Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 16 bis 30 von 82

Thema: dagegengehen prinzip 3 - video

  1. #16
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.223

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Ok , jetzt verstehe ich auch das häufige aneinander Vorbeireden.
    Du zeigst es zwar richtig , erklärst es aber falsch.
    Weil ,.......du verwechselst Dagegengehen mit. Entgegengehen .

    Man geht GEGEN KRÄFTE , z.b. Bei einer Hand oder Arm die auf dem Weg zu dir ist oder sich in den Weg stellt .Was du in deinem Clip auch zeigst .

    Dann umgehst auch du diesen Kräften kurzzeitig , was nichts anderes als NACHGEBEN ist und bewegst dich weiter zum Gegner , also gehst ENTGEGEN .

    Diese zwei Sachen haust du immer durcheinander und bezeichnest beide gleich . Zusätzlich unterschlägst du dein eigenes Nachgeben , sogar im Clip .xd

    Sorry aber da ist nix neues und auch nix anderes als egal in welchem/r KS/Kk. Auch immer.
    Neu ist nur das Durcheinander der Bezeichnungen.


    Ps. Sollte bei Teil 2 . Aber ist eigentlich auch egal.
    nein, ich gebe nie nach ... ich gehe immer dagegen ... reichen mal schwache gelenke nicht aus ... kommen die nächsthöheren dran ... ein nachgeben findet bei mir nie statt ...

  2. #17
    Registrierungsdatum
    24.05.2006
    Beiträge
    453

    Standard

    Zitat Zitat von 1789 Beitrag anzeigen
    Nö, war für mich schon was neues, da meine grundkonditionierung durch das w und t so war, dass ich, wenn ich gezogen wurde, mich ziehen habe lassen...
    Das versuche ich gerade rauszutrainieren.

    Gruss1789
    Beseer spät als nie...

  3. #18
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    52
    Beiträge
    3.378
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von Mario Mikulic Beitrag anzeigen
    nein, ich gebe nie nach ... ich gehe immer dagegen ... reichen mal schwache gelenke nicht aus ... kommen die nächsthöheren dran ... ein nachgeben findet bei mir nie statt ...
    Beobachte mal dich selbst im Teil 2.
    An der Stelle wo du mit dem Ellenbogen weiter nach vorn gehst ( wegen höhere Gelenk und so) gibst du der Kraft an deinem Handgelenk kurz nach .........das IST ein Nachgeben......gleichzeitig geht dein Ellenbogen weiter nach vorn.
    Das ist ein Entgegen gehen ( z.b. Um der Zentrallinie zu folgen oder einfach weiter anzugreifen)
    Fakt ist ,.....dein Ellenbogen hat noch keinerlei Kontakt zu irgendwas ,..er geht einfach nur entgegen aber noch nicht Dagegen , da er mit keiner Kraft konfrontiert wird ... So simpel .

    Beispiel 2 . Wo dein Partner die Hand auf deiner Brust hat , das Selbe .
    Du drehst dich leicht mit dem Rumpf an der aufliegenden Hand vorbei und gehst NICHT der Kraft entgegen ,... Sonst würde ja dein Partner weggeschoben werden oder der Arm einknicken DAS IST Nachgeben ...stattdessen
    Schiebst du deinen Rumpf weiter zum Partner hin OHNE erstmal mit Kraft konfrontiert zu sein. Du gehst ihm Entgegen ....was ja auch korrekt ist ..
    Erst wenn der Rumpf wieder kontakt mit dem Anderen entsteht , kommt es zum Dagegen gehen ( weil Kräfte gegeneinander wirken ) .die Strecke dazwischen ist aber wieder ein Entgegen gehen . Mehr nicht.

    Du kannst jetzt wieder was von nie und never schreiben , Fakt ist , du bewegst dich wie jeder andere , nur nennst es anders . Xd
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  4. #19
    Registrierungsdatum
    04.06.2009
    Beiträge
    12.011

    Standard

    Ach, sei nicht kleinlich!

    Schön mal wieder was zu lesen von Dir.

  5. #20
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.223

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Beobachte mal dich selbst im Teil 2.
    An der Stelle wo du mit dem Ellenbogen weiter nach vorn gehst ( wegen höhere Gelenk und so) gibst du der Kraft an deinem Handgelenk kurz nach .........das IST ein Nachgeben......gleichzeitig geht dein Ellenbogen weiter nach vorn.
    Das ist ein Entgegen gehen ( z.b. Um der Zentrallinie zu folgen oder einfach weiter anzugreifen)
    Fakt ist ,.....dein Ellenbogen hat noch keinerlei Kontakt zu irgendwas ,..er geht einfach nur entgegen aber noch nicht Dagegen , da er mit keiner Kraft konfrontiert wird ... So simpel .

    Beispiel 2 . Wo dein Partner die Hand auf deiner Brust hat , das Selbe .
    Du drehst dich leicht mit dem Rumpf an der aufliegenden Hand vorbei und gehst NICHT der Kraft entgegen ,... Sonst würde ja dein Partner weggeschoben werden oder der Arm einknicken DAS IST Nachgeben ...stattdessen
    Schiebst du deinen Rumpf weiter zum Partner hin OHNE erstmal mit Kraft konfrontiert zu sein. Du gehst ihm Entgegen ....was ja auch korrekt ist ..
    Erst wenn der Rumpf wieder kontakt mit dem Anderen entsteht , kommt es zum Dagegen gehen ( weil Kräfte gegeneinander wirken ) .die Strecke dazwischen ist aber wieder ein Entgegen gehen . Mehr nicht.

    Du kannst jetzt wieder was von nie und never schreiben , Fakt ist , du bewegst dich wie jeder andere , nur nennst es anders . Xd
    nein, ich komme mit dem Handgelenk nicht weiter also nehme ich das nächsthöhere ... gehe weiter dagegen ! wäre der der gegendruck des gegners (er geht nämlich auch dagegen) nicht stark genug oder würde er den drück wegnehmen, würde ich durchkommen, da ich dagegen gehe. auch eine sich biegende feder gibt ja nicht nach. eine feder die ich eindrücke, geht dagegen und desto mehr ich sie eindrücke desto größer wird der gegendruck. das ist alles physik. aktio ist gleich reaktio ... nachgeben ist physikalisch falsch, logisch falsch, didaktisch falsch ...

    man kann es natürlich so sehen wie du ... aber dies ist m.E.n. falsch - vor allem DIDAKTISCH !

    Wie gesagt, jeder kann es so machen wie er will. Ich bin der Diskussionen leid. Wichtig ist, die Leute hören auch mal was anderes didaktisch außer - dem meiner Meinung nach ! Unsinn ! - nachgeben und widerstandslosigkeit.

    Jeder kann ja didaktisch so unterrichten wie er mag. Habe da kein Problem mit.

    Ich jedenfalls gebe nicht nach und gehe dagegen. Auch bin ich nicht widerstandslos. Ganz im gegenteil. Wenn mich einer nur berührt gehe ich extrem dagegen. Ich leiste extremen Widerstand. Mit dem ganzen Körper und allen Gelenken. Die Schwerkraft ausnutzend. Meine ganze Masse ausnutzend.

    Dann wieder mal zu deinem "Entgegen" ... wo gehe ich beim Zug "entgegen" ? Oder eher "Dagegen" ? Ich denke doch dagegen !

    Verstehste ?


    Beste Grüße

    Mario

  6. #21
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.223

    Standard

    Beispiel 2 . Wo dein Partner die Hand auf deiner Brust hat , das Selbe .
    Du drehst dich leicht mit dem Rumpf an der aufliegenden Hand vorbei und gehst NICHT der Kraft entgegen ,... Sonst würde ja dein Partner weggeschoben werden oder der Arm einknicken DAS IST Nachgeben
    Nein, ich gehe mit dem Handgelenk dagegen, komme aber nicht weiter. da der Gegner weiter am Handgelenk drückt, ich aber nicht weiterkomme, kommt man nächsthöheres Gelenk ins Spiel. Mein Handgelenk drückt auch immer weiter. Würde der Gegner nachgeben, würde ich, da ich dagegen gehe, auch mit dem Handgelenk wieder drankommen. Feder. Ich muss hier also höhere/mehrere Gelenke benutzen. Würde der Gegner das auch machen, auch dagegen gehen, würde er genauso reagieren und auch höhere Gelenke - auch mit der Schulter vorkommen - auch wieder ein Patt usw.

    usw usw usw ...

  7. #22
    Registrierungsdatum
    19.08.2014
    Ort
    leipzig
    Alter
    52
    Beiträge
    3.378
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von angHell Beitrag anzeigen
    Ach, sei nicht kleinlich!

    Schön mal wieder was zu lesen von Dir.
    Sorry fürs Schwafeln xd
    Die verstehen sehr wenig , die nur das verstehen , was sich erklären lässt. ( Marie v. Ebner-Eschenbach)

  8. #23
    1789 Gast

    Standard

    Edit
    Geändert von 1789 (11-04-2020 um 19:44 Uhr)

  9. #24
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.223

    Standard

    Zitat Zitat von Cam67 Beitrag anzeigen
    Beobachte mal dich selbst im Teil 2.
    An der Stelle wo du mit dem Ellenbogen weiter nach vorn gehst ( wegen höhere Gelenk und so) gibst du der Kraft an deinem Handgelenk kurz nach .........das IST ein Nachgeben......gleichzeitig geht dein Ellenbogen weiter nach vorn.
    Das ist ein Entgegen gehen ( z.b. Um der Zentrallinie zu folgen oder einfach weiter anzugreifen)
    Fakt ist ,.....dein Ellenbogen hat noch keinerlei Kontakt zu irgendwas ,..er geht einfach nur entgegen aber noch nicht Dagegen , da er mit keiner Kraft konfrontiert wird ... So simpel .

    Beispiel 2 . Wo dein Partner die Hand auf deiner Brust hat , das Selbe .
    Du drehst dich leicht mit dem Rumpf an der aufliegenden Hand vorbei und gehst NICHT der Kraft entgegen ,... Sonst würde ja dein Partner weggeschoben werden oder der Arm einknicken DAS IST Nachgeben ...stattdessen
    Schiebst du deinen Rumpf weiter zum Partner hin OHNE erstmal mit Kraft konfrontiert zu sein. Du gehst ihm Entgegen ....was ja auch korrekt ist ..
    Erst wenn der Rumpf wieder kontakt mit dem Anderen entsteht , kommt es zum Dagegen gehen ( weil Kräfte gegeneinander wirken ) .die Strecke dazwischen ist aber wieder ein Entgegen gehen . Mehr nicht.

    Du kannst jetzt wieder was von nie und never schreiben , Fakt ist , du bewegst dich wie jeder andere , nur nennst es anders . Xd
    mal nebenbei ... in meinem verband ... der ewto damals ... hat man nie von entgegen gesprochen ... sondern vom nachgeben ... mal nebenbei ... intelligente nachgeb kampfkunst und so ... als ich mit dagegen gehen ankam ... also genau das gegenteil ... kam nur spott usw. und später faselten die meister und großmeister nach jahren auch vom dagegen gehen ... können hier im forum auch stilfremde bestätigen ...

    was und woher du entgegen jetzt erzählst ist mir nicht klar ... auch nicht wo du trainierst ... wer bist du ? wo trainierst du ?

  10. #25
    Registrierungsdatum
    05.03.2020
    Alter
    48
    Beiträge
    79

    Standard

    auch eine sich biegende feder gibt ja nicht nach. eine feder die ich eindrücke, geht dagegen und desto mehr ich sie eindrücke desto größer wird der gegendruck. das ist alles physik. aktio ist gleich reaktio ... nachgeben ist physikalisch falsch, logisch falsch, didaktisch falsch ...
    Okay, jetzt mal die Physiker hier im Forum...Eine Feder, die ich eindrücke, gibt nicht nach? Ist das nicht die Idee einer Feder, dass sie nachgibt? Ergibt sich die Spannung, welche dann Gegendruck erzeugt nicht durch die Verformung? Verformung = Nachgeben, nicht?

    Geändert von Dr. Mabuse (01-04-2020 um 08:44 Uhr)

  11. #26
    Registrierungsdatum
    05.03.2020
    Alter
    48
    Beiträge
    79

    Standard

    Hallo Herr Mikulic. Kannst du genauer erklären, was am Nachgeben genau physikalisch falsch ist. In der Natur gibt es unzählige Beispiele vom Nachgeben. Macht die Natur das überall falsch? Wenn sich eine Feder eindrücken lässt, gibt sie doch nach. Sonst würde sie sich ja nicht eindrücken lassen. Nicht?

  12. #27
    Registrierungsdatum
    05.03.2020
    Alter
    48
    Beiträge
    79

    Standard

    Darum trainiert man ja unter anderem Siu Lim Tau, Dan Chi, Chi Sao etc. Damit die Bänder und Sehnen einerseits gestärkt, andererseits elastisch werden. So kann man erst nachgeben, um die ankommende Kraft zu dämpfen (meines Erachtens die Funktion einer Feder in der Mechanik) und dann, wenn der Grossteil der ankommenden Kraft neutralisiert ist, geht man dagegen. So nützt man die Physik. Alles andere ist Murks und Hauruck. Natürlich darf man seine Struktur nicht komplett aufgeben und in sich zusammenfallen wie Tofu. Die Fähigkeit nachzugeben und dennoch stabil zu sein, wie eine Feder, ist was man anstrebt.
    Geändert von Dr. Mabuse (01-04-2020 um 09:04 Uhr)

  13. #28
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.223

    Standard

    @dr.mabuse

    du kannst ruhig nachgeben usw. ich bin hier um dagegengehen zu erklären ... wenn du dazu fragen hast sag bescheid ...

    und natürlich geht eine feder dagegen ! dazu ist sie ja da ... ohne feder bspw. stoßdämpfer im auto würde der wagen alzu auf die straße knallen und kaputt gehen ... wie auch in der kampfkunst ... hehehe ...

    und auch physikalisch kann man von aktio reaktio sprechen ... man kann den gegendruck der feder messen ... usw.

    würde die feder nicht dagegen gehen würde sie nicht wieder vorschnellen ... wie auch in der kampfkunst ... nennt sich druck ... gegendruck ... gegengehen !


    grüße

    m

  14. #29
    Registrierungsdatum
    02.09.2015
    Ort
    Frankfurt am Main
    Alter
    41
    Beiträge
    1.223

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Mabuse Beitrag anzeigen
    Hallo Herr Mikulic. Kannst du genauer erklären, was am Nachgeben genau physikalisch falsch ist. In der Natur gibt es unzählige Beispiele vom Nachgeben. Macht die Natur das überall falsch? Wenn sich eine Feder eindrücken lässt, gibt sie doch nach. Sonst würde sie sich ja nicht eindrücken lassen. Nicht?
    und bitte nenn mich nicht hr. mikulic sondern mario ... kannst mich ruhig duzen ...

  15. #30
    Registrierungsdatum
    17.02.2004
    Ort
    Langenberg / Kreis Gütersloh
    Alter
    43
    Beiträge
    7.663

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Interessanter Artikel zum "Nachgeben" ? ! Dagegengehen ?
    Von Mario Mikulic im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 29-10-2019, 23:29
  2. Nachgeben oder Dagegengehen? Was denn jetzt?
    Von Jackson1 im Forum Wing Chun / Yong Chun
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 31-07-2014, 22:34
  3. Das Ruge Prinzip
    Von D.Fink im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16-03-2013, 08:21
  4. Stücke und Prinzip
    Von rudongshe im Forum Philosophie, Esoterik und Tradition
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08-09-2012, 12:47
  5. Sabaki-Prinzip
    Von IM Gerd im Forum Karate, Kobudō
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12-10-2007, 19:55

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •