicht etwa, weil uns der Name nicht lang genug sein konnte, sondern es das AG Hanau so wollte. Wir tragen somit das Gütesiegel staatlicher Aufsicht.

    Wenn Roman Urban noch so herumwurschtelt wie damals, dann ist die Chunkido Association in keinem Vereinsregister oder Handelsregister eingetragen, existiert also "schwarz".

    Unsere Seite finde ich allerdings nicht schon deshalb blöd, weil Euer Verein da nicht verzeichnet ist. Euer Verein ist auf der Seite WorldChunki.de nicht verzeichnet, weil Euer Verein da nicht angeschlossen ist. Das läßt sich ändern: Suche den Button, wo es zum Anmelde-Formular für Vereine geht!

    Kann der was? Ja, kann er! Er trägt halt den Makel mit sich herum, daß das was er kann, nicht original Chunki-Hapkido ist.
    Hapkido ist keine geschützte Bezeichnung. So kann jeder sein Hapkido stricken und verbreiten. Die unterschiedlichen Hapkido-Stile unterscheiden sich im wesentlichen durch die didaktische Herangehensweise, die Gewichtung der einzelnen Elemente und vielleicht noch dem Grad der Beimischung anderer Ideen aus anderen Stilen.

    Danach hängt die Glaubwürdigkeit eines Meisters zum einen davon ab, was er selbst kann, aber auch durch wen er seine Ausbildung erhalten hat und wer ihm die Berechtigung verliehen hat, Hapkido-Urkunden ausstellen zudürfen.
    Die meisten Stile haben ihre Wurzeln im Heimatland Korea. Dort war in der regel die Kido Assn. die maßgebliche Stelle. Wenn man den bürokratischen Akt scheut, jede Urkunde über die laufen zu lassen, dann darf man halt "nur" Urkunden der eigenen Stilrichtung ausstellen. Also:"Chunki-Hapkido", "Jin Jung Kwan Hapkido" u.d.m.
    Im Falle Roman Urbans ist die Traditionskette abgerissen.

    Einen Bundestrainer haben wir tatsächlich nicht. Diesen Titel hat ihm auch meines Wissens keiner verliehen. Aber irgendeinen Titel wird er wohl auf die Urkunden draufschreiben müssen. Andere nennen sich dann immerhin spontan Großmeister. Großmeister Choi mag diesen Titel übrigens nicht, läßt sich aber aus Gründen der Konkurrenzfähigkeit so nennen. Er sagt: Wir hatten früher keine Großmeister, nur Meister.

  8. #8
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    56
    Beiträge
    7.892

    Thumbs up

    Hallo M.Kohl,
    schön einen weiteren Hapkidoin begrüßen zu können

    Danke für den genauen Bericht zu marys Fragen.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  9. #9
    M.Kohl Gast

    Standard

    Hallo Alfons,

    namentlich bist Du mir schon seit längerem bekannt und ich finde es bewundernswert, in welchem Umfang Du Dich im Netz für Hapkido einsetzt.
    Auch sonst höre ich, daß man Dich immer lobend erwähnt.

    Da wir nicht völlig weit auseinander sind, bin ich auch schon seit längerem neugierig, Dich und Euren Verein kennenzulernen.
    Vielleicht findet sich ja einmal dazu eine Gelegenheit...

    Grüße Michael

  10. #10
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    56
    Beiträge
    7.892

    Talking

    Zitat Zitat von M.Kohl
    ...ich finde es bewundernswert, in welchem Umfang Du Dich im Netz für Hapkido einsetzt.
    Auch sonst höre ich, daß man Dich immer lobend erwähnt...
    Danke für die Komplimente alles weitere per
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  11. #11
    etaner Gast

    Red face hkd-roman urban

    Zitat Zitat von M.Kohl
    Hallo,

    vielleicht kann ich ein wenig zur Entwirrung beitragen.

    Roman Urban war derjenige, der das Chunki-Hapkido nach Großmeister Choi, Han-Young nach Deutschland mitgebracht hatte. Nach diversen Abspaltungen kam es schließlich zum Bruch mit Großmeister Choi.

    Es gab jedoch einige, die den Bruch nicht mitvollziehen wollten und im Auftrag und mit Genehmigung der World Chunki Association eine deutsche Abteilung als eingetragenen Verein gründeten. Diese heißt: "World Chunki Association in Deutschland - Organisation und Koordination e. V.". Dies nicht etwa, weil uns der Name nicht lang genug sein konnte, sondern es das AG Hanau so wollte. Wir tragen somit das Gütesiegel staatlicher Aufsicht.

    Wenn Roman Urban noch so herumwurschtelt wie damals, dann ist die Chunkido Association in keinem Vereinsregister oder Handelsregister eingetragen, existiert also "schwarz".

    Unsere Seite finde ich allerdings nicht schon deshalb blöd, weil Euer Verein da nicht verzeichnet ist. Euer Verein ist auf der Seite WorldChunki.de nicht verzeichnet, weil Euer Verein da nicht angeschlossen ist. Das läßt sich ändern: Suche den Button, wo es zum Anmelde-Formular für Vereine geht!

    Kann der was? Ja, kann er! Er trägt halt den Makel mit sich herum, daß das was er kann, nicht original Chunki-Hapkido ist.
    Hapkido ist keine geschützte Bezeichnung. So kann jeder sein Hapkido stricken und verbreiten. Die unterschiedlichen Hapkido-Stile unterscheiden sich im wesentlichen durch die didaktische Herangehensweise, die Gewichtung der einzelnen Elemente und vielleicht noch dem Grad der Beimischung anderer Ideen aus anderen Stilen.

    Danach hängt die Glaubwürdigkeit eines Meisters zum einen davon ab, was er selbst kann, aber auch durch wen er seine Ausbildung erhalten hat und wer ihm die Berechtigung verliehen hat, Hapkido-Urkunden ausstellen zudürfen.
    Die meisten Stile haben ihre Wurzeln im Heimatland Korea. Dort war in der regel die Kido Assn. die maßgebliche Stelle. Wenn man den bürokratischen Akt scheut, jede Urkunde über die laufen zu lassen, dann darf man halt "nur" Urkunden der eigenen Stilrichtung ausstellen. Also:"Chunki-Hapkido", "Jin Jung Kwan Hapkido" u.d.m.
    Im Falle Roman Urbans ist die Traditionskette abgerissen.

    Einen Bundestrainer haben wir tatsächlich nicht. Diesen Titel hat ihm auch meines Wissens keiner verliehen. Aber irgendeinen Titel wird er wohl auf die Urkunden draufschreiben müssen. Andere nennen sich dann immerhin spontan Großmeister. Großmeister Choi mag diesen Titel übrigens nicht, läßt sich aber aus Gründen der Konkurrenzfähigkeit so nennen. Er sagt: Wir hatten früher keine Großmeister, nur Meister.
    hallo michael,
    was meinst du mit er existiert schwarz, und warum ist es ein makel nicht original chunki-hapkido zu machen. welche gravierenden unterschiede gibt es da. arbeitet nicht jeder seine speziellen techniken veränderungen, verbesserungen und auch techniken aus anderen kampfsportarten mit ein um sich ständig zu verbessern und zu lernen?
    wo finde ich was über euren Großmeister Choi, Han-Young. und was meinst du mit die traditionskette ist abgerissen

  12. #12
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    56
    Beiträge
    7.892

    Standard

    Hallo etaner,
    erstmal willkommen im KKB
    Da Michael schon eine Weile nicht mehr online war gebe ich Dir mal Antworten aus meiner Sicht. Hoffe Michael meldet sich und korrigiert eventuelle Fehler meinerseits.

    Zitat Zitat von etaner
    was meinst du mit er existiert schwarz
    Er wird wahrscheinlich keinem Verband angehören und auch nicht als HKD-Schule irgendwo eingetragen sein.


    Zitat Zitat von etaner
    warum ist es ein makel nicht original chunki-hapkido zu machen...und was meinst du mit die traditionskette ist abgerissen
    Na er hat eben keine Organisation, keine Meister von denen er lernen kann und die einen "einheitlichen" HKD-Stil pflegt. Er macht sein eigenes HKD und vermutlich wird es sich auflösen wenn er das Training einstellt und die Schüler hören auf oder werden in andere HKD-Stile wechseln müßen.


    Zitat Zitat von etaner
    welche gravierenden unterschiede gibt es da. arbeitet nicht jeder seine speziellen techniken veränderungen, verbesserungen und auch techniken aus anderen kampfsportarten mit ein um sich ständig zu verbessern und zu lernen?
    Individuell kann sich jeder entwickeln. Aber die Grundstruktur an Techniken wird eben über die Verbände vorgegeben und in den einzelnen Kwans dann nochmal variiert.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  13. #13
    M.Kohl Gast

    Standard

    Hallo, mit der Bitte um Entschuldigung für die längere Abwesenheit: Im Wesentlichen hat Alfons schon die richtigen Antworten gegeben, die eigentlich ich schulde.


    Zitat Zitat von etaner
    was meinst du mit er existiert schwarz, und warum ist es ein makel nicht original chunki-hapkido zu machen. welche gravierenden unterschiede gibt es da.
    Damit meine ich, daß RU sich zumindest früher standhaft geweigert hat, seinen "Verband", nach dessen "Satzung" (als Jurist gebrauche ich dieses Wort in diesem Zusammenhang nur in Anführungszeichen...) er als "Geschäftsführer" den Vorstand nach Belieben berufen und Absetzen konnte, in die Rechtsform eines eingetragenen Vereins zu überführen oder sich als "nicht eingetragener Verein" zumindest beim Finanzamt eine Steuernummer zuteilen zu lassen. Jedenfalls wurde uns eine solche nicht vorgelegt. Mit der ewigen Beteuerung, rechtlich und finanziell sei alles in Ordnung, wollten wir uns nicht länger abfinden, so daß seinerzeit zwei Vereine in Sorge um den Erhalt ihres Gemeinnützigkeits-Status beschlossen, diesen "Verband" nicht länger durch ihre Mitgliedsbeiträge zu unterstützen.
    Großmeister Choi sah bei seinem Besuch 1998 ebenfalls Handlungsbedarf in dieser Frage und setzte einen Vorstand ein, der dieses Problem lösen sollte. Dieser "Vorstand" wurde ein halbes Jahr später durch RU gefeuert und der Verein durch den "Geschäftsführer" aufgelöst, wobei ich nicht sicher sagen kann, ob er dies nicht auch vielleicht als "Bundestrainer" tat.
    Wie dem auch sei, GM Choi stellte sich in dieser Frage auf unsere Seite, weil er sah, daß sein Wissen in der Hand eines einzelnen diesem eine ungewollte Machtfülle zukommen ließ, so daß er fortan sein Hapkido-Stil in die Hände eines Kollegium legen wollte.
    Die ist die heutige World Chunki Association in Deutschland e.V..

    Der RU wollte da nicht mitspielen, wohl weil ihm das alles zu legal war ...
    Er brach mit seinem (Groß-) Meister, was ihn aber nicht hindert, weiter das Logo und die Bezeichung "Chunki" weiterzu führen. Häufen sich die Anzeichen hierfür, wird über rechtliche Schritte nachzudenken sein ...

    Es ist für sich betrachtet mit Sicherheit kein Makel kein Original-Chunki-Hapkido zu betreiben. Doch sei hier an das "Nutella-Theorem" erinnert: - "?" - Ganz einfach: Was draußen draufsteht, sollte sich auch drinnen finden.
    Da weder die Schweizer noch RU "Chunki-Hapkido" erfunden haben, sollte er sich einer anderen Bezeichnung bedienen, wenn er die vom Gründer ("Doju") vorgegebenen und gewollten Strukturen nicht akzeptiert.


    Zitat Zitat von etaner
    arbeitet nicht jeder seine speziellen techniken veränderungen, verbesserungen und auch techniken aus anderen kampfsportarten mit ein um sich ständig zu verbessern und zu lernen?
    wo finde ich was über euren Großmeister Choi, Han-Young. und was meinst du mit die traditionskette ist abgerissen
    Klar, mache ich selbst auch ständig, doch muß sich eine klare Linie durch das Ausbildungsprogramm ziehen, damit von "Stil" überhaupt die Rede sein kann. Weitere Voraussetzung ist eine Traditionskette, deren Authentizität bestimmt nicht daraus erwächst, daß sie in Deutschland begonnen wurde. Sicher der Begriff "Hapkido" ist dehnbar, doch ist es ein Koreanisches Kampfsystem und daher sollten "Hapkido-Stile" ihren Ursprung in Korea haben und sich auf Choi, Young-Sul Doju-nim und seine direkten Schüler zurückführen lassen.

    Diese Autenzität ist bei RU leider auch im technischen Sinne nicht mehr gegeben. Schlagabwehrtechniken und höhere Hebeltechniken werden vom Großmeister Choi nachweislich seit Jahrzehnten anders gelehrt als RU sie weiter gibt. Formen werden völlig unter den Tisch fallen gelassen ....
    Zudem legt der Großmeister Wert auf einige kleine, technische Details, die bei RU so auch noch nicht zu sehen waren.

    Nicht zu vergessen, was Alfons schon angemerkt hatte: Wenn RU seine "Lehrtätigkeit" einstellt, werden sich seine Anhänger entweder weiter selbst befruchten müssen oder eben sich einen neuen Stil suchen/gründen.

    Der Rest der Fragen sollte sich aus vorstehenden Antworten ergeben. Weitere Infos gerne auch per Mail ...
    Geändert von M.Kohl (22-03-2006 um 12:58 Uhr)

  14. #14
    Robert Fetzer Gast

    Standard Zweite Meinung

    Es ist ja interessant was ich hier alles über meinen Meister zu lesen bekomme. Was davon jedoch wirklich der Wahrheit entspricht werde ich jedoch selbst herausfinden. Man sollte sich ja niemals nur auf eine Meinung verlassen sondern sich immer mehrere Versionen der ein und selben Geschichte anhören. Leider kenne ich Roman Urban erst seit vier Jahren und kenne die Ereignisse welche zum Bruch zwischen Roman und Choi stattfanden nicht.

    Um aber mal ein paar Dinge zu nennen von denen ich sicher bin das sie wahr sind folgendes:
    Roman Urban (8. Dan Hapkido) hat sich aus gesundheitlicher Gründen mehr oder weniger vom Trainingsbetrieb zurückgezogen.

    Die Chunki Do Association Deutschland IST eingetragener Verein.

    Den Titel Bundestrainer trägt Roman übrigens aus dem selben Grund und mit dem selben Widerwillen wie Choi den Titel Großmeister.

    Wie Michael richtig sagt ist jeder Stil stark abhängig vom jeweiligen Meister, aber ist das nicht in jedem Stil so. Begonnen habe ich meine Kampfkunstausbildung, wie viele, mit Shotokan Karate Do, habe in all den Jahren jedoch komm zwei Vereine gefunden ein gleiches Trainingsprogramm besitzen bzw. in denen alle Techniken gleich ausgeführt werden. Die Kampfkunst ist einer ständigen Entwicklung unterzogen, einer permanten Verbesserung, wobei die Grad und v.a. die Art und Weise stark subjektiv geprägt sind. Wer das nicht verstanden hat hat des Wesen unserer KUNST nicht begriffen. Diese Veränderung findet im kleinen im Verein, ganz besonders jedoch im Verband durch die andauernden Einflüße der Trainer und Schüler statt.

    Und nun noch etwas ganz persönliches: Ich für meine Person habe Roman im genau richtigen Moment kennengelernt. Ich war an einem Punkt in meinem Leben in dem ich keine Perspektiven mehr sah, keine Wege mehr erkennen konnte. Einzig und alleine die Leibe zur Kampfkunst war mir geblieben. Mehr durch Zufall fand ich den Weg in eine kleine versteckte Halle in einem verschlafenen Nest. Ich lernte einen neuen Stil, eine neue Art zu kämpfen, habe hart treiniert und alles was ich konnte an andere weitergeben. Roman erkannte mein Talent zu unterrichten, anderen Menschen mein Wissen zu vermitteln. Er zeigte mir einen Weg den ich selbst nicht sah. Ich ging zur Abendschule, machte mein Abitur und studiere inzwischen Lehramt Mathematik und Physik an der UdS Saarbrücken, seit zwei Jahren führe ich mein eigenes Dojo. Und ich bin glücklich!
    Ich habe Roman in all den Jahren als Meister, als Mentor und als Freund schätzen gelernt und verdanke ihm viel.

    Und nun noch ein Wort zu dir Michael:
    Ich habe schon viel über dich gehört, von vielen die dich kennen, Gutes und auch weniger Gutes, aber ich habe Roman noch nie schlecht von dir sprechen hören. Ich hoffe das Roman das was du hier schreibst niemals liest, die Enttäuschung die dabei empfinden würde möchte ich mir noch nicht einmal vorstellen.

  15. #15
    M.Kohl Gast

    Standard

    Hallo,

    bevor hier irgendjemand der Verdacht beschleicht, mir sei primär daran gelegen, auf die Konkurrenz einzuprügeln, so möchte ich klarstellen, da es mir und unserem Verband lediglich um eine klare Abgrenzung von unserem Tun und dem anderer Leute geht. Dank RU existieren allenthalben Dojangs, die sich zwar auf Chunki-Hapkido beziehen, um zu vermeiden zuzugeben, daß es sich um Freestyle-Veranstaltungen handelt.
    Diese als solche müssen ja nicht schlecht sein, doch sehen wir es als Etikettenschwindel an, wenn Personen und Organisationen unerlaubterweise unseren Namen und unser Wappen im Schilde führen.
    Die Verwechselungsgefahr ist (im übrigen für beide Seiten) zu groß und deshalb auch nachteilig.


    Zitat Zitat von Robert Fetzer
    Es ist ja interessant was ich hier alles über meinen Meister zu lesen bekomme. Was davon jedoch wirklich der Wahrheit entspricht werde ich jedoch selbst herausfinden. Man sollte sich ja niemals nur auf eine Meinung verlassen sondern sich immer mehrere Versionen der ein und selben Geschichte anhören. Leider kenne ich Roman Urban erst seit vier Jahren und kenne die Ereignisse welche zum Bruch zwischen Roman und Choi stattfanden nicht.
    Ich schon, denn ich war dabei. Und: Eben, finde es selber heraus, wobei ich aus eigener Erfahrung sagen kann, daß einseitige Informationen nicht zielführend sind.
    Meine Unterstüzung dabei sei Dir und jedem anderen gewiß.

    Zitat Zitat von Robert Fetzer
    Um aber mal ein paar Dinge zu nennen von denen ich sicher bin das sie wahr sind folgendes:
    Roman Urban (8. Dan Hapkido) hat sich aus gesundheitlicher Gründen mehr oder weniger vom Trainingsbetrieb zurückgezogen.
    RU hat niemals den 8. Dan Hapkido besessen, er hatte "nur" den 8. Dan "Chunki-Hapkido" inne. Zu dem Unterschied habe ich mich weiter oben schon geäußert.
    Zudem hat er gegenüber der World Chunki Association seine Mitgliedschaft widerrufen und wird dort nicht mehr als Dan-Träger geführt.

    Zitat Zitat von Robert Fetzer
    Die Chunki Do Association Deutschland IST eingetragener Verein.
    Daran mag ich nicht recht glauben: Das seinerzeit praktizierte Modell war nicht eintragungsfähig. Als Beweis würde ich jedoch die Mitteilung der VR.-Nr. und die Nennung der führenden Stelle nebst einer "Satzung" gelten lassen müssen.

    Zitat Zitat von Robert Fetzer
    Den Titel Bundestrainer trägt Roman übrigens aus dem selben Grund und mit dem selben Widerwillen wie Choi den Titel Großmeister.
    Das ist zum einen irrelevant, da es an ihm selbst läge, diesen selbstverliehenen Titel abzulegen. Zum anderen gibt es diese Bezeichnung nur in sportlich orientierten Kampfkünsten, wenn dort eine (Wettkampf-) Nationalmannschaft besteht.

    Zitat Zitat von Robert Fetzer
    Wie Michael richtig sagt ist jeder Stil stark abhängig vom jeweiligen Meister, aber ist das nicht in jedem Stil so.
    Falsch: Ein Stil ist einheitlich. Dies zeigt sich zum Beispiel in den (verbindlichen) Kriterien, die zum Erreichen eines bestimmten Ranges niedergelegt sind.


    Zitat Zitat von Robert Fetzer
    Begonnen habe ich meine Kampfkunstausbildung, wie viele, mit Shotokan Karate Do, habe in all den Jahren jedoch komm zwei Vereine gefunden ein gleiches Trainingsprogramm besitzen bzw. in denen alle Techniken gleich ausgeführt werden. Die Kampfkunst ist einer ständigen Entwicklung unterzogen, einer permanten Verbesserung, wobei die Grad und v.a. die Art und Weise stark subjektiv geprägt sind. Wer das nicht verstanden hat hat des Wesen unserer KUNST nicht begriffen. Diese Veränderung findet im kleinen im Verein, ganz besonders jedoch im Verband durch die andauernden Einflüße der Trainer und Schüler statt.
    Richtig: In jedem Dojang (so der koreanische Begriff ...) mag der Meister/Trainer andere Schwerpunkte setzen, die gemeinsame Marschrichtung ist dabei aber immer klar. Die vielbeschworenen "Änderungen" und "Verbesserungen" stehen aber nunmal jeweils nur dem Ranghöchsten des Stils (vulgo: Großmeister) zu. Auch der sollte zumindest erst das von ihm vertretene System verstanden haben, bevor er nach Belieben darin herum verschlimmbessert.
    Das Gegenteil kann der Fall sein, wenn einer aus der zweiten oder gar dritten Reihe an die Spitze rückt, der noch nicht die vollständige Weitergabe des Wissens erfahren hat. Zugegeben, das wäre ein "Unfall", aber solche soll's geben.

    Will sagen: Eine gewisse "(kampf-) künstlerische" Freiheit ist von meiner Seite nur zu bejahen. Diese darf aber nicht in BELIEBIGKEIT ausarten.

    Um dieser Beliebigkeit Einhalt zu gebieten, hat GM Choi einen Rahmen aufgezogen, der das Wissen bis zum 2.Dan (und darüber hinaus) enthält. Unter http://www.zianet.com/chunkido/index...Techniques.htm ist eine Liste zu finden, die das (nahezu) gesamte Prüfungsprogramm abdeckt. Leider ist die Liste eine englisch-sprachige Transskription der koreanischen Originalliste, die mir ebenfalls vorliegt.
    Dieses Programm erachte ich als verbindlich, solange ich Chunki-Hapkido unterrichte. Unterrichte ich etwas anderes, mache ich dies kenntlich oder entferne mich von meinem Stil, mithin von meinen Wurzeln.
    Prüfe also selbst, was Dir davon bekannt vorkommt und was nicht ...

    Letzten Endes kann uns aber egal sein, was RU da inhaltlich treibt, lediglich die Bezeichnung "Chunkido/ Chunki-Hapkido" stößt diesseits mehr als sauer auf.

    Zitat Zitat von Robert Fetzer
    Und nun noch etwas ganz persönliches: Ich für meine Person habe Roman im genau richtigen Moment kennengelernt. Ich war an einem Punkt in meinem Leben in dem ich keine Perspektiven mehr sah, keine Wege mehr erkennen konnte. Einzig und alleine die Leibe zur Kampfkunst war mir geblieben. Mehr durch Zufall fand ich den Weg in eine kleine versteckte Halle in einem verschlafenen Nest. Ich lernte einen neuen Stil, eine neue Art zu kämpfen, habe hart treiniert und alles was ich konnte an andere weitergeben. Roman erkannte mein Talent zu unterrichten, anderen Menschen mein Wissen zu vermitteln. Er zeigte mir einen Weg den ich selbst nicht sah. Ich ging zur Abendschule, machte mein Abitur und studiere inzwischen Lehramt Mathematik und Physik an der UdS Saarbrücken, seit zwei Jahren führe ich mein eigenes Dojo. Und ich bin glücklich!
    Ich habe Roman in all den Jahren als Meister, als Mentor und als Freund schätzen gelernt und verdanke ihm viel.
    Dieser persönliche Erfolg (Pilsong) sei Dir von Herzen gegönnt und ich werde einen Teufel tun, das ins Lächerliche zu ziehen.
    Akzeptiere einfach nur, das diese Wege für mich nicht gangbar waren und ich es gewohnt bin, mir selbst die Perspektiven zu eröffnen und wahrzunehmen.

    Zitat Zitat von Robert Fetzer
    Und nun noch ein Wort zu dir Michael:
    Ich habe schon viel über dich gehört, von vielen die dich kennen, Gutes und auch weniger Gutes, aber ich habe Roman noch nie schlecht von dir sprechen hören. Ich hoffe das Roman das was du hier schreibst niemals liest, die Enttäuschung die dabei empfinden würde möchte ich mir noch nicht einmal vorstellen.
    Was Du über mich gehört hast, wird in Wahrheit noch viel schlimmer sein, dennoch ist Hörensagen nur durch eigenes Erleben zu übertreffen. Bevor Du daher anderen Leuten in ihrem Urteil vertraust, mach Dir bitte ein eigenes Bild von mir und dem, was ich mit anderen gemeinsam tue.
    Mein Gewissen gegenüber RU ist übrigens rein, da ich ihm bei einem unserer letzten Treffen meine Kritik umfänglich und in aller Schärfe mitgeteilt habe.

    Von der Enttäuschung, die Doju-nim Choi,Han-Young erleiden mußte, möchte ich hier nicht reden ...

    Sollte es von nun an zu sehr in die Details gehen, so bitte ich um Kontaktaufnahme per PN.
    Gerne stellen wir die Möglichkeit (nach entsprechender Voranmeldung) zur Verfügung, Veranstaltungen unseres Verbandes zu besuchen. Am besten eine mit GM Choi, für Informationen aus erster Hand.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grossmeister Peter G. Urban Goju-Ryo Karate ist gestorben
    Von jkdberlin im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09-04-2004, 12:34
  2. Roman Chair
    Von jeetkunedo im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21-05-2003, 20:54
  3. Urban Legends (Teil I)
    Von Tarakas im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07-05-2002, 20:35

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •