Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 16 bis 23 von 23

Thema: Bandscheibenvorfall der HWS und Kampfsport?

  1. #16
    Registrierungsdatum
    19.12.2006
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    1.088

    Standard

    Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?

  2. #17
    SerialCool Gast

    Standard

    Gehe auf die 31 Jahre zu
    Der Neurochirurg der mich auch operiert hat meinte, dass Probleme im Bereich der HWS in meinen Alter ehr selten vorkommen.
    Er fragte mich u.a. ob ich mal schwer gestürzt sei oder einen Autounfall hatte.
    Kann mich jedoch nicht an ein solches Ereignis erinnern.

    Kann u.a. vielleicht einseitiges Training daran schuld sein?
    Habe von meinen 19-26 Lebensjahr hauptsächlich Kraftsport trainiert. Jedoch meistens die Rückenmuskulatur im Vergleich zur Brust und Bauchmuskulatur vernachlässigt. Auch habe ich mir nie Zeit für Dehnübungen genommen.
    Dazu kommt, dass ich in meinen Beruf als Krankenpfleger die letzten 11Jahre teilweise schwer gehoben habe und wegen Bequemlichkeit auf Hilfsmittel verzichtet habe.

    Gehe mal davon aus,dass diese beiden Aktivitäten dazu geführt haben das ich mit der HWS Probleme habe.
    Geändert von SerialCool (10-05-2012 um 23:53 Uhr)

  3. #18
    Registrierungsdatum
    19.12.2006
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    1.088

    Standard

    Falsche Haltung am PC/Schreibtisch wurde mir gesagt.

  4. #19
    Registrierungsdatum
    07.07.2002
    Beiträge
    21.990

    Standard

    wie stark darf die halswirbelsäule wieder nach deiner genesung belastet werden ??? beim bjj , boxen und MT und TDK können beim sparring oder beim training starke belastungen des halswirbelbereichs auftreten. ich glaube alle kontaktkampfsportarten sind in zukunft nicht ungefährlich für dich ....

  5. #20
    SerialCool Gast

    Standard

    @ Harom
    Falsche Haltung am PC/Schreibtisch wurde mir gesagt.
    Könnte bei mir auch ein Grund sein.
    Wenn ich nicht arbeite oder Sport betreibe sitze ich meistens vor dem PC. Es gibt Tage da sind es mehr als 5 Stunden die ich am Schreibtisch hocke oder mit den Netbook auf dem Sofa liege. Gerade auf den Sofa über strecke ich den Kopf nach vorne, da ich das Netbook auf meinen Bauch/Brust liegen habe. Versuche nun auf eine gesunde Haltung zu achten,was nicht immer so einfach ist, wenn man konzentriert am PC tätig ist, hoffe das fädelt sich mit der Zeit ein.

    @ marq
    wie stark darf die halswirbelsäule wieder nach deiner genesung belastet werden ???
    Bisher wurde mir nur gesagt, dass ich erst mal das über-strecken der HWS sowohl seitlich wie auch hoch und runter vermeiden soll, jedoch gewisse Kräftigungsübungen ausführen darf, solange die HWS dadurch nicht belastet wird.

    ich glaube alle kontaktkampfsportarten sind in zukunft nicht ungefährlich für dich ....
    Da wirst du wahrscheinlich recht haben. Wettkämpfe habe ich mittlerweile schon abgeschrieben. Wobei ich sowieso nie vor hatte an diesen Teilzunehmen. Die Körperliche Fitness, SV und mentale Fähigkeiten stehen bzw. standen bei mir im Vordergrund.


    Update:
    Bezüglich der OP lag ich ziemlich daneben. Habe heute morgen den Arzt- und Entlassungsbrief aus den Briefkasten geholt und mir diesen in aller Ruhe durchgelesen. Weitere genauere und verständliche Informationen über den OP Vorgang habe ich mir per google geholt.
    Vor und nach der OP habe ich vor Aufregung, Stress und Arzt Latein während der Aufklärung nicht wirklich viel von der OP verstanden geschweige denn im Kopf behalten. Teilweise wollte ich mich auch nicht genauer mit der OP beschäftigen, da meine Eltern, Verwandte und Freunde mich sowieso schon genügend verunsichert haben über die Komplikation die bei einer HWS OP entstehen können, sei es über den Verlust der Sprache bis hin zu Querschnittslähmungen.
    Sollte nochmal eine OP anstehen, brauchen die mich erst gar nicht vor der OP zu besuchen, allerhöchsten danach!

    Laut den Arztbrief und Informationen von google wurde (einfach ausgedrückt)
    mit Hilfe des Operationsmikroskops ein 4-5 cm Schnitt in einer Halsfalte von vorne die defekten Bandscheiben entfernt, bevor der Bandscheibenvorfall geborgen werden kann. Der entstandene Abstand zwischen den Wirbelkörpern wurde per Platzhalter die aus Kunststoff-Material bestehen aufgefüllt. Durch die Platzhalter kommt es zu einer Versteifung des operierten Bereiches mit der Folge, dass angrenzende Bandscheiben rechnerisch einer etwas höheren biomechanischen Belastung standhalten müssen. Generell zeigen Studien, dass bei einer Versteifung in einem oder gar mehren Segmenten das Risiko einer sogenannten Anschlussinstabilität zu vernachlässigen ist.

    Also nix mit einer Titan Platte.
    Allerdings bin ich noch nicht dahinter gekommen was mit C7 gemacht wurden ist.

    Unter Diagnose steht:
    M47.12, M54.2, M40.22, M48.02, M50.01

    Am 31.05 steht der nächste Termin für die Nachuntersuchung an.
    Werde dann nochmal genau nachfragen und hoffen das der Chefarzt sich dann etwas mehr Zeit für mich nimmt als bei der Visite im Krankenhaus.

    Bisher wusste ich auch noch nicht das der Chefarzt Dr. med. H. Bölkow der mich operiert hat neben der Orthopädie und Unfallchirurgie auch im speziellen Bereich der Sportmedizin und Physikalischen Therapie tätig ist.

    Noch mal ein Update:
    Habe heute morgen mal mit leichten Gewicht und vielen (20-30) Wiederholungen sowie kurzen Satzpausen (30Sekunden) meinen Oberen und unteren Rücken sowie Bizeps und Unterarme trainiert.

    Habe folgende Übungen durchgeführt:

    (Oberer Rücken)
    Rudern mit Kurzhantel auf der Schrägbank (5Sätze)

    (Unterer Rücken)
    Rumpfaufrichten mit gestreckten Beinen (5Sätze)

    (Bizeps)
    Armcurl stehend (5Sätze)

    (Unterarme)
    Beugen der Handgelenke auf der Bank (5Sätze)

    Danach die jede Muskelpartie 5Minuten gedehnt.

    Von Körperlichen empfinden tat mir das Training gut.
    Bemerkte jedoch auch, dass meine Kraft im rechten Arm im Vergleich zum linken Arm deutlich abgenommen hat.
    Teilweise fühlte sich mein rechter Arm während des Training total schlapp (wie Waggel-Pudding) an.

    ---------

    Vielen Dank für die schnellen und nützlichen Informationen.
    Halte euch auf den laufenden wie es bei mir weitergeht.
    Geändert von SerialCool (11-05-2012 um 08:50 Uhr)

  6. #21
    Registrierungsdatum
    02.08.2011
    Ort
    hinter den Bergen bei den ...
    Alter
    47
    Beiträge
    1.249

    Standard

    ich kann Dir nur von einem ehemaligen Arbeitskollegen berichten, der auch an der HWS operiert wurde. Wirbel wurden zusammen "geklebt". Er hatte keinerlei Probleme nach der OP. Er macht allerdings keinen Kampfsport. Bekannte von mir hat auch einen Bandscheibenvorfall HWS und im Lendwirbelbereich und macht Krafttraining und aerobic, ok ist halt kein KS. Probier was Dir guttut, lass es langsam angehen so kurz nach der OP. Das A und O ist der Aufbau einen kräftigen Stützmuskulatur.


    Edit: gerade eingefallen-Kumpel hatte Vorfall im Lendenwirbelbreich und konnte weiterhin Jui jitsu machen. Wenn ich so nachdenke, kenne ich viele mit Vorfällen und alle haben keine Probleme damit. Also Kopf hoch.


    gruss

  7. #22
    Registrierungsdatum
    04.03.2019
    Alter
    44
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo ich würde gerne Wissen wie es dir jetzt geht?
    Es sind ja auch jetzt 7 Jahre vergangen. Hast du noch beschwerden! Tranierst du wieder?
    Gruss

  8. #23
    Registrierungsdatum
    12.12.2015
    Beiträge
    231

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Straßentauglicher Kampfsport
    Von John Cena im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 08-08-2007, 16:18
  2. Kampfsport gegen Andere Kampfsport
    Von MATTHEW im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19-11-2005, 23:07
  3. Kampfsport und Körperbehinderung!?
    Von SpiderJerusalem im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04-11-2004, 08:25
  4. Kampfsport im TV :
    Von Alex! im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22-08-2003, 08:58
  5. Beintraining und Kampfsport
    Von Vegeto im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04-11-2002, 09:33

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •