Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 137

Thema: WC Superkräfte Vergleichsschaulaufen - Folge 2 1/2!

  1. #1
    Registrierungsdatum
    08.03.2003
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    55
    Beiträge
    2.047

    Standard WC Superkräfte Vergleichsschaulaufen - Folge 2 1/2!

    Animiert durch Euren hübschen X-Men Thread mal ein paar allgemeine Sachen, die mir so zu dem Thema WC und Systemvergleichbarkeit durch den Kopf gehen:

    Erstmal ein paar allgemeine Punkte zum Thema Vergleichbarkeit von Systemen.

    1. Systeme lassen sich unter logischen, streng wissenschaftlichen Gesichtspunkten diskutieren und vergleichen.
    Bsp. Schlagkraft: Laienhaft gesagt, muss Arbeit über einen bestimmten Weg in einer bestimmten Zeit geleistet werden, damit hinten ein richtiger "Auamacher" rauskommt. Dies gilt universell für alle KK. Legenden von "böse Angucken" und dann haut Dich der fette "Geisthammer" um, halte ich mal gelinde gesagt für üblen Schwachsinn. Aber auch strategisch-taktische Elemente lassen sich unter logischen Gesichtspunkten diskutieren.

    2. Systeme können im Rahmen einer praktischen Session verbal und körperlich im kooperativen, dabei aber jederzeit kritisch konstruktiven Miteinander debattiert werden.
    Bsp. Abwehr eines Lowkicks:
    A: "Wie arbeitet ihr gegen Lowkicks?"
    B: "Wir versuchen prinzipiell mit Faustkontern in den Kickansatz hinein zu kontern."
    A: "Ihr trainiert also keine Schienbeinblöcke zur Aufnahme? Gegen schnelle Kicker sollte das schwer sein. Wie sieht Eure Distanzarbeit dazu aus?"
    B: "Komm wir gehen mal auf die Fläche, dann kann ich Dir das mal demonstrieren."
    Praxis: A leitet typische Angriffe ein, die Lowkicks beinhalten und B versucht seine beschriebene Taktik durchzusetzen. Und sukzessive entwickelt sich dann daraus ein lockeres Sparring, bei dem man gegenseitig sein Technik- und Taktikrepertoire ausprobieren kann. (Solch ein Arbeiten ist prinzipiell sehr anschaulich und vollkommen unstressig.)

    3. Systeme können im harten, total unkooperativen und damit extrem stressbehaftetem Sparring unter relativ freien Reglementen verglichen werden, wobei sich hier nur aussagekräftige Ergebnisse ergeben, wenn wirklich gute Leute und davon dann auch genügend viele Streiter gegeneinander antreten.

    4. Systemvergleich "Totaler Freikampf unter Minimalschutzreglement" auf absoluter Topebene.
    Bsp.: Man schnappt sich bewiesenermaßen Weltklasseleute (z.B. Andy Souwer und Mirko Fillipovic "CroCop") und die treten dann gegen die als Weltbeste gehandelten WCler in einem Freefightformat an.

    5. Systemvergleich von Topleuten im "Duellkampf auf Leben und Tod".


    Also Punkt 5 scheidet wohl aus für den Vergleich von WC mit anderen Systemen und wir können auch wohl auch ganz gut darauf verzichten. (Obwohl so als Realityshow ... - okay, ist nur ein Scherz!)

    Punkt 4 wird sich wohl auch nicht realisieren lassen, was ich sogar nachvollziehen kann, hier aber nicht weiter darauf eingehen will.
    Anmerkung: Wobei, wenn ich an die Zeiten des unbesiegbaren und überhaupt allerbesten SuperhyperriebWT aus den Achtzigern denke, dann hätte ich gerne Boztepe vs. Gracie gesehen. Gut das Kernie nicht Rickson herausgefordert hat, der hätte ja schließlich gegen den GGGGM garkeine Chance gehabt. (Sorry an alle WTler für dieses explizite Beispiel, aber die Werbemaßnahmen der LT-KRK-Gemeinde war damals noch viel schräger, als sie es heute noch in vielen Teilen sind. Und LTWT ist in dieser Hinsicht wirklich einmalig in der WC-Szene gewesen und ich beobachte das gekonnte Marketing der LTWT-Firma nun schon sehr aufmerksam seit Anfang der Achtziger.)

    Damit verbleiben die Systemvergleichsmöglichkeiten 1., 2. und 3., wobei 2. für mich den Kern der Systemvergleichsmöglichkeiten ausmacht und 1. und 3. ergänzende Möglichkeiten zu unterschiedliche Zwecken auf anderen Ebenen darstellen.
    Beispiele hierzu wiederum: Wenn mir ein Typ erzählt, er haut mich mit dem "bösen Blick" ohne Kontakt um, dann breche ich das Gespräch ab und schimpfe ihn ein "Eselshirn", weil dies durch den logischen Gedankenansatz aus 1. gegeben ist. Ich breche das Gespräch also ab. Haut er dann noch auf die Kacke, dass er mich mit dem "bösen-Blick-Riebhypersystem" wegnuschen würde, dann folgt z.B. 3. und es geht an unkooperatives Sparring mit der Zielrichtung "Naseputzen" in angemessenem Rahmen.
    Systemvergleichspunkt 3 kann aber natürlich auch z.B. sinnvoll und gezielt im Rahmen einer Wettkampfvorbereitung oder allgemein zur Stressstimulation in der SV usw. usw. eingesetzt werden.

    Also liebe WC-Gemeinde: Anstatt Euch unkooperativ anzupupen (*chuckybabesichdienasezuhalt*), trefft Euch, arbeitet miteinander gemäß Systemvergleichsmöglichkeit Nr. 2 und lernt voneinander!

    Weshalb ich mir hier die Finger wund schreibe, wo ich doch garnicht aus einem der WC-Derivate komme, werden nun einige fragen? Ganz einfach, ich bin ein KK-Liebhaber (speziell realitätsnaher Systeme),vielseitig interessiert und halte manche WC-Derivate erstmal prinzipiell für außerordentlich kampftauglich und finde WC aus diversen Gründen sehr interessant. Und ich habe aus verschiedenen WC-Richtungen sehr fähige und kompetente Lehrer kennengelernt, denen ihre Kunst weit über den kommerziellen Aspekt sehr am Herzen liegt und die Qualität und Ehrlichkeit niemals dem Kommerz opfern würden.

    Beste Grüße von einem interessierten Nicht-WCler names Chuckybabe.

    Ps.: Jau, manches habe ich tatsächlich absichtlich überspitzt dargestellt und beschrieben.

  2. #2
    Registrierungsdatum
    15.01.2004
    Ort
    Land der tausend Hügel
    Alter
    51
    Beiträge
    19.335

    Standard

    Zitat Zitat von chuckybabe
    Weshalb ich mir hier die Finger wund schreibe, wo ich doch garnicht aus einem der WC-Derivate komme, werden nun einige fragen? Ganz einfach, ich bin ein KK-Liebhaber (speziell realitätsnaher Systeme),vielseitig interessiert und halte manche WC-Derivate erstmal prinzipiell für außerordentlich kampftauglich und finde WC aus diversen Gründen sehr interessant. Und ich habe aus verschiedenen WC-Richtungen sehr fähige und kompetente Lehrer kennengelernt, denen ihre Kunst weit über den kommerziellen Aspekt sehr am Herzen liegt und die Qualität und Ehrlichkeit niemals dem Kommerz opfern würden.
    Danke für die Arbeit Hoffe, sie wird belohnt

    Viele Grüße,

    Trinculo
    But if they tell you that I've lost my mind
    Baby it's not gone just a little hard to find

  3. #3
    Michael Dreher Gast

    Standard

    Ey Alda - konkret krasses KLASSE Post

  4. #4
    PH_B Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Trinculo
    Danke für die Arbeit Hoffe, sie wird belohnt

    Viele Grüße,

    Trinculo
    Klar wird die belohnt... endlich mal jemand, der eine vernünftige Sprache spricht!

    Gruss Philipp

  5. #5
    Chris Stein Gast

    Standard

    @Chucky,

    prima Artikel...

    Gruß
    Christoph

  6. #6
    Registrierungsdatum
    08.03.2003
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    55
    Beiträge
    2.047

    Standard

    Jau danke, dass zumindenst schonmal einige hier das genau so sehen.

    Denn es kann doch wohl eigentlich keine so ganz schwere Erkenntnis sein, dass man einen Systemunterschied innerhalb einer KK-Richtung oder auch zu einer komplett anderen Richtung am besten durch praktische Arbeit, wie unter 2. beschrieben erfährt.

    Wir haben hier bei uns im Pott z.B. einen befreundeten Muay-Thai Trainer ("Ichknalldichweg@..." - kleiner Insider für die MTler hier ) vom Bujin-Gym Essen, der ist einfach klasse. Der tingelt überall durch die Clubs und zeigt ganz praktisch welchen enormen Druck ein guter MTler ausüben kann, wenn man MT so richtig verstanden hat. Und wer verstehen will, wie MT funzt, kann ihn einladen, er kommt vorbei und erklärt, alles vollkommen easy, keiner kommt dabei zu schaden. Innerhalb der MT Gemeinde total normal.

    Als ich Anfang der Achtziger mit LTWT in Kontakt kam und meine Kumpel (alle schon ein paar Tage mit diversen Kampfsporterfahrungen - Ringen, Boxen, TKD, Judo) sich aufgrund der sensationellen Werbeaussagen anfingen dafür zu interessieren, da haben wir schnell den Telefonhörer in die Hand genommen und haben einen Termin mit einem Lehrer in Herten vereinbart. Rumsbums hingefahren, angeguckt, versucht praktisch zu hinterfragen und schon hatten wir uns ein Bild vom LTWT gemacht. Und so bin ich noch in einigen WC-Schulen gewesen.

    Letztes Wochenende im Rahmen eines WSO.Sanda Seminars hat mir z.B. ein teilnehmender Taiji-Lehrer (Mario Pestel aus Berlin, der sehr kampfbezogen arbeitet) einen echt schicken Konter gegen eine Clinchtechnik im MT gezeigt, hat mir gefallen. Aber sowas muss man praktisch erfahren und erfühlen. Die gezeigte Technik z.B. nehme ich ab sofort in mein Clinchrepertoire auf.

    Und als ich wissen wollte was macht den Unterschied von WSLVT zu LTWT aus, da habe ich dann eben PHB angerufen, der hat es mir dann in Theorie und Praxis erklärt, vollkommen easy, vollkommen stressfrei. Keine Internetbeschreibung hätte mir dabei entsprechende Erfahrungswerte liefern können.

    Also vollkommen wurscht ob WSLVT, ob LYWT, ob LTWT oder XYZWC, wenn einer hier tönt "meins is anders ...", "Du raffst es echt nicht Du Primat, gerade mal ein halbes Sprachchromoson zuviel blabla ..." oder auch "ne, Du hast doch keinen Plan und schwallerst hier nur heiße Luft ...'", dann trefft euch und tauscht Euch argumentativ gemäß Systemvergleichsmöglichkeit Nr. 2 praktisch wie theoretisch aus! Ihr könnt doch dabei ganz locker bestimmen, wie weit ihr geht. Aber danach wißt Ihr, wo Ihr dranne seid, was Euer "Kram" nu wirklich taugt.

    Kleines Beispiel dazu: Vor einiger Zeit haben wir bei uns in Herne eine WSO.Sanda Seminar (Ausbildungsreihe I für Kämpfer) abgehalten. Die Teilnehmer waren gemischt. Angefangen bei absoluten Nichtkämpfern aus dem Kung Fu, die noch nie gepflastert hatten über richtig herzhafte Thaiboxer und Sandakämpfer bis hin zu dem russischen Profifighter Weinrau war ein ganz gemischtes Publikum vertreten. Dozent am zweiten Tag war vom Gracie Barra Jiu Jitsu der Blaugürtel Thomas Holtmann (ansonsten auch Sifu für Tang Lang), der sinnvollen Bodenkampf im WSO.Sanda aus Sicht des Brazilian Jiu Jitsu demonstrierte. Und zum Abschluß des Seminartages bot er dann den Teilnehmern an, dass sie mit ihm frei sparren können, wobei sie bestimmen konnten, ob nur gegrappelt wurde oder ob auch geschlagen und gekickt werden durfte. Einige probierten es und wurden zackbumm blitzschnell geshootet, eine tolle praktische Erfahrung, ohne das jemand dabei zu Schaden gekommen wäre. Und einige derer, die sich nicht getraut hatten auf die Matte zu gehen, sagen mir nun "man hätten wir uns mal getraut, dass hätte ich doch gerne mal als Erfahrung mitgenommen ...".

    Und um es ganz klar zu sagen: Ein KK-Lehrer, der dazu nicht die "Eier in der Hose hat", bei einem anderen Lehrer (unabhängig von der Richtung) etwas praktisch zu hinterfragen und zu erfahren und der garnicht wissen will, wo er sein System kämpferisch einzuordnen hat, der ist entweder a) ein Feigling allerersten Ranges oder b) versucht seine kommerziellen Interessen zu schützen, weil er weiß, dass er "Hirnschißhyperrieb" vertickt oder c) schlichtweg ein Ignorant und Dummkopf ist!

    Der letzte Absatz ist zwar ein wenig provokant, aber ich denke es ist ganz verständlich worauf ich hinaus will und hoffe, dass hier kein Komiker versucht mir das Wort im Munde umzudrehen.

    Beste Grüße
    Chuckybabe

  7. #7
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20.075

    Standard

    Nur mal als Anekdote, von damals, in Sachen "böser Blick": Ich habe mich mal als Dummy zur Verfügung gestellt um einen WC-Beginner "anzugreifen", und der sollte mit seinen Mitteln kontern. Solange ich ihm immer auf die Brust gesehen habe, kam auch alles wirklich gut, ich war überrascht wie gut er reagiert und getroffen hat. Am Ende habe ich ihm mal als kleinen Wink mit dem Zaunpfahl statt auf die Brust in die Augen gesehen, und habe ihm mit einem Angriff an die Stirn getippt. Er hat überhaupt nicht reagiert, nur wie wild geblinzelt und Panik bekommen. Hat nichts übersinnliches, sondern mit Psychologie zu tun, auch sowas gibt es im Kampf. Und als SV muß er das trainieren, sonst haut ihn der erste Blödmann in der Kneipe zu Klump, obwohl er alles kann um sich zu behaupten.

  8. #8
    Cro-Cop23 Gast

    Standard

    Klasse Beitrag Chuckybabe.




    Mfg

  9. #9
    Registrierungsdatum
    08.03.2003
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    55
    Beiträge
    2.047

    Arrow

    Zitat Zitat von Klaus
    Nur mal als Anekdote, von damals, in Sachen "böser Blick": Ich habe mich mal als Dummy zur Verfügung gestellt um einen WC-Beginner "anzugreifen", und der sollte mit seinen Mitteln kontern. Solange ich ihm immer auf die Brust gesehen habe, kam auch alles wirklich gut, ich war überrascht wie gut er reagiert und getroffen hat. Am Ende habe ich ihm mal als kleinen Wink mit dem Zaunpfahl statt auf die Brust in die Augen gesehen, und habe ihm mit einem Angriff an die Stirn getippt. Er hat überhaupt nicht reagiert, nur wie wild geblinzelt und Panik bekommen. Hat nichts übersinnliches, sondern mit Psychologie zu tun, auch sowas gibt es im Kampf. Und als SV muß er das trainieren, sonst haut ihn der erste Blödmann in der Kneipe zu Klump, obwohl er alles kann um sich zu behaupten.
    Recht hast Du Klaus, das psychologische Moment ist in einem echtem Fight nicht zu unterschätzen. Du weißt aber auch, dass es mir darum nicht ging Du Schelm.

  10. #10
    small yuri Gast

    Standard

    @ chuckybabe:

    Sehr gute Beiträge, bin ganz deiner Meinung.

  11. #11
    Registrierungsdatum
    08.03.2003
    Ort
    Ruhrpott
    Alter
    55
    Beiträge
    2.047

    Standard

    Wär doch nett, wenn man mal so ganz ungezwungen mal mit ein paar der hier anwesenden Lehrer eine kleine Zusammenkunft irgendwo in Deutschland macht und unter konrollierten Bedingungen sich mal theoretisch und praktisch austauscht. Keiner bräuchte Schiß haben, dass er nieder gemacht wird.

    Ich bin überzeugt, dass da nicht nur Leute aus dem VT, WT, XYZWC mitmachen würden, sondern auch interessierte gute Leute aus anderen KK / KS, egal ob KFler, MTler, Boxer, BJJ, Freefighter allgemein und weiß der Teufel was.

    Zu Beginn wäre es vielleicht aber mal sinnvoll, dass mal ein paar representative Sifus aus dem WC Bereich sich auf neutralem Boden mit einem neutralen Moderator treffen und sich in guter Athmosphäre austauschen. Vielleicht kann man so ratzfatz ein paar "Mißinterpretationslinien" (so sie es denn überhaupt gibt) deutlich zum Vorteil aller "begradigen". Und die Ergebnisse solcher Meetings könnten dann ja für jedermann sachlich und gut nachvollziehbar mit dem Einverständnis aller Beteiligten hier publiziert werden.

    Also wer interessiert ist, der darf jetzt HIER schreien. Den Rest kriegen wir dann schon organisiert. Ich stelle mich und ein paar andere Leuts auch gerne als Demo-Dummy zum "herumknuffen" zur Verfügung, genauso wie die passenden Räumlichkeiten zentral mitten im Pott.

    Wo höre ich nun das erste HIER?

  12. #12
    Igelhannes Gast

    Standard

    Zitat Zitat von chuckybabe
    Ich stelle mich und ein paar andere Leuts auch gerne als Demo-Dummy zum "herumknuffen" zur Verfügung, genauso wie die passenden Räumlichkeiten zentral mitten im Pott. Wo höre ich nun das erste HIER?


    Bin kein lehrer, mach aber gerne mit!!!

  13. #13
    Wing Tsun Champion Gast

    Standard

    ich entwickel auf dem wc auch manchmal superkräfte wenn ich ne wurst in die schüssel abdrücke

  14. #14
    Diokletian Gast

    Standard

    DAS wollten wir nicht wissen!

  15. #15
    crazysource Gast

    Standard ...

    Zitat Zitat von chuckybabe
    Wär doch nett, wenn man mal so ganz ungezwungen mal mit ein paar der hier anwesenden Lehrer eine kleine Zusammenkunft irgendwo in Deutschland macht und unter konrollierten Bedingungen sich mal theoretisch und praktisch austauscht. Keiner bräuchte Schiß haben, dass er nieder gemacht wird.

    Ich bin überzeugt, dass da nicht nur Leute aus dem VT, WT, XYZWC mitmachen würden, sondern auch interessierte gute Leute aus anderen KK / KS, egal ob KFler, MTler, Boxer, BJJ, Freefighter allgemein und weiß der Teufel was.

    Zu Beginn wäre es vielleicht aber mal sinnvoll, dass mal ein paar representative Sifus aus dem WC Bereich sich auf neutralem Boden mit einem neutralen Moderator treffen und sich in guter Athmosphäre austauschen. Vielleicht kann man so ratzfatz ein paar "Mißinterpretationslinien" (so sie es denn überhaupt gibt) deutlich zum Vorteil aller "begradigen". Und die Ergebnisse solcher Meetings könnten dann ja für jedermann sachlich und gut nachvollziehbar mit dem Einverständnis aller Beteiligten hier publiziert werden.

    Also wer interessiert ist, der darf jetzt HIER schreien. Den Rest kriegen wir dann schon organisiert. Ich stelle mich und ein paar andere Leuts auch gerne als Demo-Dummy zum "herumknuffen" zur Verfügung, genauso wie die passenden Räumlichkeiten zentral mitten im Pott.

    Wo höre ich nun das erste HIER?

    weiß jetzt nicht ob es schon jemand geschrieben hat ABER nikolaus-budo-lehrgang???????

    aber leider eben nicht im ruhrpott->leider für dich

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1/2 Jahre Streching beobachtet und jetzt bekomme ich Angst
    Von Schitzo im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15-06-2005, 17:31
  2. Was tun um sich nach nur 1/2 Jahr gegen das meiste Gesochse zu wehren ?
    Von Funrouter101 im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07-03-2005, 10:53
  3. Sicherheitstraining und Waffenabwehr in 2 1/2 Tagen!!!???
    Von TRON@Net im Forum Archiv Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13-10-2004, 21:26
  4. Club Animateur mal für ein 1/2 Jahr
    Von BonsaiRambo im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05-09-2004, 19:48
  5. Zum 5-ten Mal in Folge !!!!
    Von sportfrosch im Forum Japanische Kampfkünste
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19-08-2004, 11:31

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •