Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Sally Ups

  1. #1
    Registrierungsdatum
    14.04.2013
    Alter
    35
    Beiträge
    149

    Standard Sally Ups

    Hallo an alle.
    Es gibt ja diverse Sally Up challenges: squads, push up oder pull ups.
    Nun frage ich mich, wie man die am besten trainiert. Grad zu beginn kann man ja nicht durchhalten und wir von Sally zu Sally auch etwas unsauberer bei der Durchführung.
    Sollte man, wenn man merkt dass man zu unsauber wird schon aussteigen? Bisher mache ich das bis ich die Körperspannung nicht mehr halten kann --> Challenge vorbei. Dann atme ich tief durch und mache dann z.B. mit Ablegen bei den letzten push ups bis zum Ende mit. Vermutlich tue ich mir wegen der falschen Haltung da aber keinen Gefallen?
    Sollte man nach Möglichkeit die ca 3:21 Minuten durchziehen und auch nach dem "Ausstieg" mit Hilfe weiter machen?
    Bringt das auch was, die jeden Tag zu trainieren?

    Gruß

  2. #2
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    32
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Aaaalso, im Prinzip gibts die gleichen Möglichkeiten, die Übungen zu skalieren wie sonst auch immer, wobei ich dazusagen sollte, dass sich die Klimmzüge in 99.9 % der Fälle so schnell nicht und für die allermeisten davon wohl nie zur Gänze spielen werden. Davon abgesehen: Kniebeugen sollte klar sein (unterschiedliche Tiefe und/oder Gewicht), Liegestütze kann man entweder traditionell auf den Knien machen, die "down" Position nicht statisch halten sondern als Planke auf den Ellenbogen ausführen, oder aber man beginnt mit Incline push-ups (Hände auf einem Tisch o.ä., wenn das klappt auf einem Stuhl usw.) und arbeitet sich dann nach unten. Klimmzüge könnte man durch Klimmzug-Progressions ersetzen - Körpergewichtsrudern in unterschiedlichen Varianten, Klimmzüge mit Gummiband, kipping pull-ups etc. Jeden Tag trainieren würde ich das nicht - und ganz ehrlich, das wäre ja auch eine zemlich eintönige Geschichte -, eher jeden zweiten. Alternativ könnte man auch die Übungen jeden Tag abwechselnd machen, z.B. am Ende einer anderen Trainingseinheit (nach dem Mattentraining / Joggen / Gewichten / was auch immer).

    Viel Spass.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  3. #3
    Registrierungsdatum
    14.04.2013
    Alter
    35
    Beiträge
    149

    Standard

    Danke für die Rückmeldung. Mir fehlen z.B. nur noch 5 Sallys für die Pushups. Aber ich merke schon, dass meine Körperhaltung im letzten Drittel schon sehr verkrampft ist. Weiss nciht, ob mit dem Kopf durch die Wand da gut ist?

  4. #4
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    32
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Mit dem Kopf gegen die Wand ist nur dann gut, wenn der Kopf härter und weniger spröde ist als die Wand... Kann man immer so oder so angehen. Es ist auch ein bisschen eine Frage der Sichtweise. Was ich damit meine ist: geht es "nur" um eine kurz- bis mittelfristige Challenge, kann man schon mal b*lls to the walls aufs Ganze gehen, das Verletzungsrisiko ist in diesem Fall m.E. ziemlich gering (sofern die Schultern und Handgelenke nicht schon beträchtlich vorbelastet sind). Wenn man das dagegen mittel-bis langfristig als Trainingsansatz sehen möchte, würde ich auch die Zeit investieren und langfristiger aufbauen, weils dann ja nicht nur darum geht, ob mans mal schafft, sondern darum, wie mans schafft und wie replizierbar das Ganze ist.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  5. #5
    Registrierungsdatum
    01.11.2006
    Ort
    Hassfurt/Main
    Alter
    29
    Beiträge
    884

    Standard

    Pull Up Sally ups - Damit kannst du dann bei jedem dieser "Hänge 2 Min an der Stange" Wettbewerbe auf dem Rummel gewinnen
    Ich kann dir zeigen wie Du es tun musst- Und du wirst es vergessen. Ich kann es dir zeigen- Und du wirst mich kopieren. Nur wenn du es selbst tust- Wirst du wirklich verstehen.

  6. #6
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.675

    Standard

    Aber beeindruckend isses schon. Holy Dingsbums!

    https://youtu.be/vzDzkPIj5pg

    (Die Frau ist ja meine Heldin!)

  7. #7
    Registrierungsdatum
    02.06.2011
    Ort
    Dortmund
    Alter
    57
    Beiträge
    677

    Standard

    ich geb´s ja zu, aber:
    was ist dieses Sally Up denn nun, Klimmzug oder Trizepsliegestütze?
    Wer nicht kotzt, ist nicht am Limit

  8. #8
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    33.601

    Standard

    Zitat Zitat von marasmusmeisterin Beitrag anzeigen
    ich geb´s ja zu, aber:
    was ist dieses Sally Up denn nun, Klimmzug oder Trizepsliegestütze?
    Egal welche Übung.
    Es geht um das Lied Flower von Moby. Da wird halt immer "Bring Sally up, bring Sally down" gesungen.
    Manche haben es mit Klimmzügen gemacht, andere mit Liegestütz, andere mit Kniebeugen.
    Ziel ist es, das Lied durchzuhalten.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  9. #9
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.675

    Standard

    Auch nett: Liegestütz (up) vs. Plank (down).

  10. #10
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    33.601

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Auch nett: Liegestütz (up) vs. Plank (down).
    Reicht auch unten zu halten, so dass nichts den Boden berührt, außer Hände und Fußballen.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  11. #11
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    32
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Was aber beträchtlich anstrengender ist Daher hatte ich die Plank-Variante auch als Progression angeführt.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

  12. #12
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    45
    Beiträge
    33.601

    Standard

    Bis min 2:38 durchgehalten bei LS für den ersten Versuch.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  13. #13
    Registrierungsdatum
    05.03.2017
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Zitat Zitat von marasmusmeisterin Beitrag anzeigen
    ich geb´s ja zu, aber:
    was ist dieses Sally Up denn nun, Klimmzug oder Trizepsliegestütze?
    in erster Linie ein furchtbarer Ohrwurm, der ständig im Kopf weiter rumspukt
    unorthodox

  14. #14
    Registrierungsdatum
    26.06.2017
    Ort
    Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen
    Alter
    55
    Beiträge
    1.675

    Standard

    Zitat Zitat von period Beitrag anzeigen
    Was aber beträchtlich anstrengender ist Daher hatte ich die Plank-Variante auch als Progression angeführt.
    Ja. Hattest du. Hab' ich beim ersten Lesen nur nicht richtig verstanden. Entschuldige bitte.

    Und, nochmal ja: Ist die "Mädels"variante, zugegeben :-)

    Hab mir eben diese junge Dame hier angeworfen
    https://youtu.be/rACy-0g1CuY
    und trotz derzeit nur mäßiger eigener Trainingsdizplin komplett mitgehalten. Hat mich ehrlich gesagt ... angenehm überrascht.

  15. #15
    Registrierungsdatum
    11.02.2005
    Ort
    Zürich
    Alter
    32
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Zitat Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
    Ja. Hattest du. Hab' ich beim ersten Lesen nur nicht richtig verstanden. Entschuldige bitte.
    Die Aussage war nicht dahingehend orientiert, es ging lediglich um eine Einordnung der Schwierigkeitsgrade. So, wie die Plank-Variante im Video gezeigt wird, umgeht man gleich zwei Schwierigkeiten der Standard-Variante: das statische Halten und das schwerste untere Drittel der Bewegung (man beachte, wie die Schultern schräg gestellt werden). Um noch eine weitere, schwerere Variante ins Spiel zu bringen kann man sich Tiger Bend Push ups anschauen (https://www.youtube.com/watch?v=71XcAgEGQzY); hier entfällt das Halten, aber die Liegestütz-Phase ist intensiver als normal. Ein Zwischending für die Arme wären Perfect Push Ups (https://www.youtube.com/watch?v=i9sTjhN4Z3M), bei denen man mit der Brust am Boden liegt und die Arme anhebt. Dabei entfällt die Planke, man kann aber stattdessen die Hyperextension statisch halten, was ja auch was für sich hat.

    Beste Grüsse
    Period.
    Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ups oO"
    Von Stefan1990 im Forum Wer bin ich? - Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04-08-2008, 17:05
  2. Harry und Sally beim Teleshoping
    Von jesse.björn im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02-03-2007, 16:12
  3. Ups - die Kampfkunst-Pannshow
    Von jkdberlin im Forum Video-Clip Diskussionen allgemein zu Kampfkunst und Kampfsport
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08-04-2006, 15:51
  4. Beat 'em ups
    Von Dr Evil im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13-12-2004, 17:21

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •