Seite 239 von 486 ErsteErste ... 139189229237238239240241249289339 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.571 bis 3.585 von 7284

Thema: Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

  1. #3571
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.697

    Standard

    Ja, als Virenexperte weiss man natürlich, dass Coronaviren stets und ohne Ausnahme nur durch Mundkontakt beim Küssen übertragen werden. Das ist der einzige Weg, weil es noch keine Filmaufnahmen gibt wo Viren von Oberflächen per Handkontakt an den eigenen Mund geführt, und dann per PCR-Analyse im Lungengewebe wiedergefunden wurden. Muss man wissen. Anatmen, Anniessen, die eigenen Hände anniessen und dann was anfassen, das sind alles nachgewiesenermaßen unwirksame Übertragungswege, weil, das habe ich so festgelegt. Leute, hört endlich auf Gott und die Welt zu küssen, ihr Molche!


    P.S.: Es geht nicht um Chirurgenmasken für Gott und die Welt, sondern um irgendeinen Mundschutz. Mit Bärchen drauf, Einhörnern, Totenköpfen, Hello Kitties, egal. Hauptsache es atmet und niesst nicht jeder ein halbes Dutzend Leute pro Tag an, damit wir ENDLICH Sterblichkeitsraten wie in den USA bekommen. Für das eigene Rechthabegefühl.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  2. #3572
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.737

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    Die politisch Verantwortlichen haben scheinbar nicht das Gefühl, dass sie für ihre Entscheidungen mal grade stehen müssen.
    Und IMHO leider, aber höchstwahrscheinlich vollkommen zu Recht.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  3. #3573
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.697

    Standard

    Die bekloppten Privatleute die direkt, persönlich und ohne jedes Gewissen verantwortlich für fremde Tote sind die sie nicht kennen aber angesteckt oder verursacht haben, müssen sich auch Zeit ihres besch***** W*nkerlebens für nix verantworten, wenn sie nicht mal direkt bei ner Straftat erwischt werden.

    Sowas hier kostet nicht die Welt, zur Not doppelt nehmen:
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  4. #3574
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Die bekloppten Privatleute die direkt, persönlich und ohne jedes Gewissen verantwortlich für fremde Tote sind die sie nicht kennen aber angesteckt oder verursacht haben, müssen sich auch Zeit ihres besch***** W*nkerlebens für nix verantworten, wenn sie nicht mal direkt bei ner Straftat erwischt werden.
    Was für´n Leben? Klaus, deine Fähigkeit zu differenzieren hat sich leider nicht verbessert.

  5. #3575
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.652

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
    Ja, als Virenexperte weiss man natürlich, dass Coronaviren stets und ohne Ausnahme nur durch Mundkontakt beim Küssen übertragen werden. Das ist der einzige Weg, weil es noch keine Filmaufnahmen gibt wo Viren von Oberflächen per Handkontakt an den eigenen Mund geführt, und dann per PCR-Analyse im Lungengewebe wiedergefunden wurden. Muss man wissen. Anatmen, Anniessen, die eigenen Hände anniessen und dann was anfassen, das sind alles nachgewiesenermaßen unwirksame Übertragungswege, weil, das habe ich so festgelegt. Leute, hört endlich auf Gott und die Welt zu küssen, ihr Molche!


    P.S.: Es geht nicht um Chirurgenmasken für Gott und die Welt, sondern um irgendeinen Mundschutz. Mit Bärchen drauf, Einhörnern, Totenköpfen, Hello Kitties, egal. Hauptsache es atmet und niesst nicht jeder ein halbes Dutzend Leute pro Tag an, damit wir ENDLICH Sterblichkeitsraten wie in den USA bekommen. Für das eigene Rechthabegefühl.
    Bitte was?

    Klaus, was immer du nimmst, setz es ab!
    Es tut dir nicht gut.

  6. #3576
    Registrierungsdatum
    31.08.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    19.697

    Standard

    Weisheit mit Löffeln gefressen und ohne jegliche Minimalempathie für irgendwen anderes als einen selbst ist auch in therapeutischen Dosen nicht so richtig hilfreich. Ich gebe zu, meine Aufregung ist eher historisch bedingt, und von Menschen verursacht die gerade nicht in der Diskussion teilnehmen.
    "Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

  7. #3577
    oxox Gast

    Standard

    Mal so spieltheoretisch betrachtet frag ich mich ob es schadet einen Mundschutz zu tragen. Wenn der Schimmel ansetzt trägt man ihn wohl zu lange

    Eigentlich müsste man von einem Land wie Deutschland erwarten können genug Mundschützer schnell produzieren zu können, oder irgendwas anderes so in Richtung ABC Schutzmaske oder in Richtung Tauchermaske mit Schnorchel den man auswaschen kann und wo man nur einen kleinen Papierfilter einsetzen muss. Wobei letzteres nur ein Gedankenfurz meinerseits ist.

  8. #3578
    Registrierungsdatum
    28.06.2017
    Ort
    Siegerland
    Alter
    52
    Beiträge
    1.298

    Standard

    @Klaus

    Reg' dich nicht auf. Macht keinen Sinn und tut dir nicht gut.

    Jedem, der auch nur Minimalintelligenz besitzt, ist eigentlich klar, dass eine Verringerung der Wirkdistanz (oder besser der Distanz, die der Atem zurücklegt) in unserer Situation Sinn macht.

    Das man dafür keine medizinischen Masken benötigt, ist wohl auch den meisten klar. Das die beim med. Personal besser eingesetzt werden können ebenfalls.

    Dass das Tragen von Masken den ein oder anderen unvorsichtig werden lässt halte ich für möglich. Dem könnte man durch Aufklärung aber entgegenwirken, auch dem "rumgefummel" an den Dingern.

    Könnte man ja während der Werbepausen in Radio und TV laufen lassen (kostet aber Geld).

    Das die Handschuhe wenig bis gar keinen Sinn machen, Hände waschen oder desinfizieren schon, könnte man auch ruhig mal von staatlicher Seite kommunizieren.


    Liebe Grüße
    DatOlli

    PS.: Falls eine derartige Aufklärung schon "läuft", sorry. Habe keine Zeit für Radio oder TV.
    Geändert von DatOlli (08-04-2020 um 11:37 Uhr) Grund: Zuviele Grüsse

  9. #3579
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    2.931

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Zusammenfassend:

    ...
    Super Arbeit, Danke!!. Werde es mir nochmal in Ruhe durchlesen, hatte ja schließlich auch das Video fast komplett gesehen.
    Auch um zu erfahren, ob das noch was Selbstkritisches vom Herr Professor kommt. Großer Kontrast zu
    Prof. Ionnadis, der kam wesentlich bedächtiger daher und in Bezug auf Datenmatarial hat er deutlich gemacht, dass da
    kaum was vorliegt. SO unterschiedlich präsentieren sich Experten von rennomierten Unis, ist schon kurios.

  10. #3580
    Registrierungsdatum
    23.02.2019
    Alter
    56
    Beiträge
    158

    Standard

    Zitat Zitat von oxox Beitrag anzeigen
    Mal so spieltheoretisch betrachtet frag ich mich ob es schadet einen Mundschutz zu tragen. Wenn der Schimmel ansetzt trägt man ihn wohl zu lange
    Das ist auch meine Befürchtung, das unter Umständen ein Mundschutz nicht nur nichts bringt, sondern sogar das Risiko einer ernsten Erkrankung erhöht:

    Der einzige Zweck des Tragens eines einfachen Mundschutzes in der Coronavirus-Krise ist ja, Übertragung von SARS-CoV-2 Viren von Infizierten durch Tröpfchen beim Husten, Niesen und feuchter Aussprache zu vermeiden. Dazu ist es sicher sinnvoll, einen Mundschutz in Bahn und Bussen und beim Einkaufen zu tragen.

    Das stundenlange Tragen eines Mundschutzes am Arbeitsplatz, wenn man mit Kollegen in einem Raum sitzt, halte ich dagegen für weniger sinnvoll oder sogar riskant: Nach einer Preprint-Studie aus Singapur wird das Coronavirus auch durch Aersosole übertragen und dagegen hilft ein einfacher Mundschutz wenig.

    Zitat Zitat von Drosten. Coronavirus-Update vom 6.4.2020
    Bei zwei Patienten hat man etwas
    nachgewiesen, das waren beides Patienten, die sehr viel
    Virus in den Atemwegen hatten. Einer hatte Symptome,
    der andere nicht. In beiden Fällen konnte man mit einem
    sehr ähnlichen Gerät aus der Raumluft sowohl Tröpfchen
    als auch Aerosol nachweisen (hier war die Grenze vier
    Mikrometer und nicht fünf, also das macht jetzt auch
    keinen Unterschied). Das ist für mich ein interessanter
    und auch beachtenswerter Befund.

    Quelle der Studie: https://www.medrxiv.org/content/10.1....29.20046557v1
    Als mögliches Indiz dafür gibt es aus dem Webasto-Fall in München eine bestätigte Übertragung in einer
    Kantine, wo zwei Rücken an Rücken gesessen haben:

    Zitat Zitat von Drosten. Coronavirus-Update vom 30.3.2020
    Ein Übertragungsvorgang
    war, das weiß man ganz genau, das kann man wirklich
    beweisen, dass zwei Personen Rücken an Rücken in
    einer Kantine gesessen haben. Und der eine hat den
    anderen gefragt: „Kannst du mir mal den Salzstreuer
    rübergeben?“ Und dabei kommt man sich ja recht
    nahe irgendwie. Und dann hat man eben natürlich so
    Rücken an Rücken essend gesessen, und das hat für
    eine Übertragung ausgereicht. Sehr interessant.
    Ich denke, wenn ein Infizierter stundenlang einen und dann wohl auch denselben Mundschutz tragen muss,
    der ja das Ein- und Ausatmen behindert, dass sich dann die Konzentration der Coronaviren in seiner Atemluft
    erhöht. Meine Befürchtung ist, dass dann die Chance größer ist, dass das Virus vorzeitig den Weg in die Lunge
    findet und einen kritischen Krankheitsverlauf auslöst:
    Zitat Zitat von Drosten. Coronavirus-Update vom 17.03.2020
    Wenn wir ein Virus haben, das im Rachen schon
    repliziert, wie wir ja wissen, bevor es in die Lunge geht,
    dann muss man eigentlich die ganze Zeit, in der das
    Virus schon im Rachen vorrepliziert, mitrechnen für
    die Immunisierung. Das heißt, da geht, wir sagen der
    Antigenstimulus, also der Reiz durch die Anwesenheit
    eines Virus, auf das Immunsystem schon los. Und
    vielleicht ist es so, dass viele Patienten in dem Moment,
    wo das Virus dann in die Lunge runterwandert am
    Ende der ersten Woche, gleichzeitig schon so weit sind,
    dass sie eigentlich eine Immunreaktion machen, weil
    es vorher diesen Vorlauf gab im Hals. Und das ist eine
    gute Situation. Vielleicht schützt das vor der Infektion
    der Lunge. Und das ist gleichzeitig auch – noch mal um
    die Ecke denken – eine sehr interessante Hypothese.
    Ich sage jetzt ganz bewusst nicht Erklärung, sondern
    ich sage eine Hypothese. Eine Idee, die erklären könnte,
    warum einige Patienten, obwohl sie sehr jung sind,
    trotzdem einen schnellen, schweren Verlauf kriegen.
    Denn es ist ja denkbar, dass jemand sich nicht im
    Hals erst mal infiziert, sondern gleich eine hohe Dosis
    Virus aus der Luft einatmet in die Lunge und dass die
    Infektion gleich in der Lunge losgeht. Dann ist es mehr
    so wie damals bei dem schweren SARS-Virus, bei dem
    ursprünglichen SARS-Virus.
    Geändert von Aiki5O+ (08-04-2020 um 12:52 Uhr)

  11. #3581
    Registrierungsdatum
    22.07.2004
    Beiträge
    13.156

    Standard

    Habe die Diskussion um die Masken nicht ganz verfolgt, bzw. verstehe sie nicht. Ist ausgeatmete Flüssigkeit, also Tröpfchen, nicht ein gutes Medium für Viren? Und bleiben die nicht zumindest zum Großteil in irgendeiner Art von Stoff hängen? Oder anders gefragt, wie werden denn covid-Viren übertragen?
    Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
    http://www.thaiboxen-bingen.de Facebook

  12. #3582
    Registrierungsdatum
    19.12.2001
    Ort
    FFM, Hessen
    Alter
    56
    Beiträge
    7.887

    Standard

    Um es nochmal deutlich zu sagen:
    Es ging mir um die Feststellung das FFP rein den Eigenschutz einer Maske definiert.
    Wenn man den Fremdschutz einer Maske beurteilen möchte muss man andere Normen oder Vorschriften zu rate ziehen.


    Gruß
    Alfons.
    Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
    ...Dosenbier und Kaviar...

  13. #3583
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.972

    Standard Coronavirus - es wird langfristig einen Engpass bei Gesichtsmasken geben

    Zitat Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
    Oder anders gefragt, wie werden denn covid-Viren übertragen?
    Derzeitige Meinung ist:

    Durch Tröpfcheninfektion - https://de.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%B6pfcheninfektion

    Hierfür müssen die Erreger mehr oder minder direkt von A auf die Schleimhaut von B übergehen. Längerer Aufenthalt mit einem Infizierten in einem engen Raum (siehe Webasto) = Bingo!

    Die Viren selbst sind so klein, dass sie durch so gut wie jede Maske durchkommen - eine Maske verhindert hier lediglich die „Wolke“ die beim Husten etc. entsteht:

    https://www.mta-dialog.de/artikel/co...usbreitet.html


    Bislang wurde noch nicht ein einziger Fall einer tatsächlichen Schmierinfektion (also A hustet auf Banane - B kauft Banane und nimmt so den Virus auf) nachgewiesen. Selbst auf stark „kontaminierten“ Flächen ist es bislang nicht gelungen aus den dort anhaftenden (toten) Viren wieder ein aktives Virus zu züchten.


    Insofern ist und bleibt Abstand das wirkungsvollste Mittel. Auch der Maskenträger würde im Fall einer unerkannten Infektion mit Maske Viren ausatmen.

    Und auch wenn es der ein oder andere nicht wahrhaben möchte - nur weil ein potentiell Infizierter in 1,5 Metern Abstand im Supermarkt niest (Niesen ist kein Zeichen von Corona) wird man davon nicht infiziert.
    Geändert von Little Green Dragon (08-04-2020 um 16:09 Uhr)
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  14. #3584
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

  15. #3585
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Großer Kontrast zu
    Prof. Ionnadis, der kam wesentlich bedächtiger daher
    Bedächtiger? Als Wittkowski?? Also er war tot, oder?

Seite 239 von 486 ErsteErste ... 139189229237238239240241249289339 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Alephthau

Ähnliche Themen

  1. Langfristig MMA
    Von Becomeabeast im Forum Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25-03-2017, 15:50
  2. bei der SV Denkanstöße geben
    Von icken im Forum Wing Chun Videoclips
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27-03-2013, 13:42
  3. Ernährung langfristig umstellen?
    Von Ceofreak im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27-01-2010, 16:46
  4. Langfristig abnehmen
    Von J-def im Forum Krafttraining, Ernährung und Fitness
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25-10-2009, 16:10
  5. Achillessehnenentzündung ! Wer kann Tipps geben?
    Von marq im Forum Gesundheit, Heilmethoden und Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16-07-2005, 18:35

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •