Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 241 bis 255 von 301

Thema: Messerangriff in Würzburg

  1. #241
    Registrierungsdatum
    23.06.2017
    Ort
    45899 Gelsenkirchen-Horst
    Beiträge
    104

    Standard

    Viele schreiben Kilometer lange Informationen, Berichte, etc.

    Meine persönliche Meinung ist dazu: Dreck gehört zu Dreck

    Ob das richtig oder falsch ist, ist mir völlig schnuppe, es ist halt meine Meinung.

    Mein Mitgefühl ist bei den Angehörigen der toten Menschen, ich denke das ist schon mehr als schlimm genug.

    Keiner dieser toten Menschen, dachte nicht eine Sekunde daran an diesem Tag auf einem Tisch einer Gerichtsmedizin zu liegen.

    Wie geschrieben: es ist meine persönliche Meinung, die wird sich auch nicht ändern.
    MUKIN SHORI * Der Weg zum Erfolg hat keine Abkürzung

  2. #242
    Registrierungsdatum
    23.04.2021
    Beiträge
    159

    Standard

    Zitat Zitat von Shimin Beitrag anzeigen
    Viele schreiben Kilometer lange Informationen, Berichte, etc.

    Meine persönliche Meinung ist dazu: Dreck gehört zu Dreck

    Ob das richtig oder falsch ist, ist mir völlig schnuppe, es ist halt meine Meinung.

    Mein Mitgefühl ist bei den Angehörigen der toten Menschen, ich denke das ist schon mehr als schlimm genug.

    Keiner dieser toten Menschen, dachte nicht eine Sekunde daran an diesem Tag auf einem Tisch einer Gerichtsmedizin zu liegen.

    Wie geschrieben: es ist meine persönliche Meinung, die wird sich auch nicht ändern.

    Auge um Auge .. gilt dann natürlcih auch für dich.So schaffen wir es doch noch , die Menschheit rechtzeitig zu dezimieren .

  3. #243
    Registrierungsdatum
    17.06.2004
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.657

    Standard

    Zitat Zitat von hallosaurus Beitrag anzeigen
    Ist denn bekannt warum er die Tat für gut hält? Geht es etwa um gleiche politische Ziele, wie das töten von Ungläubigen? Oder teilen Sie dieselbe Geisteskrankheit?
    Ich frage mich eher, warum man festgenommen wird, wenn man halbprivat äußert, eine Straftat "gut" zu finden?


    Zitat Zitat von Shimin Beitrag anzeigen
    Viele schreiben Kilometer lange Informationen, Berichte, etc.

    Meine persönliche Meinung ist dazu: Dreck gehört zu Dreck...
    Wenn du jetzt noch erklären könntest, was genau du damit meinst, hätte der Beitrag vielleicht auch irgendeinen Sinn und könnte zur Diskussion stehen.

  4. #244
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.449

    Standard

    Zitat Zitat von hallosaurus Beitrag anzeigen
    Ist denn bekannt warum er die Tat für gut hält? Geht es etwa um gleiche politische Ziele, wie das töten von Ungläubigen? Oder teilen Sie dieselbe Geisteskrankheit?
    Keine Ahnung.
    Ich schrieb ja, das wäre zu untersuchen, was ausdrücken soll, dass man es noch nicht weiß.
    Sollte ein systematisches Problem vorliegen, müsste man das IMO angehen.
    Eine einfache Erklärung wäre, dass er ebenfalls frustriert ist und durch seine kriminellen Handlungen ja klar gemacht hat, wie er der Gesellschaft gegenüber steht.
    Er lebt in einer "Unterkunft" und meint wahrscheinlich besseres verdient zu haben.
    Da kann ein solcher Ausspruch Ausdruck von Frust sein, oder auch Provokation.
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  5. #245
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.899

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Situationen zu schaffen, in denen man als Helfer auftreten kann.
    Gibt es nicht auch immer mal wieder Feuerwehrmänner, die als Brandstifter betätigen?
    Oder Menschen mit Münchhausenstellvertretersyndrom, die ihre Kinder krank machen, um als fürsorgliche Eltern aufzutreten?
    Wobei eine Situation in Würzburg herstellen dann schon sehr extrem wäre... .

  6. #246
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.899

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    In Würzburg scheint es eine somalische Community zu geben, die nun natürlich etwas besorgt vor Vorurteilen ist:

    [INDENT][I][COLOR="#0000CD"]
    [...]..
    Da gilt es IMO den Spagat zu schaffen, zwischen der Untersuchung, ob derartige Ansichten keine Einzelfälle sind, sondern in irgendwelchen Gruppierungen Resonanz finden und dem Kampf gegen Vorverurteilungen und dem Übertragen des Fehlverhaltens einiger weniger auf eine Gruppe, mit denen die wohl in mehr Merkmalen nicht übereinstimmen, als übereinstimmen.
    Denn was islamistischer Terror will, scheint mir klar: Er will die Bevölkerung spalten. Er will, dass sich die nichtmuslimische Bevölkerung von Muslimen bedroht fühlt und umgekehrt die muslimische Bevölkerung sich von der nichtmuslimischen diskriminiert, so dass vielleicht mehr Leute geneigt sind, sich dem Kampf gegen die Ungläubigen anzuschließen.
    Divide et impera.

    Zustimmung.

  7. #247
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.899

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Ich frage mich eher, warum man festgenommen wird, wenn man halbprivat äußert, eine Straftat "gut" zu finden?


    ...
    Ist wohl der aktuellen Atmosphäre und einem präventiven Gedanken geschuldet, welcher ja immer wal wieder zu kurz kommt.

  8. #248
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.449

    Standard

    Zitat Zitat von Kensei Beitrag anzeigen
    Ich frage mich eher, warum man festgenommen wird, wenn man halbprivat äußert, eine Straftat "gut" zu finden?

    Belohnung und Billigung von Straftaten
    Wer eine der in § 138 Absatz 1 Nummer 2 bis 4 und 5 letzte Alternative oder in § 126 Absatz 1 genannten rechtswidrigen Taten oder eine rechtswidrige Tat nach § 176 Absatz 1 oder nach den §§ 176c und 176d

    1. belohnt, nachdem sie begangen oder in strafbarer Weise versucht worden ist, oder
    2. in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten eines Inhalts (§ 11 Absatz 3) billigt,
    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


    https://dejure.org/gesetze/StGB/140.html

    Wenn man in einer "Unterkunft" in der eventuell noch ein paar andere labile Desperados anwesend sind öffentlich ein solches Hassverbrechen gutheißt, ist das natürlich geeignet, den öffentlichen Frieden zu stören.
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  9. #249
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.899

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn man in einer "Unterkunft" in der eventuell noch ein paar andere labile Desperados anwesend sind öffentlich ein solches Hassverbrechen gutheißt, ist das natürlich geeignet, den öffentlichen Frieden zu stören.
    Stimmt schon, es ging Kensei wohl eher um die aktuelle Verhaftung. Möglicherweise lag § 112 (2) 2 StPO vor:

    https://dejure.org/gesetze/StPO/112.html

  10. #250
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.449

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Wobei eine Situation in Würzburg herstellen dann schon sehr extrem wäre... .
    Und?
    Offensichtlich meucheln manche auch ohne besonderen Grund.
    Wobei es natürlich sein kann, dass es ich im deutschen Gefängnis mit psychischer Betreuung, Fortbildungmaßnahmen etc. besser lebt, als in einem bürgerkriegsgeschüttelten Land, von dem man wegzukommen man große Mühen und Gefahren auf sich genommen hat.
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  11. #251
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.899

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Und?
    Offensichtlich meucheln manche auch ohne besonderen Grund.
    Wobei es natürlich sein kann, dass es ich im deutschen Gefängnis mit psychischer Betreuung, Fortbildungmaßnahmen etc. besser lebt, als in einem bürgerkriegsgeschüttelten Land, von dem man wegzukommen man große Mühen und Gefahren auf sich genommen hat.
    Da könnte ein Staat ganz einfach den Riegel vorschieben, zumindest für die Zeit nach der Tat. Wenn es nicht levenslänglich ist.

    Ich dachte aber es geht um die Vorteile, die aus dem Helfen resultieren, einen Täter zu stellen/fangen... .

  12. #252
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.449

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Da könnte ein Staat ganz einfach den Riegel vorschieben, zumindest für die Zeit nach der Tat. Wenn es nicht levenslänglich ist.

    Ich dachte aber es geht um die Vorteile, die aus dem Helfen resultieren, einen Täter zu stellen/fangen... .
    Da könnte man sich ja zusammentun:
    Einer, der meuchelt und in das Gefängnis geht und ein oder mehrere, die sich ihm entgegen stellen und ihn überwältigen (und dadurch auch vor dem sozialverträglichen Frühableben durch eine Polizeikugel bewahren).
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  13. #253
    Registrierungsdatum
    04.11.2017
    Beiträge
    3.449

    Standard

    Zitat Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
    Da könnte ein Staat ganz einfach den Riegel vorschieben, zumindest für die Zeit nach der Tat. Wenn es nicht levenslänglich ist.
    Lebenslänglich in der eigentlichen Bedeutung des Wortes gibt es bei uns nicht.
    Da der Resozialisierungsgedanke im Vordergrund steht, müssen meines Wissen die Prognosen für zukünftiges Verhalten nach gewisser Zeit geprüft werden.
    Aber auch mit einer zeitlich begrenzten Freiheitsstrafe könnte der Täter doch zumindest einige Jahre überbrücken und hinterher weitersehen.
    Vielleicht studieren, an einer Fernuni?
    Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
    Es müsse sich dabei doch auch was denken lassen.


  14. #254
    Registrierungsdatum
    04.01.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.764

    Standard

    Du meinst also ernsthaft es würden sich dann welche finden die einen Anschlag begehen damit andere hier die Staatsbürgerschaft als Helfer bekommen?
    Meiner Meinung nach gehört sie denen die hier eingegriffen haben. Mut und Hilfbereitschaft gehört belohnt.

  15. #255
    Registrierungsdatum
    27.07.2009
    Beiträge
    3.899

    Standard

    Zitat Zitat von Pansapiens Beitrag anzeigen
    Da könnte man sich ja zusammentun:
    Einer, der meuchelt und in das Gefängnis geht und ein oder mehrere, die sich ihm entgegen stellen und ihn überwältigen (und dadurch auch vor dem sozialverträglichen Frühableben durch eine Polizeikugel bewahren).
    Kann u. will mir nicht vorstellen, dass das ein flächendeckens Phänom wird.

Seite 17 von 21 ErsteErste ... 71516171819 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. messerangriff
    Von e.f. im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14-10-2011, 14:56
  2. messerangriff im bus
    Von Mr.Fister im Forum Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25-03-2007, 20:10
  3. Messerangriff gestern Nacht
    Von Krider im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 26-02-2007, 22:22
  4. Messerangriff
    Von MyLastTry im Forum Selbstverteidigung & Anwendung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28-09-2006, 15:57
  5. Messerangriff
    Von Der nette Mann im Forum Koreanische Kampfkünste
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10-06-2006, 17:31

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •