Seite 30 von 92 ErsteErste ... 2028293031324080 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 436 bis 450 von 1369

Thema: Lebensgefühl mit covid 19

  1. #436
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    57
    Beiträge
    1.267

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Was für mich das derzeitige Lebensgefühl ganz gut widerspiegelt:
    https://susanne-wendel.de/das-c-wort...nismaessigkeit .
    Zitat Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
    Sehr schöner - weil unaufgeregter und differenzierter - Bericht. Findet man aktuell leider viel zu selten.
    Ich hoffe, ich darf das hier noch posten, weil ich finde, es geht eigentlich darum, was Angst gerade mit Menschen macht und sie auch dazu verleitet, Vernunft/Logik über Bord zu werfen. Ich habe versucht aufzuzeigen, wie das hier passiert...

    ...........................................

    Ich habe den ganzen Artikel gelesen und ich finde, Pflöte hat recht. Vorweg: Natürlich ist und bleibt die Situation unklar, NIEMAND kann mit 100% Sicherheit und in den letzten Einzelheiten sagen, genau was die Lage ist und was das absolute Richtige zu tun ist. Ganz schön blöd, aber es ist so.

    Das gesagt, dieser Text ist nachvollziehbar. Als der Produkt von jemandem, der/die wirklich in Angst ist, zutiefst verunsichert ist – was ich ihr an sich überhaupt nicht vorwerfen will – und dann, trotz offensichtlicher Bildung, auch logisch und argumentativ den Boden völlig unter den Füßen verliert. Und auf dieser Basis losschreibt.

    “Ganz ehrlich: Wir können nicht wissen, ob das C-Virus wirklich so gefährlich, tödlich und hochinfektiös ist wie es dargestellt wird – oder ein riesengroßer Fake.”
    - Absoluter Unsinn als Auftakt. Und sofort auf der plumpsten Ebenen der Verschwörungstheoretiker. Ob das Virus so gefährlich usw. wie manchmal in Worst-Case-Scenarios gestellt oder angenommen wird, oder als “Lass uns es vorsichtshalber eher pessimistisch als optimistisch sehen”. Nein, das wissen “wir” nicht. Aber von dort dann direkt auf “riesengroßer Fake” zu springen... Ja, das ist sofort absolut tendenziös.

    “Aber, alleine das zu lesen hat bereits vor Wochen ein kleines Fitzelchen Angst in mir aktiviert. Es hat eine Tür geöffnet, durch die nach und nach immer mehr Angst reingekommen ist. Jetzt kann ich die Tür nicht mehr schließen, sie ist aus den Angeln gerissen, die Angst ist omnipräsent.”

    -- Hier ist die Dame zumindest ehrlich und authentisch. Sie beschreibt, wie ihre eigene Angst so gewachsen ist, dass sie sich völlig desorientiert, ohne Struktur, ohne festen Halt fühlt. Nicht schön, kann ich verstehen. Der Text insgesamt kann, und soll, gesehen werden als einen Versuch, mit vielen Mitteln diese Angst zu vertreiben, ungeschehen zu machen. Leider zählt Logik meistens nicht zu den Mitteln.

    “Ist es Zufall, dass vor einigen Wochen die Ausschreibung der Bundesregierung für ein „Notfallkochbuch – Kochen ohne Strom“ oder so ähnlich im Netz kursierte, wo jeder seine besten Rezepte einreichen konnte? Komische Sache, oder?”
    -- O je. Der Satz und seine Varianten “Kann es nur Zufall sein, dass...?!?!” ist der absolute, one-size-fits-all Schlachtruf von den Verschwörungsfans. Wenn du Argumente hast, wenn du auf Tatsachen hinweisen willst und Verbindungen überzeugend aufzeigen willst, dann bitte schön. Aber bitte nicht mit diesem schlimmen und oft wirklich destruktiven rhetorischen Griff. -- Als ich heute morgen aus meiner Haustür trat, fuhr GENAU IN DEM MOMENT ein Polizeiauto vorbei. Kann das nur Zufall sein....?????

    “Geht es ihnen [den vielzitierten/gezeigten Experten] wirklich um die Menschen und dass wir alle gesund und am Leben bleiben (jeden Tag sterben in Deutschland durchschnittlich laut Statista.com circa 2.500 Menschen) oder um was anderes? Ich weiß es nicht, ich stelle Fragen.”
    -- Ja, noch eine Frage, ohne jeglicher Argumentation oder Quellen oder Fakten, die man ‘nur so stellt’. Aber es insinuiert ganz schön viel. OK, liebe Susanne, wenn du es willst: Nein, es ist auch nicht nur mal so, dass die Experten nicht immer vollkommen richtig liegen, oder dass der einer oder andere von denen sogar ein bisschen inkompetent ist. Nein, sie wollen wirklich nicht, dass wir alle gesund und am Leben bleiben. Sie haben dunkele Absichten...! So, jetzt besser...? “ Ach du meine Güte...

    “Ich vertraue nur den Menschen, die in der Lage sind, über ihren eigenen Tellerrand zu schauen und die sich trauen, die allgemein verbreitete „Wahrheit“ in Frage zu stellen, die vielen Ungereimtheiten enthält. Ein einseitig fokussierter Blick erzeugt Wissen, aber niemals Weisheit.”
    -- Also, das muss man wirklich zur Kenntnis nehmen. Sie vertraut NUR den Menschen [...] die allgemein verbreitete Wahrheiten in Frage stellen. Auch hier schießt sie, wohl psyschisch/emotional bedingt, vollkommen übers Ziel hinaus. Das heißt, wenn jemand behauptet, ganz entgegen der allgemein verbreitete und von fast allen (vor allem von Wissenschaftlern) akzeptierte These zur Erde als Kugel, dass die Erde nicht rund sondern FLACH ist, wird sie gerade diesem Mensch Vertrauen schenken. Weil er mutig genug ist, gegen den Strom zu schwimmen. Den ganzen Wissenschaftlern, vor allem den Geographen, Astrophysiker usw. wird sie NICHT vertrauen, weil diese Leute wegen dem einseitig fokussiertem Blick zwar Wissen haben könnten aber keine Weisheit. Sorry, das ist nicht überspitzt, ich wende genau das an, was sie hier schreibt.


    “Es gibt nur einzelne Stimmen von ganzheitlich arbeitenden Ärzten, und die werden scharf kritisiert. Die anderen trauen sich wahrscheinlich nicht, eben weil man sofort niedergemacht wird. In einer Demokratie, in der (angeblich?) Meinungsfreiheit herrscht, eine sehr bedenkliche Entwicklung.”


    -- Nein, sie werden nicht “niedergemacht”. Nicht mit dem MG niedergemacht. Auch nicht verhaftet, oder vors Gericht gestellt und mit Geldbuße gestraft. Sie bekommen keinen Berufsverbot. Sie werden sehr wohl zum Teil heftigst widersprochen und kritisiert, vor allem wenn ihre Argumentation nachweislich unrichtig und unwissenschaftlich ist. DAS ist eine Demokratie. Was die Dame hier schreibt ist reinste AfD-Logik und -Argumentation.

    “Die Politiker prahlen mit ihren Soforthilfen für Unternehmer und Selbständige, doch wenn du genau hinschaust und so einen Antrag mal real ausfüllen willst, liest du, dass du nachweisen musst, kurz vor der Pleite zu stehen und keinerlei liquide Mittel mehr zu haben, die Pleite darf aber erst im März entstanden sein, vorher muss dein Unternehmen floriert haben, entgangener Gewinn zählt nicht, und dir wird mit Strafverfolgung gedroht, falls du auch nur eine falsche Angabe machst. Und das wegen lächerlichen 5.000 Euro. Wer mehr als das braucht, darf einen Kredit über die Hausbank aufnehmen.”
    - Faktisch absolut falsch. Ob die Zuschüsse ausreichen oder aufgestockt werden sollten ist eine andere, wichtige, Frage. Aber sonst Unsinn. Ich habe gestern, als Berliner Freiberuflicher/Selbstständiger mein Formular ausgefüllt. Ich muss nicht nachweisen oder überhaupt angeben, dass ich “kurz vor der Pleite stehe und keinerlei liquide Mittel mehr habe”, sondern nur angeben (nicht nachweisen), dass ich wegen der Coronakrise einen großen Einbruch in meiner Auftragslage schon erlebt habe (bin Übersetzer). Was stimmt. Die 5.000 Euro kommen von Berlin. Wer dazu als Selbstständiger weiterhin gewerbliche Miete oder ähnliches zahlen muss, bekommt auch vom Bund bis zu 9.000 Euro dazu, auch als Zuschuss und nicht als Darlehen.
    “...und dir wird mit Strafverfolgung gedroht, falls du auch nur eine falsche Angabe machst.” Ah, ja, ich denke, wer versucht, bewusst auf der Basis von falschen Angaben 5.000 oder bis zu 14.000 Euro vom Staat geschenkt zu bekommen, sollte die Möglichkeit einer entsprechenden Strafverfolgung akzeptieren. Oder übersehe ich da was?


    “Ich habe Angst, dass diese dunkelsten und längst vergessen geglaubten Seiten in uns Deutschen nun wieder wach werden. Diejenigen, die schon seit Wochen aus Angst nach Ausgangssperren gerufen haben, sind letztlich genau so dumm wie diejenigen, die letzte Woche „erst recht“ noch große Parties veranstaltet und sich völlig danebenbenommen haben, beide tragen dazu bei, dass die Maßnahmen immer drastischer werden. Hört auf damit!”

    -- Und da kehren wir zu dem eigentlichen Triebfeder des Textes zurück. Ihre Angst. Neulich habe ich mich mit einer Person unterhalten, die argumentativ einen glatten Bogen schlug zwischen (begrenzten) Ausgangssperren in Deutschland jetzt und der Tatsache, dass vor 80 Jahren Juden aus ihren Häusern abgeholt und ins KZ gebracht wurden, und dass die anderen 'braven' deutschen Bürger es zugelassen haben. Es geht wieder los, oder zumindest könnte wieder losgehen!!, meinte dieser Mensch. Ich habe versucht, auf ein paar sehr wichtige Unterschiede hinzuweisen aber auch diese Person war/ist so sehr von (unterdrückten) Angst und Desorientierung gefüllt, dass sie nicht zu bremsen oder beruhigen war.

    Die Gefühle sind verständlich, nicht verwerflich. Ich habe auch etwas Angst. Aber man sollte womöglich erstmal schauen, was man dann anfängt zu behaupten. Oder noch mehr zu schreiben und veröffentlichen. Allerdings darf man es trotzdem, D-Land ist immer noch (und bleibt, denkt ich) eine funktionierende Demokratie.
    Geändert von GilesTCC (31-03-2020 um 19:32 Uhr) Grund: Paar Fehlerchen ausgebessert
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  2. #437
    Registrierungsdatum
    11.08.2018
    Beiträge
    323

    Standard

    Mir sind noch weitere Punkte aufgefallen ... sei‘s drum.

    Lebensgefühl mit Covid19

    Bin gerade der Polizei ausgewichen, „um denen nicht in die Hände zu fallen“. Ganz seltsames Gefühl...

    Zur Zeit wohne ich bei meiner Schwester in Brandenburg. Jetzt war ich hier spazieren und hatte erstens keinen Ausweis bei und bin zweitens ja in Berlin gemeldet. Dazu war mein Neffe dabei, der ebenfalls eigentlich in Berlin wohnt. Ich hatte weder Bock, da jetzt zu langen Erklärungen anzusetzen, noch Strafen zu bezahlen und erst recht nicht, mitgenommen zu werden.

    Was soll das zurück in Berlin werden? Wenn ich meinen Neffen besuche und im Zweifel täglich irgendwem erklären darf, wo ich gerade hin möchte. Und wenn ich dann einen Sturkopf habe, der meine Worte dann nicht auf seiner Liste mit erlaubten Tätigkeiten findet?

    Vllt. sollte man im Zweifel einfach immer sagen, man sei auf der Suche nach Klopapier.
    Geändert von Pflöte (31-03-2020 um 15:46 Uhr)

  3. #438
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.734

    Standard

    Angeregt durch die vielen Kommentare hab ich mir den Text erst jetzt gegönnt. Und neben dem schon erwähnten sind mir auch noch ein paar Schmankerl aufgefallen; hier was/ ein Musterbeispiel an manipulativer Kommunikation/ Rhetorik aus der Schublade "Kommunikation für Fortgeschrittene":
    Es hat eine Tür geöffnet, durch die nach und nach immer mehr Angst reingekommen ist. Jetzt kann ich die Tür nicht mehr schließen, sie ist aus den Angeln gerissen, die Angst ist omnipräsent, wird bei vielen zu Panik
    Sie fängt den Absatz an mit etwas unpersönlichem (Es), um dann im folgenden Satz gleich noch eine zweifache Pirouette folgen zu lassen: 1) Ich (ich habe Angst) (Von Es zu Ich) -> und plötzlich dann noch im gleichen Satz 2) ... "wird bei vielen zur Panik"; Fazit: Vom Es zum Ich zum wiederverallgemeindernden "wird bei vielen zur Panik". In der Schule würde sowas in einem Aufsatz sofort als "technischer Mangel" bloßgestellt und abgestellt - nur, auf dem Level, auf dem sich die Dame bewegt, ist das IMHO kein Fehler mehr, das ist schlicht (manipulative) Absicht. Gehüllt in ein Kleid aus Ahnungslosigkeit und Naivität. Machiavelli lässt grüßen; oder Donald T..
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  4. #439
    Registrierungsdatum
    12.01.2006
    Ort
    Berlin
    Alter
    57
    Beiträge
    1.267

    Standard

    @ Silverback
    Deine syntaktische Analyse ist sehr treffend. Allerdings würde ich auch hier, im Sinne von dem was ich schon schrieb, es nicht so sehr als kalkulierende Manipulation sehen. Sondern als eine Folge ihrer tiefen Angst, die eine offensichtlich intelligente Frau hier und fast überall in ihrem Text zu großer Unlogik und wilden Unterstellungen verleitet. Genau wie du diesen Absatz in seiner formellen Rhetorik beschreibst, so scheint sie (momentan) überhaupt zu sein: Es entsteht ein großer Topf, wo alle Gefühle, Denkebenen, Ideen, Ängste, Befürchtungen und zum Teil tatsächlich auch Rhetorik und Satzbau reingeworfen wird und nicht mehr klar voneinander getrennt wird. Wie mit dem grammatikalischen Subjekt, ist sie nicht gut in der Lage, zwischen ihren eigenen Emotionen und dem Außengeschehen zu unterscheiden. Es zerfließt semantisch und emotional. Dann wird kräftig gerüht und die Suppe wird als Brennstoff für diese Kommunikation benutzt. Ich glaube, es ist nicht so sehr böse Absicht oder Egotismus/Machtbedarf wie bei Trump, sondern eher eine Hilflosigkeit, eine Not, die dann lieber als Angriff nach außen gerichtet wird anstatt sich mit dem eigentlichen Gefühl auseinanderzusetzen.
    Ist halt ein Teil von "Lebensgefühl mit Covid-19"
    Geändert von GilesTCC (31-03-2020 um 17:27 Uhr)
    Tai Chi Chuan in Neukölln, Berlin: taichi-reuterkiez.de

  5. #440
    Registrierungsdatum
    15.08.2018
    Beiträge
    2.502

    Standard

    Ich würde mir bei manchem wünschen, dass er auch sonst so genau hinguckt.

    Zitat Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
    Es hat eine Tür geöffnet, durch die nach und nach immer mehr Angst reingekommen ist. Jetzt kann ich die Tür nicht mehr schließen, sie ist aus den Angeln gerissen, die Angst ist omnipräsent, wird bei vielen zu Panik
    Sie fängt den Absatz an mit etwas unpersönlichem (Es), um dann im folgenden Satz gleich noch eine zweifache Pirouette folgen zu lassen: 1) Ich (ich habe Angst) (Von Es zu Ich) -> und plötzlich dann noch im gleichen Satz 2) ... "wird bei vielen zur Panik"; Fazit: Vom Es zum Ich zum wiederverallgemeindernden "wird bei vielen zur Panik".
    Ist das sachlich falsch?

    nur, auf dem Level, auf dem sich die Dame bewegt, ist das IMHO kein Fehler mehr, das ist schlicht (manipulative) Absicht. Gehüllt in ein Kleid aus Ahnungslosigkeit und Naivität. Machiavelli lässt grüßen; oder Donald T..
    Wen will sie "manipulieren"? Mit welchem Ziel?

  6. #441
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.734

    Standard

    Zitat Zitat von Bücherwurm Beitrag anzeigen
    ...
    Ist das sachlich falsch?
    Die Einzelelemente mögen sachlich richtig sein, der Mix kommt für mich "ulkig" rüber. Für Dich offenbar nicht; na dann ist doch alles gut.


    Wen will sie "manipulieren"? Mit welchem Ziel?
    Nun steh ich hier, ...... und bin so klug als wie zuvor; heißt: Keine Ahnung, kann ja keine Gedanken lesen.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  7. #442
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    33.486

    Standard

    Ein Schei*gefühl, wenn der Notarzt und der Rettungsdienst dein Haus im Vollschutz betritt und deinen Dad, der eh schon ein Pflegefall ist, mitnehmen und ins Krankenhaus bringen. Die Ungewissheit, was ist, wie es weiter geht. Bei Eltern Ü80 sind nur noch zu Hause oder im Garten. Nur ich gehe raus um einzukaufen oder mit dem Hund aber da auch immer allein. Und ich achte sehr auf den Abstand. Ich habe keine Symptome, kein Fieber, kein Husten, nichts.
    Aber die Gedanken gerade sind schei*e.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  8. #443
    Registrierungsdatum
    04.12.2013
    Beiträge
    5.968

    Standard

    Na dann mal toi toi toi!
    "It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain

  9. #444
    Registrierungsdatum
    16.12.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.734

    Standard

    Zitat Zitat von GilesTCC Beitrag anzeigen
    ...Allerdings würde ich auch hier, im Sinne von dem was ich schon schrieb, es nicht so sehr als kalkulierende Manipulation sehen. Sondern als eine Folge ihrer tiefen Angst, ...
    Denkbar, so tiefenpsychologisch bin ich jetzt nicht rangegangen; für mich kam der gesamte Text nur insgesamt ein wenig manipulativ rüber (wofür's logischerweise etliche Gründe geben kann).

    P.S.: Und in eine Klasse mit Trump auf Augenhöhe würde ich sie definitive nicht stecken, der ist einfach "one of a kind" ; war nur ein näherungsweiser Vergleich mit jemand, der die Sprache "ziemlich" gekonnt (wenngleich auch gottseidank mehr und mehr offensichtlich) zur Manipulation einsetzt.
    HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)

  10. #445
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Ich finde es ja schon süß, wie viel Mühe man(n) sich hier gibt, einen von vornerhein als nichtfachlich gekennzeichneten Bericht über subjektives (!) Be- und Empfinden zu zerpflücken und zu zerlegen.
    Neeeeiin! Das liegt nicht daran, dass "getroffene Hunde" undsoweiter


    Lebensgefühl:
    Ich bin heute das erste Mal angeka**t worden, weil ich doch tatsächlich, während ich meinen Einkaufswagen und mich ans Ende der Kassenschlange manövriert habe, etwa eine halbe Sekunde weniger als 2m von dem mich sofort anka**enden Herrn entfernt war.

    Ein paar (fremde!) Gummihandschuhe habe ich aufgehoben und entsorgt. Was denken sich die Leute, die ihren Schei* einfach wo sie gehen und stehen fallen lassen, mit welchem Recht sie, die sich SELBST ja uuuuunbedingt schützen müssen, anderen ihre Schmodderhandschuhe, mit denen sie sich ja auch in der EIGENEN Fresse rumgrabschen, vor die Füße schmeißen?

    Oh, und die Dorfnachbarin, 80, der ich gestern anbot, für sie mit einkaufen zu gehen, hat sich heute von mir in den Obi fahren und dort begleiten lassen, um Stiefmütterchen fürs Grab des werten Gatten (ihres) zu holen. Jup, ich weiß. Jeden Hinweis, den ihr geben möchtet. Hab ich auch gegeben. Nett.
    Aber es hat ihr eben auf diese Weise gut getan.
    Also haben wir das so gemacht.
    Geändert von Ripley (31-03-2020 um 20:54 Uhr) Grund: Tipper

  11. #446
    Registrierungsdatum
    03.05.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.321

    Standard

    Also wenn ich das lese: "Wir wissen ja nicht ob das stimmt, was die uns da erzählen", dann fass ich mich schon an den Kopf.

    Lebensgefühl:
    Das schöne Wetter macht einiges wett.

  12. #447
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.651

    Standard

    Zitat Zitat von Inryoku Beitrag anzeigen
    Also wenn ich das lese: "Wir wissen ja nicht ob das stimmt, was die uns da erzählen", dann fass ich mich schon an den Kopf.
    Ich nicht.
    Ich teile diese Wahrnehmung der Autorin.
    Aus inzwischen mehrfach dargelegten Gründen.

  13. #448
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.882

    Standard

    Zitat Zitat von Capella Beitrag anzeigen
    Mach dich mal locker. Das Risiko, dass er dir im vorbeifahren, selbst wenn es nah dran ist, irgendwelche Viren ins Gesicht pustet, ist extrem gering.
    Die Vieren sind mir schnurz. Das ist meine generelle Reaktion.
    Die Versuchung wird nur größer, wenn's keiner sieht.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  14. #449
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.882

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    "Zentimeter",
    Armlänge, *******länge, Haaresbreite....
    Genau um die mittlere Länge ging es mir doch auch.
    "We are voices in our head." - Deadpool

  15. #450
    Registrierungsdatum
    13.03.2008
    Beiträge
    2.882

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Hat aber nix mit Corona zu tun. GAR nix.
    Gut erkannt. Der Bezug war der mir genehme Abstand, der mir zur Zeit die gelegentliche Initiierung von Schulterstößen ersparrt.
    "We are voices in our head." - Deadpool

Seite 30 von 92 ErsteErste ... 2028293031324080 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. COVID-19 Info-Links
    Von Alfons Heck im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04-05-2020, 12:08
  2. Umfrage zu Covid 19
    Von Alfons Heck im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26-03-2020, 14:20

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •