Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 45

Thema: Kampftechniken der Polizei

  1. #1
    Phoenix Gast

    Question Kampftechniken der Polizei

    Hi,

    ich hab mal ne Frage:

    Bei der Polizei lernt man doch auch Selbstverteidigung und allgemein Kampftechniken.
    Weiss jemand, an welchem Stil oder in welchem Rahmen sie sich orientieren?

    THX

  2. #2
    kleiner Drachen Gast

    Standard

    Hi phoenix,

    Die lernen nur einzelne Griffe, außer die Spezial Eingreiftruppe der Polizei.

    Die lernen z.B. Anti-Terror!

    Gruß Lars

  3. #3
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.214
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich glaube die müssen innerhalb ihrer Ausbildung bis zum Gelbgurt Ju Jutsu, oder Jiu-Jitsu? lernen.

  4. #4
    Phoenix Gast

    Standard

    Von anderen hab ich widerum gehört, dass die auch Techniken aus dem Wing Tsun haben/haben sollen.

  5. #5
    Jibaku Gast

    Standard

    Die polizei ist Ländersache:
    Entsprechend obliegt es jedem Land selbst die Ausbildungsrichtlinien festzulegen.
    Das System war früher, so meine ich, bei wohl allen Ländern Ju Jutsu was sich ja umgekehrt auch lange in den Methoden des Ju Jutsu wiedergespiegelt hat, sprich mit einer Festlegetechnik zu enden.
    In Hamburg kann ich definitiv sagen, daß es früher so war das bis zum mittleren Dienst eine Ausbildung im JuJutsu stattfand (In im gehobenen und höheren Dienst zwar auch aber noch viel rudimentärer) Heute nennt sich das ganze "Einsatzbezogenes Training" und rückt weniger die Individualtechnik als viel mehr das Zusammenspiel in den Vordergrund. Ich glaube Lehrgänge zwei mal im Jahr.
    Die Ausbilder kommen aber weitestgehend vom JuJutsu.
    Beim MEK/SEK ist der Hauptbestandteil JuJutsu in sehr enger Zusammenarbeit mit dem SV Polizei Hamburg der sich auch in Richtung "Allkampf" orientiert.
    Aber und das ist wohl in allen Bundesländern gleich, auch alles andere was von Interesse sein könnte, im Moment wohl auch einiges in Richtung der Philipinischen Künste.
    in der tatsächlich dienstlichen Ausbildung spielt aber wohl der Kampfkunstaspekt keine so große Rolle wie wir es oft gerne glauben möchten.

  6. #6
    Fidibus Gast

    Standard

    In NRW wird ab 2003 ein neues Konzept umgesetzt. Nachdem man bei Spezialeinheiten "gute Erfahrungen" mit Techniken aus dem WT gemacht hat, wurde jetzt hieraus ein Konzept für den Normalpolizisten entwickelt. Dieses wird dann im Rahmen der Fortbildung den Kollegen nahe gebracht (2 oder 3 mal.......pro Jahr).

    Der Bürger kann somit wieder ruhiger schlafen, da ab dem nächsten Jahr alle Polizisten in NRW u. a. gut ausgebildete, drahtige Kampfmaschinen sind.

    Ach ja, der Bärtige hängt da nicht mit drin.


    Gruß Fidibus

  7. #7
    kleiner Drachen Gast

    Standard

    der Fortbildung den Kollegen nahe gebracht (2 oder 3 mal.......pro Jahr).
    Der Bürger kann somit wieder ruhiger schlafen
    Na, da binn ich mir nicht so sicher! Bei der geringen Anzahl von Fortbildungen!

    Angeblich sollen sogar die Shaolin Wing Chun Leute ihre Finger mit drin haben (hab ich mal gehört).

    Meine Meinung:
    Die Polizei brauch ständiges Training! Zwei Mal die Woche!
    Das System sollte alle Distanzen enthalten und effektiv sein!

    Alles andere wäre rumgehampel!:brrrrrr:

    Gruß Lars

  8. #8
    Phoenix Gast

    Standard

    Naja, ob sich ein derartiges Trainingspensum machen lässt, sei mal dahingestellt.
    Ideal wär es natürlich.
    Aber ich denke, Schusswaffeneinsatz wird mehr trainiert.

  9. #9
    kleiner Drachen Gast

    Standard

    Ist das vielleicht sinvoll?

  10. #10
    R.E. Gast

    Standard Polizeitechniken

    Grüßt Euch,

    also meines Wissens nach machen die "normalen" Streifenpolizisten bei uns in Bayern ein Standart JJ-Programm.

    Auffrischungen bzw. Fortbildungen sind Mangelware!

    Die Leute die ich in München hatte vom USK, die waren allerdings fit und auch mit offenen Geist (KK).

    Auch die Schußwaffenausbildung nach Ihrer "Grundausbildung" muß wohl nicht gerade häufig ausfallen. (Streife!)

    PRIVATE STORY:

    Ich suchte mal einen Nachmieter für meine Wohnung und dann kam ein Pärchen um sich die Wohnung anzuschauen.

    Da bei mir daheim überall tausend Sachen über Martial Arts rumliegen-hängen kamen wir auf's Thema KK.

    Sie Lehrling bei der Polizei, er Türsteher!

    Irgendwann war das Thema Messer da: da zeigt mir doch das Mädl wirklich gegen einen geraden Bauchstich (oder #5 FMM) einen Kreuzblock mit anschließendem Handgelenkskipphebel.

    Sie war dann ziemlich baff, als ich Ihr theoretisch und praktisch demonstriert habe, das das so nicht läuft.

    Und ich war echt erschrocken und dachte: Mann, so gehen die in den Ernstfall raus und glauben es funktioniert!

    Das kann nicht das optimale sein!

    Der Ihr Ausbilder hatte zumindest keine Ahnung vom Schwimmen....wie gesagt, kenn aber auch Top-Leute von Grün-Weiß!

    Beste Grüße

    Ralf

  11. #11
    kleiner Drachen Gast

    Standard

    Das ist das was ich meine! Die Jungs und Mädels tun mir leid!

    Da hilft ja nur noch die Waffe!

    Gruß Lars

  12. #12
    Fidibus Gast

    Standard

    Das spärliche Fortbildungsangebot ist schon beschämend, organisatorisch aber nicht anders lösbar. Viel schlimmer ist, dass die meisten Kollegen wenig bis kein Interesse an dieser Fortbildung haben. Ich habe es es in meiner Behörde schon angeboten, die Resonanz war niederschmetternd, ebenso wie bei KK Kollegen in anderen Behörden.



    Gruß Fidibus

  13. #13
    kleiner Drachen Gast

    Standard

    Ich glaube in Gelsenkirchen haben sie auch ein gutes Angebot! Ich denke die Hälfte der Polizisten, wenn überhaupt, wird das nutzen!

    Schade!

    Gruß Lars

  14. #14
    Phoenix Gast

    Standard

    Naja, die "Hälfte" ist schon zu hoch gepokert, Trainer.
    Obwoh, die Polizisten, die ich kenne, oder in Ausbildung sind, halt diese Kurse wahrnehmen.

  15. #15
    kleiner Drachen Gast

    Standard

    Und warum noch nicht bei mir!

    Nein, jetzt mal im Ernst! Sie sollten viel mehr trainieren, besonders im Ruhrgebiet!

    Gruß Lars

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Änderung der Waffengesetze?
    Von Sebastian im Forum Waffen in Kampfkünsten
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 02-04-2007, 10:31

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •