Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 40

Thema: Entzündungshemmend Mittel und Maßnahmen

  1. #16
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.537

    Standard

    Erstmal allen schon vielen, herzlichen Dank für die vielen, guten Ratschläge!

    @Kanken: Viel Greifen ist Sache die ich im Verdacht habe, bei uns im Judo wird ja ziemlich viel mit Kraft aus der Hand gearbeitet. Das erfolgt zwar nicht verkrampft sondern nur kurzfristig, dann aber natürlich i.d.R. explosiv. Ist eine mögliche Ursache.
    Allerdings hatte ich bedingt durch die hessischen Ferien (kein Unterricht) fast 2 Monate Zwangspause, in der ich gezielt auf Gi Training verzichtet habe. Ohne das die Entzündung dadurch weg ging. Aber dein Beitrag bringt mich zu meinem zweiten Verdächtigen (wobei ich bisher er Judo vermutete), beim Schießtraining muss man die Waffe sehr fest halten, insbesondere wenn man Revolver in DA schießt. Vielleicht sollte ich da mal aussetzen. Dafür vielen Dank!

    Generell:
    Ihr habt mit Pause natürlich recht, meiner Erfahrung nach helfen lange Pausen aber auch nicht zwingend, solange man sich über die Ursache nicht sicher ist (siehe auch oben). Darüber hinaus ist die Situation momentan etwas speziell, daher würde ich mit Judo vor Dezember nur aussetzen wenn es sehr schlimm wäre bzw. ich bleiben Schäden befürchten würde.
    Anmerkung: Die Entzündung ist nicht dramatisch, nur lästig, sonst würde ich ohne Wenn und Aber pausieren (meine Gesundheit ist mir wichtig). Sollte es schlimmer werden, auch vorher schon!

  2. #17
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.340

    Standard

    Eine Kombination von dem erwähnten, insbesondere auch Ernährungs-Supplementierung, und folgendes:

    - Pferdesalbe, bei Reitern erkundigen welche davon in dem Fall bei Pferden benutzt wird wenn es mehrere gibt (schon oft gehört, auch von Ärzten)
    - jeden Tag mit Dit Da Jow einreiben (je ca. 5 Tropfen):
    https://www.ebay.de/itm/Yulin-Zheng-Gu-Shui-Relieve-Gelenk-Muskelschmerzen-Müdigkeit-Massageöl-100ml-正骨水/293021095458 (das Siegel am Ausguss nicht abreissen sondern mit Nadel einstechen)
    eins davon, oder aus dem gelisteten Herb-Pack selber machen mit medizinischem Alkohol aus der Apotheke oder starkem Vodka / Raki: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from...c&LH_PrefLoc=3

    Oder diesen Mann kontaktieren, ob er das nach Deutschland versenden kann: https://plumdragonherbs.com/products...ily-dit-da-jow

    Bzw. hier mal fragen ob der noch was nachmachen kann, ich habe das zuletzt dort gekauft: https://www.ebay.de/itm/Ho-Family-Di...n/163638811033

    Und eventuell mal die Hand jeden Tag 5 Minuten lang extrem langsam öffnen und schliessen, ohne Anspannen. Oder den Arm sehr langsam vor dem Körper hin und her bewegen, z.B. vor dem Fernseher beim kucken.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  3. #18
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    54
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Ich hatte mir mal einen Golferarm gekloppt (Natursteinpflasterarbeiten im Garten). Symptomatik wie von dir beschrieben. Knapp unterm Ellenbogen innen blöde Schmerzen, gut verstärkbar, wenn man da den Sehnenansatz gedrückt hat.
    Hat auch mit Physio und Pause fast ein halbes Jahr gedauert, bis es wieder gut war. Zwischendrin hat mir ein Doc das Dingen mit Cortison gespritzt (dabei auch erst mal einen Nerv temporär taub gespritzt). Das war aber heilungstechnisch nicht so wirklich der Brüller.
    Quarkwickel wurden oben erwähnt. Hab ich kürzlich erst mit wirklich gutem Erfolg am Knie ausprobiert (dreimal/Tag, möglichst wirklich 'ne Weile dranlassen, Nebeneffekt: in der "Wickelzeit" hat das gewickelte, ergo fixierte Gelenk dann auch wirklich Ruhe).
    Geändert von Ripley (18-09-2019 um 17:33 Uhr)

  4. #19
    Registrierungsdatum
    11.12.2015
    Beiträge
    231

    Standard

    Bei schweren Entzündungen nehme ich Diclofenac, allerdings in Kombi mit Magenschutz (Gaviscon). Bei leichteren Sachen Kytta Salbe. Es sollte aber klar sein, dass dann erstmal Pause angesagt ist.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    08.08.2016
    Beiträge
    40

    Standard

    Bei Gelenkproblemen Wickel aus Retterspitz.

  6. #21
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    216

    Standard

    Du möchtest also wissen, wie Du Deine GGesundheit n der entzündeten Stelle schnell und dauerhaft zerstörst?
    Ganz einfach, trainier weiter und ignoriere die Entzündung!

    Du warst ja bereits beim Arzt, warum sagst Du uns nicht was der rausgefunden hat?
    Aber ja sicher, wir LAIEN geben bessere Ratschläge als ein ausgebildeter Mediziner...

    Wenns Tennisarm ist (oder Golferarm), lass Dir Kortison spritzen, das hilft als einziges zuverlässig.
    Erste Injektion biste gut 6 Monate Schmerzfrei. Die Schmerzen sind bei den weiteren Injektionen leider nicht mehr 100% reduziert, sodass Du mit Paracetamol und Koffein nachhelfen musst. Koffein verstärkt die schmerzlindernde Wirkung des Paracetamols, daher muss weniger Paracetamol genommen werden (ist nämlich Gift für die Nieren).
    Ich hatte 3 Jahre Tennisarm beideseitig, ich weiss wovon ich spreche!
    Geändert von PhilExpat (19-09-2019 um 01:16 Uhr)

  7. #22
    Registrierungsdatum
    23.09.2004
    Alter
    53
    Beiträge
    119

    Standard

    Ich hatte das selbe Problem und habe zig Therapien mit verschiedenen Anwendungen, Infusionen, CBD-Tropfen, Schmerztabletten, Krankengymnastik, Schmerztherapie usw. gemacht. Alles nichts gebracht. Was etwas für Linderung gesorgt hatte war die Osteopathie. Schlussendlich bin auf TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) gestoßen. Schon nach der ersten Behandlung ist es durch die ganze Akupunktur und Infrarotwärme spürbar besser geworden. War 5x da und alles war weg! Das übernimmt aber nicht die Krankenkasse. War es mir aber wert. Und das Training habe ich natürlich in der Zeit weggelassen. Resultat nach 6-8 Wochen: Kann das Training ganz normal und auch unter voller Belastung fortführen...!!!

  8. #23
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.537

    Standard

    Good Morning Forum,

    nochmals vielen Dank für die zusätzlichen Ratschläge und Hinweise.

    @Kanken: Wie lange würdest du die Ibo’s nehmen?
    Ich schrecke davor auch noch etwas zurück, Tabletten sind für mich immer das allerletzte Mittel.

    Klaus
    Früher hätte ich darüber gelacht, aber vor einigen Jahren hatte ich schon einmal eine Entzündung im Unterarmbereich und der Besitzer im Studio hat mir eine ähnliche Übung empfohlen. Kurze Zeit später war sie weg. Daher eine gute Idee, ist zwar eine andere Stelle aber ich werde sie Übungen einbauen.

    PhilExpat
    Du möchtest also wissen, wie Du Deine GGesundheit n der entzündeten Stelle schnell und dauerhaft zerstörst?
    Ganz einfach, trainier weiter und ignoriere die Entzündung!
    Was bist Du den für ein Vogel.?
    Wenn ich sie ignoriere wollte wäre ich weder zum Arzt noch würde ich nach den Ursachen und Lösungen suchen. Solange ich die Ursache nicht kenne, kann ich sie aber auch kaum abstellen (ist sie vom Judo, Bagua, Schießen oder eventuell von etwas ganz anderen wie z.b. meiner Arbeit oder einer schlechten Schlafposition).
    Womit soll ich also pausieren (wenn ich wählen darf, dann nehme ich die Arbeit ��)?
    Was wenn ich 2 Monate mit allem Pause mache und es innerhalb von 2 Wochen wieder zurück ist (hatte ich auch schon einmal – weil ich damals die Ursache nicht wirklich erkannt hatte). Ganz aufhören?

    Wie lange machst Du schon Sport? Ich seit über 40 Jahren, dabei längere Zeit Wettkampf BB und insgesamt über 30 Jahre Kampfsport (inklusive diverse VK Wettkämpfe). Wie jeder der solange intensiv trainiert, kann ich dir sagen das man da immer mal wieder etwas hat und nicht bei jeder kleineren Sache (ist es) Pause machen kann. Und ja, bei schlimmeren Verletzungen habe ich auch schon längere Pause gemacht – und werde dies auch wieder tun wenn es erforderlich ist. Da ist es auch egal was ansteht, im BB habe ich sogar die Vorbereitung auf die Junioren WM zu Gunsten meiner Gesundheit abgebrochen – keine leichte Entscheidung.
    Ganz so falsch kann das alles nicht gewesen sein, wenn ich mir im Vergleich dazu die gesundheitlichen Probleme von Freunden die kein Sport machen ansehe.


    PhilExpat
    Du warst ja bereits beim Arzt, warum sagst Du uns nicht was der rausgefunden hat?
    Nichts, könnte u.U. Golferarm sein. Er meinte ich soll es mit einer Bandage versuchen – hat aber nicht wirklich geholfen. Außerdem soll ich die Ursache herausfinden (was ich versuche) und abstellen.
    Facharzttermin bekomme ich nur mit Wartezeit von 2 bis 3 Monaten.

    PhilExpat
    Aber ja sicher, wir LAIEN geben bessere Ratschläge als ein ausgebildeter Mediziner...
    Ob Du es glaubst oder nicht. Ich habe bei Problemen im Bewegungsapparat von erfahrenen Sportlern schon mehrfach bessere und wirksamere Ratschläge erhalten als vom Hausarzt. Darüber hinaus sind hier nicht nur Laien unterwegs.
    Und wieso denkst Du überhaupt, ich verlasse mich nur auf Laien? Wie gesagt Facharzttermin bekommt man hier leider nicht kurzfristig. Osteopath wie von Ralf vorgeschlagen, werde ich jetzt mal aufsuchen – mal sehen wann ich einen Termin bekomme.

    Wenns Tennisarm ist (oder Golferarm), lass Dir Kortison spritzen, das hilft als einziges zuverlässig.
    Ist für mich aber keine Option, mein Vater hat von Kortison beide Hüften zerfressen bekommen.
    Auch von Schmerzmitteln halte ich wenig, ich will ja gerade spüren was meinem Körper nicht bekommt und diese wichtigen Hinweise nicht einfach unterdrücken. Ich würde niemals Schmerzmittel nehmen um trainieren zu können!!!
    Trotzdem Danke für deine Hinweise, was Dir geholfen hat!

  9. #24
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.340

    Standard

    @Thomas: Ich würde auf jeden Fall auch mal zusätzlich zu allem anderen das Zheng Gu Shui oder eine von den englischen Fertigprodukten ausprobieren. Kostet dich 10 Euro, und die maximale Nebenwirkung ist dass es nicht hilft. Nur nicht auf offene Wunden auftragen, auch nicht Kratzwunden oder Abschürfungen. Ich benutze das wenn meine Achillessehnen nach Training anfangen weh zu tun, da hilft das. Es ist aber kein Allheilmittel oder Wundermittel gegen schwerwiegende Verletzungen die Ruhe erfordern.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  10. #25
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.751

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
    @Kanken: Wie lange würdest du die Ibo’s nehmen?
    Ich schrecke davor auch noch etwas zurück, Tabletten sind für mich immer das allerletzte Mittel.
    Ich würde sie 2-3 Wochen nehmen. 3x400mg täglich unter Magenschutz (z.B. Pantoprazol 20mg 1xtgl.).
    Die Reizung bewirkt eine Entzündung und die eine Verklebung des Gewebes. Die Verklebung führt zu „unfunktionaler“ Bewegung in dem Bereich, was zu einer Reizung durch falsche „Balastung“ führt, was zu einer Entzündung führt.

    An die Entzündung kommst du nur gescheit mit IBU ran (oder halt Kortison, das wäre aber nur die ultima ratio). Die Verklebung solltest von einem Osteopathen behandeln lassen und mit funktionaler Bewegung, sprich stehende Säule.

    Ist hier natürlich alles meine private Meinung

  11. #26
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.212

    Standard

    Ab welcher Dosis und in welchem Zeitraum würdest du Magenschutz nehmen?
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  12. #27
    Registrierungsdatum
    08.08.2016
    Beiträge
    40

    Standard

    Bei Tennis- oder Golferarm hab ich die Übungen schon gemacht. Subjektiv hats was gebracht.
    http://tennisarm.ch/
    Ebenso mit einer Flexibar und solchen Übungen
    https://m.youtube.com/watch?v=LtR8fYEUnXI

  13. #28
    Registrierungsdatum
    10.11.2004
    Alter
    41
    Beiträge
    5.751

    Standard

    Zitat Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
    Ab welcher Dosis und in welchem Zeitraum würdest du Magenschutz nehmen?
    Ich vertrage NSAR nicht besonders gut, daher nehme ich eigentlich ab 800mg ne 20er Pantozol dazu. Ansonsten würde ich sagen bei allem was über drei Tage hinausgeht.

  14. #29
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    11.817

    Standard

    Zu Golfarm und Tennisarm wurde ja shconw as geschrieben, ansonsten dazu mal die alten threads raussuchen... ebenfalls auch tennisarm.ch wurde schon verwiesen... Ich habe auchs ofort an Golfarm gedacht. Was ich in Bezug zum Tennisarm und dieversen Trainingsmethoden die da erläutert sind noch nicht geschrieben habe ist: Rollen. Inzwischen gehe ich fast davon aus, das Rollen (ich mache das einfach mit viel Gewicht auf ner strukturierten, harten Faszienrolle) noch mehr bringt, als die Dehn/Trainingskombination. Letztlich habe ich mit meiner Methode auch was ähnliches gemacht wie mit den Flexibars im Video eben. Aber intensiv Rollen kann ich auf jeden Fall nochmal ans Herz legen. Medis und Schmerzmittel nehme ich nicht.

  15. #30
    Registrierungsdatum
    25.05.2017
    Ort
    Cebu-City
    Alter
    54
    Beiträge
    216

    Standard

    Wenn es Tennisarm ist lies hier weiter: http://tennisarm.ch

    Wobei mir das Dehnen nicht wirklich half. Ich hab wie gesagt 3 Jahre darunter gelitten, nur Kortisonspritzen halfen.
    Nach Jahren LEIDEN war es dann genauso pplötzlich eg wie es gekommen war. Waren halt nur 3 Jahre mit teilweise extremen Schmerzen.

    Also 3-4 Monate auf nen Facharzttermin warten ist Dir zu umständlich / zu lange - aber 3-4 Monate nach Lösungen suchen, dabei Schmerzpillen fressen und am Ende immer noch leiden ist ok? Ja ne is klar. Aber ich bin ein komischer Vogel...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Abnehmen mit zusätzlichen Maßnahmen?
    Von vtsteff im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07-07-2011, 13:37
  2. Maßnahmen gegen sexuell gestörte Trainer
    Von Nak-Muay im Forum Kampfkunst und Familie, Eltern & Kind Forum
    Antworten: 252
    Letzter Beitrag: 29-10-2009, 06:37
  3. Kennt Ihr solche Maßnahmen?
    Von Michael Kann im Forum Offenes Kampfsportarten Forum
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 18-02-2005, 10:11

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •