Seite 56 von 64 ErsteErste ... 6465455565758 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 826 bis 840 von 960

Thema: Polizeieinsatz in Dortmund - MP-Einsatz

  1. #826
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    48
    Beiträge
    523

    Standard

    Ist halt eine Frage der Perspektive. Natürlich könnte man sagen, das ist Betrug und gehört bestraft und wo kämen wir sonst hin, etc..

    Wenn man sich die Mühe machen würde, sich darüber zu informieren, aus welchen Milieus die Menschen kommen, die wegen Schwarzfahrens in den Knast kommen, würde man evtl. auch andere Überlegungen anstellen und sich mal mit der Thematik auseinandersetzen - bevor man einen auf Law & Order macht.

    Alternativen werden gerade glücklicherweise in der Bundespolitik diskutiert: https://share.deutschlandradio.de/dl...a_DLF_eef049de
    Geändert von kloeffler (22-09-2022 um 22:33 Uhr) Grund: Sarkasmus dann doch verkniffen

  2. #827
    Registrierungsdatum
    13.06.2011
    Ort
    In BW
    Beiträge
    740

    Standard

    Das ein Haftrichter einen Haftbehl erlässt, bedarf es einiger Voraussetzugen wie z.B. drigender Tatverdacht, Verhältnismäßigkeit ist gegeben usw.. Ein Haftbefehl sagt übrigens noch nicht über die Schuld aus, die wird ja vorm Gericht geklärt. Das die Polizisten sich vielleicht nicht korrekt verhalten haben, ändert nix an dem Haftbefehl, welcher vollstreckt wird.

  3. #828
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    48
    Beiträge
    523

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Danke.
    Deine Laieneinschätzung dazu, was wann ein Betrug sein kann, oder auch nicht, interessiert mich wirklich nicht die Bohne.
    Bist Du nicht Schöffe? Oder ist meine Erinnerung falsch? Falls ja: ich dachte bisher, daß das Amt darüber definiert ist, dass es von Laien ausgeübt wird. !?

  4. #829
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    4.418

    Standard

    Zitat Zitat von kloeffler Beitrag anzeigen
    Ist halt eine Frage der Perspektive. Natürlich könnte man sagen, das ist Betrug und gehört bestraft und wo kämen wir sonst hin, etc..

    Wenn man sich die Mühe machen würde, sich darüber zu informieren, aus welchen Milieus die Menschen kommen, die wegen Schwarzfahrens in den Knast kommen, würde man evtl. auch andere Überlegungen anstellen und sich mal mit der Thematik auseinandersetzen - bevor man einen auf Law & Order macht.

    Alternativen werden gerade glücklicherweise in der Bundespolitik diskutiert: https://share.deutschlandradio.de/dl...a_DLF_eef049de
    Also hier gings um einen, der 800€ im Schlafzimmerschrank rumfliegen hatte, aber dreimal kein Ticket lösen wollte. Unter welches Milieu fällt der?

  5. #830
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    48
    Beiträge
    523

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Also hier gings um einen, der 800€ im Schlafzimmerschrank rumfliegen hatte, aber dreimal kein Ticket lösen wollte. Unter welches Milieu fällt der?
    Ich hatte hier in den letzten 5 Monaten eine Familie aus der Ukraine in meinem Haus, die ihrem im Krieg übriggebliebenem Opa in Mikolajew ihre Kohle überwiesen hat. Ich könnte mir vorstellen, einer syrischen Familie könnte es ähnlich gehen. Ist natürlich leichter, erstmal Unredlichkeit zu unterstellen.

  6. #831
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    4.418

    Standard

    Zitat Zitat von kloeffler Beitrag anzeigen
    Bist Du nicht Schöffe? Oder ist meine Erinnerung falsch? Falls ja: ich dachte bisher, daß das Amt darüber definiert ist, dass es von Laien ausgeübt wird. !?
    Für die rechtliche Expertise sind in einem Gericht Berufsrichter zuständig. Schöffen bringen eine andere Perspektive in die Urteilsfindung ein, abseits der rein rechtlichen Würdigung. Warum sollte mich nun also die Meinung eines juristischen Laien interessieren, der sich alles nur angoogelt? Das kann ich auch selbst.
    Oder man fragt halt einen erfahrenen Juristen, wenn man das nächste Mal einen vor sich hat. Alles andere ist doch Mumpitz.

  7. #832
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    48
    Beiträge
    523

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Für die rechtliche Expertise sind in einem Gericht Berufsrichter zuständig. Schöffen bringen eine andere Perspektive in die Urteilsfindung ein, abseits der rein rechtlichen Würdigung. Warum sollte mich nun also die Meinung eines juristischen Laien interessieren, der sich alles nur angoogelt? Das kann ich auch selbst.
    Oder man fragt halt einen erfahrenen Juristen, wenn man das nächste Mal einen vor sich hat. Alles andere ist doch Mumpitz.
    Das verstehe ich nicht. Bist Du nun juristischer Laie oder nicht?

  8. #833
    Registrierungsdatum
    02.03.2005
    Ort
    mitten im Pott
    Alter
    47
    Beiträge
    35.050

    Standard

    Zitat Zitat von Steinbock Beitrag anzeigen
    Das ein Haftrichter einen Haftbehl erlässt, bedarf es einiger Voraussetzugen wie z.B. drigender Tatverdacht, Verhältnismäßigkeit ist gegeben usw.. Ein Haftbefehl sagt übrigens noch nicht über die Schuld aus, die wird ja vorm Gericht geklärt. Das die Polizisten sich vielleicht nicht korrekt verhalten haben, ändert nix an dem Haftbefehl, welcher vollstreckt wird.
    Trotzdem müssen sich auch die Beamten, welche einen HB vollstrecken an die jeweilige Situation anpassen.
    Es gibt 2 Wege, die von Beamten gerne mal genommen werden.
    1. Ich setze hoch an, bin dominant, gebe den Ton an, setzte die äußeren Markierungen in denen sich bewegt werden darf. Wenn der Beschuldigte sich darauf einläßt, sieht das eine Gegenwehr nicht wirklich was bringen würde, dann fährt man runter.
    2. Ich setze tief an, und hoffe es sachlich zu klären. Muss aber gefasst sein zu eskalieren, wenn mein Gegenüber auch hochfährt.
    Zu 1. Hatte ich vor einer Woche. Beschuldigter hatte zig Einträge KV, gef. KV, Widerstand, usw. Wurde morgens um 6:30 Uhr beim verlassen der Wohnung angesprochen, mit direkten Anweisungen, wo die Hände sind, was er zu tun hat, etc. Er ist allem nachgekommen. Körperliche ohne Besonderheiten, PKW ohne Besonderheiten, dann fuhr er auch runter. Danach haben wir uns ganz entspannt unterhalten. Was ihm weggenommen wurde, war ihm klar, die Erklärung dazu kam, er: Oh, dann haben sie mehr Ahnung als ich. WAr nach der ersten Anspannung tiefenentspannt.
    Zu 2. Ist in meinem Bereich leider zu oft eskaliert. So dass der SB überfordert war und andere eingreifen mussten.
    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  9. #834
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    4.418

    Standard

    Zitat Zitat von kloeffler Beitrag anzeigen
    Ich hatte hier in den letzten 5 Monaten eine Familie aus der Ukraine in meinem Haus, die ihrem im Krieg übriggebliebenem Opa in Mikolajew ihre Kohle überwiesen hat. Ich könnte mir vorstellen, einer syrischen Familie könnte es ähnlich gehen. Ist natürlich leichter, erstmal Unredlichkeit zu unterstellen.
    Tja, hätte der Syrer seine drei Tickets gelöst, hätte er 700€ an seine Familie überweisen können. So hat er dem deutschen Staat fast 800€ geblecht. Und dazu erleben müssen, wie die deutsche Polizei in seine Wohnung einreitet. Herzlichen Glückwunsch.
    Da sieht man mal wieder, dass sich Verbrechen nicht lohnt.

  10. #835
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    48
    Beiträge
    523

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Tja, hätte der Syrer seine drei Tickets gelöst, hätte er 700€ an seine Familien überweisen können. So hat er dem deutschen Staat fast 800€ geblecht. Und dazu erleben müssen, wie die deutsche Polizei in seine Wohnung einreitet. Herzlichen Glückwunsch.
    Da sieht man mal wieder, dass sich Verbrechen nicht lohnt.

    Ja, danke! Alles weitere erübrigt sich vor solch einem vereinfachtem Weltbild. Ich hatte immer gedacht, da wäre mehr hinter der Birne. Schade auch.

  11. #836
    Registrierungsdatum
    10.10.2003
    Ort
    Kiel
    Alter
    48
    Beiträge
    523

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    ä fast 800€
    Du kannst gar nicht einordnen, wie groß die Hürde von €800,00 für Leute ist, die hier in Not sind. Reine Theorie, was Du hier absonderst.

  12. #837
    Registrierungsdatum
    02.09.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    3.847

    Standard

    Zitat Zitat von kloeffler Beitrag anzeigen
    Du kannst gar nicht einordnen, wie groß die Hürde von €800,00 für Leute ist, die hier in Not sind. Reine Theorie, was Du hier absonderst.
    Hätte er nicht schwarz fahren sollen.
    “Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
    - Evolution

  13. #838
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    4.120

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Deine Laieneinschätzung dazu, was wann ein Betrug sein kann, oder auch nicht, interessiert mich nicht wirklich. Wenn ich Muße hab, kläre ich das, wenn ich das nächste Mal am Landgericht bin. Da sitzen Leute mit Ahnung und nicht nur mit Google.
    Ich stelle mir gerade vor, wie Kensei am Landgericht den "Leuten mit Ahnung" vorwirft, Korinthen zu kacken, wenn die ihn auf den Unterschied zwischen Gefängnis und Polizeigewahrsam hinweisen oder zwischen erhöhtem Beförderungsentgelt, Bußgeld und Geldstrafe differenzieren.
    Und, wie er in der Beurteilung eines Sachverhaltes mehr auf seine Phantasie und Vorurteile setzt, als auf tatsächlich vorliegende Informationen, wie hier mehrfach demonstriert...
    Der reißende Strom wird gewalttätig genannt. Aber das Flußbett, das ihn einengt, nennt keiner gewalttätig.
    -Bertolt Brecht-

  14. #839
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    4.120

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Schöffen bringen eine andere Perspektive in die Urteilsfindung ein, abseits der rein rechtlichen Würdigung.
    Im konkreten Fall wohl eine blühende Phantasie und Voreingenommenheit.

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Warum sollte mich nun also die Meinung eines juristischen Laien interessieren, der sich alles nur angoogelt? Das kann ich auch selbst.
    Naja, wer bei der Frage, was Betrug sei, auf den Duden verweist, wird m.E. wohl Probleme haben, beim Googeln sinnvolle von weniger sinnvollen Informationsquellen zu unterscheiden.
    Und angesichts der Performance in Sachen Textverständnis, die hier Kensei mehrfach eindrücklich demonstrierte, erscheint es mir fraglich, ob er die Informationen einer sinnvollen Quelle auch entsprechend verarbeiten kann.
    Mir scheint, Kensei hat noch nie in seinem Leben die Erfahrung gemacht, sich in einer sinnvollen Diskussion über einen Sachverhalt verschiedene Informationen und Ansichten einbringt und sich gemeinsam etwas erarbeitet.
    Ich habe ein Ehrenamt, in dem man, um die Anforderungen erfüllen zu können, auch von Volljuristen entsprechend fortgebildet wird und wenn es um rechtliche Fragen geht, nutzt man verschiedene Informationsquellen, die man heutzutage - im digitalen Zeitalter - im Internet findet.
    Und dann setzt man sich mitunter in einer Laienrunde hin und wieder zusammen und diskutiert über den Fall und jeder bring sein Wissen und seine Interpretation ein und erarbeitet sich so in einer sachlichen Diskussion meist ein besseres Verständnis, als es der einzelne kann.
    Da sind nun Leute mit unterschiedlichem Bildungshintergrund dabei, aber zum Glück niemand, der unter einer "Diskussion" versteht, seine vorgefasste Meinung notfalls mit aggressiver Polemik durchzudrücken und sei sie noch so falsch....

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Oder man fragt halt einen erfahrenen Juristen, wenn man das nächste Mal einen vor sich hat. Alles andere ist doch Mumpitz.
    Ich frage, mich, was an manchen Schulen unterrichtet wird, wenn Leute, die sich als Lehrer zumindest ausgeben, eine solche Meinung öffentlich vertreten.
    Geändert von Pansapiens (23-09-2022 um 04:37 Uhr)
    Der reißende Strom wird gewalttätig genannt. Aber das Flußbett, das ihn einengt, nennt keiner gewalttätig.
    -Bertolt Brecht-

  15. #840
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    4.418

    Standard

    Jau. Hab deine Beiträge nur überflogen Pans. Lohnt nicht, weiter darauf einzugehen.
    Wenn du irgendwann wieder Lust hast vernünftig zu diskutieren, sag bescheid.

    Zitat Zitat von kloeffler Beitrag anzeigen
    Du kannst gar nicht einordnen, wie groß die Hürde von €800,00 für Leute ist, die hier in Not sind. Reine Theorie, was Du hier absonderst.
    Was denn für eine „Theorie“?!?
    Der besagte Syrer musste am Ende über 700€ bezahlen um nicht ins Gefängnis zu kommen. Da hatte er das Geld dann plötzlich im Schlafzimmerschrank, wie man den Medien entnehmen konnte.
    Das steht dann im Gegensatz zu vllt. 30€ die er für die 3 Tickets bezahlt hätte.

Seite 56 von 64 ErsteErste ... 6465455565758 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Polizeieinsatz Mannheim
    Von Dr.Jekyll im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 233
    Letzter Beitrag: 19-09-2022, 18:05
  2. Polizeieinsatz Görlitzer Park: Misslungene Festnahme?
    Von Zweilinkefüße im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08-07-2014, 07:50
  3. Capoeiristas lösen Polizeieinsatz aus
    Von Ligeirinho im Forum Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13-10-2008, 16:51
  4. Gummipuppe löst Polizeieinsatz aus - looool
    Von Tornado im Forum Off-Topic Bereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16-03-2005, 18:21
  5. Polizeieinsatz
    Von Helmchen im Forum Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30-06-2004, 12:40

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •