Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 53

Thema: Sprachnachrichten vs. sturer alter Sack

  1. #16
    Registrierungsdatum
    08.05.2007
    Ort
    Köln
    Alter
    40
    Beiträge
    1.857

    Standard

    Ich muss es tun. Meine Frau schickt mir immer häufiger die Dinger
    Beruflich ist das einfach: WA ist eine private Kommunikationsplattform, also nutze ich die prinzipiell nicht. Das egalisiert das Problem quasi.

    Ich mag auch keine Sprachnachrichten. Hat nichts mit "sturer, alter Sack" zu tun (Zufall: wollte heute Abend nochmal seit langem Gran Torino sehen ).. Wenn ich im Gym trainiere und die Jungs neben mir Ihr Handy volltexten, geht mir das extrem auf den Sack. Das macht ja fast jeder heutzutage. Ich frage mich dann, was mit denen los ist? Ich meine, ob die auf der Couch oder im Training sind ist von der körperlichen Anstrengung quasi identisch. Und wenn mir die Dinger auf den Sack gehen, muss ich das selber nicht auch noch praktizieren.
    Ähnliche Kiste: Wir haben einen Fernseher. Manchmal, wenn auch selten, nutze ich das "normale" TV-Programm. Bei jeder Werbeunterbrechung schalte ich um oder mache irgendwas anderes. Seit Jahren habe ich keine Werbung mehr gesehen, weil es mich nur noch nervt. Früher war das anders, erstens war die Werbung lustiger, zweitens war das nicht dermaßen überfrachtet. Da konnte man sich das ganze mit ein paar bunten Mainzelmännchen oder Ute, Schnute, Kasimir, noch ansehen.
    Sprachnachrichten sind ähnlich. Wenn man das für längere Nachrichten nutzt -quasi als ne alternative Maibox- ist das ja noch ok. Aber das ganze dient ja mittlerweile als normale Unterhaltung, weil die Menschen verlernt haben, dass es ganz toll ist, auch mal einfach seine Ruhe zu haben. Das genau ist der Punkt.

    Also: ich nutze die Dinger nicht. Höre aber schon Nachrichten, die ich bekomme ab. Da mein Freundes- und Bekanntenkreis im Gros auch keine SN verschickt, hält sich die direkte Belästigung glücklicherweise in Grenzen
    It 's not who I'm underneath but what I do that defines me. Bruce Wayne
    Dabei würdest Du sogar beim Schattenboxen verlieren. Kannix

  2. #17
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.595

    Standard

    Zitat Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
    Ähm, jede Form von Anrufbeantworter ist erzwungen. Außer ausschalten kannsten du doch nicht beeinflussen wer was draufspricht.
    Ob ich mir einen AB hinstelle oder die Mailbox aktiviere ist meine Entscheidung.

    Bei WA kann man nicht selbst entscheiden ob man Sprachnachrichten erhalten will - insofern zwingt mir derjenige der mir die schickt einen AB auf.

    Gerade in Gruppen nervt das - wenn jemand nicht zum Training kommt reicht ein Text, den kann man mit einem Blick lesen und weiß was los ist. Wenn da 5 Leute rumquatschen muss man sich erst den ganzen Mist anhören.
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  3. #18
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    12.888

    Standard

    Zitat Zitat von Schattengewächs Beitrag anzeigen
    Du meinst also ....
    War wohl spät?
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  4. #19
    Registrierungsdatum
    27.05.2002
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    9.026
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Ich finde Sprachnachrichten extrem praktisch.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    12.02.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    792

    Standard

    Anfangs war ich genau so abgeneigt. Inzwischen liebe ich es. Es ist so unendlich praktisch!

    Asynchrones Telefonieren nenne ich es gerne.
    a) Man kann einfach so viel schneller Inhalt weitergeben als diesen zu Tippen.
    b) man braucht wirklich nur eine Hand.
    c) im Gegensatz zum Telefonat muss der Empfänger nicht gerade Zeit haben sondern kann es sobald er Zeit oder Lust hat abhören und dann darauf Antworten und vice versa.
    d) Sarkasmus, Ironie wird besser als durch Text transportiert - generell Emotionen.

    Einziges Veto: Datenschutz. Bei Textnachrichten ist das ja schon schwierig - durch Voicenachrichten wird aber sicherlich auch die Stimmerkennung trainiert und besser und besser und besser - außerdem kann man daraus besser die Emotion heraus filtern und somit noch mehr Kontext in das "Wort" interpretieren.
    Sagt er zur zum Spaß man sollte das Rathaus mit einer Bombe in die Luft jagen oder ist es ein ernster Plan? (Wobei dies zu erkennen dann ja wieder positiv ist).

    Möchte mit dem Veto nur sagen, dass es wie immer um Big Data geht und die Auswertung derer kritisch zu betrachten ist. Allerdings - kann man sich dem überhaupt noch verwehren ?

    Grüße!
    Geändert von NightFury (11-09-2019 um 09:56 Uhr)

  6. #21
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.783

    Standard

    Ich nutze das nicht und in der digitalen Steinzeit (owohl noch DEUTLICH unter 45 - noch deutlicher als Schnüffler! Also viel deutlicher. ) gibt es bei mir zum Glück auch niemanden der mir sowas schickt. Praktischer ist es halt nur für den Sender - lesen geht wesentlich schneller als irgendwelches Gelaber anzuhören. Also wirklich viel schneller, deswegen kanna ich auch diesem Ganzen Youtubequatsch nichts anbgewinnen, wenn ich was wissen will lese ich mir das in 5 Minuten durch anstatt ne dreiviertel Stunde irgendein Video zu sehen.
    Meine Freundin hingegen bekommt viele von den Dingern, antwortet aber per Text. Muss ich eigentlich mal fragen, wie sie das eigentlich findet. Ich glaube bei bspw. Eltern mit jungen Kindern die nebenbei noch Sachen machen müssen, können halt nebenbei besser Sprachnachrichten aufnehmen statt tippen. Ich bin jedenfalls froh, mich damit nicht rumärgern zu müssen, wüsste nicht, wie ich das auf Dauer finden würde - ich denke nervig.

  7. #22
    Registrierungsdatum
    08.10.2015
    Beiträge
    1.108

    Standard

    Ich habe kein WA, nicht mal mehr ein Smartphone. Familie und Bekannte haben meine Festnetznummer. Notfalls halt, wie früher, mehrmals versuchen, falls keiner dran geht. Ging ja früher auch.

    Für alle Anderen hängt draußen ein Briefkasten, den mache ich jeden Tag leer. Und ne Klingel, da kann man klingeln, und dann mach ich die Tür auf, vorausgesetzt ich bin zu Hause, oder nicht anderweitig beschäftigt.

    Am nervigsten sind die Mitmenschen, die in aller Öffentlichkeit ihre Sprachnachrichten abhören. Da ist man gezwungen Sachen mitzuhören, die mit gar nicht hören möchte. Noise Pollution.

    "Digga geh isch Studio" "Wart Brudi, komm isch krass mit" "Jo Alder, lass heut Bizeps trainieren".
    Jeder reitet auf seinem eigenen Esel.
    aus Persien

  8. #23
    Registrierungsdatum
    13.03.2009
    Beiträge
    842

    Standard

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    War wohl spät?
    Ja , n bisschen ... Beitrag kann ich aber trotzdem vertreten aber vielleicht hätte ich mehr , meine Sicht schildern sollen als "deine" in Kritik zu nehmen .

    Meine Frau z.b nutzt auch nicht die Option "Sprachnachricht" eben aus dem selben Grund , wie ich , bis vor zwei Jahren . Einfach daher , weil die eigene "Stimme" und "Sprache" einen fremd vorkam in der "Aufnahme"... aber berufsbedingt hatte ich einige Chatgruppen zu laufen und war eben , der einzige in diesen , der nur geschrieben hat ... Nicht lange gedauert und dann wurde es
    mir zu Bunt(Wirste Blöde bei, bei hoher Gesprächsdynamik hinterher zu tippen ) und hatte es ab da an ganz leicht , den Grund abzulegen , welcher mich an "Sprachnachrichten nutzen" hinderte .

    Ist wie mit Onlinebanking ... Will auch keiner , bis man es hat

  9. #24
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.487

    Standard

    Ich habe kein WA, nicht mal mehr ein Smartphone. Familie und Bekannte haben meine Festnetznummer. Notfalls halt, wie früher, mehrmals versuchen, falls keiner dran geht. Ging ja früher auch.
    Kauf Dir gefälligst eines. Ich will der letzte im Land ohne sein

  10. #25
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.910

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    ...Ich will der letzte im Land ohne sein
    Keine Chance, der werde ich sein
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  11. #26
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    54
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    Die meisten die das tun werden kaum verstehen, dass das für mich eine Art Respektlosigkeit ist. Für mich heißt das: Du bist mir die Mühe nicht wert oder ich bin zu faul mir die Arbeit zu machen anzurufen oder was zu schreiben.
    Wie seht Ihr das?

    Der Sohn schickt öfter mal Sprach- oder gleich Videonachrichten. Schön, speziell bei Video frag ich mich schon mal, ob er meint, ich hätte in den letzten zwei Stunden oder so vergessen wie er aussieht. Aber man gewöhnt sich an vieles.

    Sprachnachrichten haben - für den Sender - den Vorteil, dass er seine Gedanken nicht erst sortieren muss. Das macht man eher beim Schreiben, sonst ist man ja endlos beschäftigt. Das kann man vielleicht tatsächlich unter mangelnden Respekt vor dem Rezipienten fassen: "Pick dir halt die nötige Info aus meinem Gebrabbel raus!". Auch haben sie den Vorteil, dass man beim Aufnehmen nicht dauernd aufs Display gucken muss. Wenn man also schon verbotenerweise vom Auto aus was schicken muss, dann ist mir Sprachnachricht sympathischer als Getippe. Vor allem bei anderen Verkehrsteilnehmern.
    Im Gegensatz zu Anrufen kann ich als Empfänger bei Sprachnachrichten frei entscheiden, wann ich sie abhöre. Auch ein Vorteil.

    Mögen? Mögen tu ich sie nicht. Ich selbst hab bislang wohl auch nur eine einzige gesendet, da brauchte ich wirklich Hände und Augen möglichst frei. Sonst wird immer getippt.

    Aber ich mag es grundsätzlich nicht, mit toter Materie zu reden. Anrufbeantworter ... jo, ist man seit Jahrzehnten gewöhnt. Trotzdem unsympathisch. Ansonsten rede ich weder mit meinem Auto (das Sprachbefehle durchaus kann), noch mit meiner IT. Keine Alexa, keine Siri, kein hey Google! Ich weigere mich, strikt.

    Also jenseits von wilden Flüchen, wenn der Kram mal wieder zickt.

    Warum also dann Sprachnachrichten ohne echte Not?

  12. #27
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.783

    Standard

    Also wenn man schon den Vorteil beim fahren heraushebt...

    Ich freue mich inzwischen schon, wenn die Leute die ich tippen sehe nur an der Ampel stehen. Die Unfallzahlen und v.a. Unfallarten sprechend a auch eine eindeutige Sprache. Das es immernoch recht wenige Tote gibt liegt v.a. an den Sicherheitseinrichtungen und moderner Technik, da freut man sich als Fahrrad- und Motorradfahrer gleich doppelt. Unverantwortlich diese Scheiße.

  13. #28
    Registrierungsdatum
    08.01.2010
    Ort
    nrw
    Beiträge
    2.032

    Standard

    Zitat Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
    a) Man kann einfach so viel schneller Inhalt weitergeben als diesen zu Tippen.
    b) man braucht wirklich nur eine Hand.
    Mal so als Tipp: Es gibt auf den meisten Smartphonetastaturen eine Taste auf der (neben dem normalen Zeichen) noch ein kleines Mikrofonsymbol ist (bei mir ist es die "Kommataste"). Wenn man die 1-2 Sekunden festhält öffnet sich ein Fenster und man kann seinen Text ins Telefon quatschen, der Empfänger bekommt aber trotzdem einen Text und keine Sprachnachricht. Man muss nur deutlich sprechen und die Satzzeichen diktieren.
    Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"

  14. #29
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.487

    Standard

    Keine Chance, der werde ich sein
    Herausforderung angenommen!

    Kenne Sprachnachrichten von unseren alten Firmentelefonen. Kann sie auch nicht leiden (lieber ein kurzer Chat oder eine e-mail)
    Geändert von ThomasL (13-09-2019 um 13:19 Uhr)

  15. #30
    Registrierungsdatum
    08.06.2006
    Ort
    Franken / Lauf an der Peg.
    Alter
    36
    Beiträge
    2.454

    Standard

    ich hasse diese ebenfalls.
    jedoch manchmal sind sie praktisch.
    Jungle BJJ www.junglebjj-lauf.com

    No Gain with Pain: www.magcell.de

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wieder eine Folge aus der Serie: Du alter Sack!
    Von devzero im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25-07-2015, 10:56
  2. WT am Sack
    Von openmind im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27-06-2015, 10:43
  3. Alter Sack und Abnehmen
    Von LazarusLong im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27-01-2011, 21:18
  4. Salurian du alter Sack !
    Von D-Nice im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 26-04-2009, 21:40
  5. Ein (alter) Clip aus Dan Inosantos (alter) Kali Academy
    Von jkdberlin im Forum Arnis, Eskrima, Kali
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26-03-2007, 16:30

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •